nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 07:06 Uhr
06.06.2016
Aus dem Vereinsleben

Heimatverein ARATORA lädt ein

Regionalgeschichtlicher Vortrag „Hochwasser in Thüringen (1500-2013)“ am kommenden Donnerstag in Artern. Hier Informationen vorab...

Über schwere Hochwasser, die zwischen 1500 und 2013 im Gebiet des heutigen Freistaates Thüringen abgelaufen sind, wird in Artern am Donnerstag, 9. Juni 2016 der Erfurter Historiker und Geograf Dr. Mathias Deutsch sprechen. In seinem Vortrag stellt der Referent zunächst verschiedene Quellen vor, die für die Hochwasserrekonstruktion genutzt werden. Anschließend gibt er einen Rückblick auf das Hochwassergeschehen in Thüringen nach 1500. Dann wird auf einzelne Extremereignisse näher eingegangen. Dazu gehören beispielsweise die Flutkatastrophen vom Juni 1871, März 1881 und Februar 1909. Sie verursachten auch an der Unstrut und ihren Zuflüssen bedeutende Schäden.


Land unter bei Ritteburg: Hochwasser der Unstrut 1946.
(Sammlung Heimatverein ARATORA, Artern)

Danach werden historische Hochwasserfotos der Unstrut aus unserem Einzugsbereich gezeigt, die sich in der Sammlung des Arterner Heimatvereins ARATORA befinden bzw. die für die Fortsetzung des fast ausverkauften Buches „Die Unstrut Geschichte(n) vom Fluss zwischen der Sachsenburger Pforte und den Wendelstein“ zur Verfügung gestellt worden sind. Zugleich würden sich die Autoren dieses Buches über weitere Leihgaben zur Flussgeschichte sehr freuen.

Im Anschluss an die Präsentationen ist es möglich, die neue Veröffentlichung der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) Jena zum Thema "Hochwasser in Thüringen. Texte, Karten und Bilddokumente (1500-2013)" zu erwerben. Dr. Deutsch hat maßgeblich an dem Buch mitgearbeitet und hierfür beispielsweise in staatlichen und kommunalen Archiven beeindruckende Fotos, Karten sowie Augenzeugenberichte erfasst.

Zum Vortrag am Donnerstag, 9. Juni 2016, 18.30 Uhr im Freizeitzentrum Artern, Steile Hohle 5 lädt der Heimatverein ARATORA herzlich ein. Der Eintritt ist frei. Der Ältere und/oder Gehbehinderte aus Artern wird nach verbindlicher Anmeldung (Tel. 320139) gern ein ebenfalls kostenfreier Fahrdienst zur Veranstaltung und nach Hause eingerichtet. Als Imbiss werden im Freizeitzentrum Würstchen, Pommes sowie Getränke angeboten.

Andreas Schmölling
Verein für Heimatkunde, -geschichte und -schutz von Artern
ARATORA e.V. (gemeinnützig)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.