nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 08:56 Uhr
06.07.2016
Polizeibericht

Feuerteufel am Werk

In verschiedenen Teilen Nordthüringens wüteten gestern Feuer. Neben Unachtsamkeiten und Unfällen werden dabei auch Feuerteufel am Werk gewesen sein - die Bilanz: ausgebrannte Lauben, Fahrzeuge und Schuppen...

Gestern Nachmittag, kurz nach 15.00 Uhr, kam es in einem Seniorenheim in Mühlhausen, in der Feldstraße zu einem Wohnungsbrand. Die 80-jährige Bewohnerin hatte ein Holzbrettchen auf der eingeschalteten Herdplatte stehen lassen. Das Brettchen entzündete sich. Glücklicherweise breitete sich der Brand nicht aus. Die Wohnung ist aufgrund der starken Rußschäden derzeit nicht bewohnbar. Die Frau blieb unverletzt, sie hielt sich während des Brandausbruches nicht in ihrer Wohnung auf. Da die Wohnung nicht bewohnbar ist, wurde sie in einer Notwohnung untergebracht. Der Schaden wird auf ca. 10000 Euro geschätzt.

Kurz nach 3 in der letzten Nacht brach ein Brand in einem Schuppen in Mühlhausen, in der Rodemannstraße aus. Zeugen hatten einen lauten Knall gehört und dann das Feuer entdeckt. Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle. Der Schuppen gehört zur Diakonie und wird als Abstellraum und Werkstatt genutzt. Der Schaden hier wird auf ca. 5000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung wurden aufgenommen.

In Bad Frankenhausen kam es in der vergangenen Nacht zu einem Brand im Garten einer Gartenanlage in der Seehäuser Straße. Hier brannten aus bislang unbekannter Ursache eine Laube, ein Wohnwagen und drei Autos ab. Der starke Wind behinderte die Löscharbeiten. Immer wieder flammten Glutnester auf. Es waren Feuer- wehren aus Bad Frankenhausen, Seehausen, Esperstedt und Udersleben im Einsatz. Der Schaden beträgt 8000 Euro. Im Laufe des Vormittags wird die Kriminalpolizei mit der Spurensicherung beginnen.

Verletzte gab es bei diesen Bränden nicht.
Anders sah das in Göllingen aus, hier brannten gestern Abend eine Werkstatt und ein Pkw ab. Bei dem Verletzten handelt es sich um den 34-jährigen Mann, der den Brand verursacht hat. Gegen ihn wird wegen Fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.