nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 00:20 Uhr
04.03.2017
Diese Spitzenstellung würde man gern abgeben!

Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen

Auf ein erfolgreiches Jahr 2016, und auch sehr arbeitsreiches Jahr, konnte man gestern auf der Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen zurückblicken. Dafür steht in diesem Jahr ein besonderer Höhepunkt ins Haus...

Weil das Feuerwehrgerätehaus der FFW Bad Frankenhausen zurzeit saniert wird, fand die gestrige Jahreshauptversammlung im Ratssaal der Kurstadt Bad Frankenhausen statt.

Wehrführer Sven Fischer konnte für die Stützpunkt Feuerwehr Bad Frankenhausen auf ein wirklich arbeitsames Jahr 2016 blicken. Kreisbrandschutzinspektor Peter Ortlepp hatte später informiert, dass die 191 Einsätze der FFW Bad Frankenhausen der Spitzenwert im Kyffhäuserkreis war. Um diesen Spitzenplatz haben wir uns nicht gerissen, so die einhellige Meinung im Saal.

Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Bürgermeister Matthias Strejc (SPD), Wehrführer Sven Fischer, Peter Ortlepp und Jörg Krause (FFW Bad Frankenhausen)

Unter den Einsätzen u.a. 48 Brände und acht Brandmeldeanlagen. Und bei den Bränden waren echt harte Brocken dabei, so am 15.1. als 1.500 Reifen in Flammen standen, der Waldbrand an der Georgshöhe (20.5.) oder gar der Großbrand an der Ochsenburg bei Steinthaleben, bei der sieben verschieden Wehren im Einsatz waren und sich das erste Mal die Schnellversorgung des Kat-Schutzes bewährte. Leider wurden in dem teils sehr steilen Gelände (80 % Gefälle) fünf Kameraden verletzt.

Unter den 105 Hilfeleistungen waren allein 42 Beseitigungen von Ölspuren dabei.
Durch die Einsätzen kamen fast 10.000 Einsatzzeit zusammen, die von 46 Einsatzkräften getragen wurde.

Wenn Sven Fischer zu Beginn betonte, wir waren immer als Stützpunkt Feuerwehr immer einsatzbereit. Aber man stößt an Grenzen, denn auch den Unternehmen fällt es immer schwerer die Kameraden freizustellen. Auch wenn Bürgermeister Strejc Unterstützung versprach, wir können als Stadt nicht Arbeitsplätze zur Verfügung stellen.

Von den 86 Mitgliedern der FFW Bad Frankenhausen zählen 46 zur Einsatzabteilung, 17 Alterskameraden und 23 Mitglieder bei der Jugendfeuerwehr (16 Jungen und 7 Mädchen). Hier haben wir die Kapazitätsgrenze erreicht. Es existieren wohl schon Wartelisten.

Anzeige MSO digital
Viel Lob gab es von allen Seiten für die 2015 gegründete AG Feuerwehr im Mitgliedern des Stadtrats. Hier wurden einige Dinge bei der Verbesserung der Ausrüstung auf den Weg gebracht, u.a. ein Löschfahrzeug HLF 20 für über 400.000 Euro. Aber auch bei der Ausrüstung mit Atemschutz und bei der Gefahrenschutzanalyse gab es Unterstützung duch die AG, die schon kreisweit Vorbildwirkung hat.

Nun, kn will ja nicht mosern, aber wenn mit drei anwesenden Stadträten (Sylvia Winter, Silvana Schäfer und Thomas Richter) plus Bürgermeister Strejc alle Stadtratsfraktionen vertreten waren, so sollte das auch mal ein Zeichen für Sondershausen sein. Auch wenn das Gedächtnis im Alter nachlässt, einen Stadtrat hat kn bei einer Jahreshauptversammlung in Sondershausen noch nie erlebt! Das hat kn bereits im Vorjahr kritisiert.

Thomas Krause von der Jugendfeuerwehr zog ebenfalls eine sehr positive Bilanz. Alle Aktionen und Teilnahmen an Kreisausscheiden und Fahrten konnte kn nicht mitschreiben, wohl ein Indiz dafür, warum die Jugendfeuerwehr so gut ausgelastet ist.

Für die fast 10.000 Stunden Einsatzzeit sprach Bürgermeister Strejc den anwesenden Kameradinnen und Kameraden seinen Dank aus. Er wünschte allen, dass sie von ihren Einsätzen gesund zurückkommen. Er informierte, dass im Haushalt rund 789.000 Euro für die Feuerwehren (einschließlich Ortsteile) eingestellt sind, davon rund 70.000 Euro für die Sanierung des Gerätehauses.

Für die Jahre 2018 bis 2020 sind allein im Vermögenshaushalt 310.00o Euro vorgesehen, die nur in die Ausrüstung fließen sollen. Er informierte auch, dass jüngst der Kreistag rund drei Millionen Euro für den Kat-Schutz in den Haushalt eingestellt hat, von der auch die Stützpunktfeuerwehr Bad Frankenhausen mit einem neuen Fahrzeug profitieren wird.

Während die Beförderungen in diesem Jahr erst zum 125- jährigen Jubiläum der FFW Bad Frankenhausen bekanntgeben werden, gab es heute aber schon mal zwei Ehrungen.

Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Kameradin Marianne Ziesemer erhielt für 40 Jahre Mitgliedschaft das Goldene Brandschutzabzeichen am Bande, verliehen vom Thüringer Innenminister Dr. Holger Poppenhäger (SPD).

Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Kamerad Fritz Böhme erhielt für 50 Jahre Mitgliedschaft das Große Brandschutzehrenzeichen am Bande, verliehen vom Thüringer Feuerwehrverband.

Die Auszeichnungen und Glückwünsche übergaben Bürgermeister Strejc Kreisbrandschutzinspektor Ortlepp und Wehrführer Fischer. Anschließend wurden noch die Urkunden für verschiedene erreichte Qualifikationen, Truppmann und so weiter, überreicht.

Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Liebe Grüße und einen Tropfen für die Alterskameraden brachte Stefan Scharf von der FFW Bad Soden-Allendorf mit. seit nun schon 27 Jahren besteht zwischen beiden Wehren ein Partnerschaft.

Statt Kritik gab es gestern ein Lob in Richtung Landkreis. Nicht nur wegen des möglich HLF 10 und der übergebenen Funkgeräte durch den Kreisbrandschutzinspektor, kn berichtete, sondern auch für die Bereitstellung der Zwei-Felderhalle durch den Landkreis als Evakuierungsstützpunkt, dass sei einmalig im Kreis, so Wehrführer Sven Fischer. Auch wenn es anfangs wohl Vorbehalte gab, zeigte man sich befriedigt über die kompetente Arbeit der neuen Rettungsleitstelle.

Mit einem Imbiss für die Kameradinnen und Kameraden endete die Jahreshauptversammlung bei anregenden Gesprächen, so mit den Stadtratsmitgliedern.
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Jahreshauptversammlung bei der FFW Bad Frankenhausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.