nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 11:58 Uhr
21.05.2017
Aus der Polizeiarbeit

Aus den Polizeimeldungen

Nicht nur der Freitag war unfalltächtig. Was passierte am Samstag im Kyffhäuserkreis? Auch hier krachte es teils recht heftig (Sondershausen). Hier die Meldungen der Polizei...

In der Nacht von Freitag zu Samstag verursachte ein Waschbär einen Wildunfall auf der L1032 zwischen der OL Toba und Großbrüchter. Ein 32-jähriger VW-Fahrer stieß mit dem Waschbär zusammen, als das Tier die Fahrbahn überqueren wollte. Es entstand Sachschaden am Pkw. Personen wurden nicht verletzt. Der Waschbär konnte an der Unfallstelle nicht mehr aufgefunden werden.

Am Samstag Morgen kam es zu einem Unfall in Artern. Ein 58-jähriger Fahrer eines Pkw Skoda stellte seinen Pkw in einer Parkbucht linksseitig der Leipziger Straße in Artern ab. Nach Verlassen seines Pkws, hatte er das Fahrzeug nicht ausreichend gegen das Wegrollen gesichert. In der weiteren Folge rollte der Pkw Skoda quer über die Straße und stieß gegen den auf der anderen Seite in einer Parkbucht abgestellten Pkw Kia. Am Pkw Kia entstand Lackschaden an der hinteren Stoßstange rechtsseitig. Am Pkw des Unfallverursachers entstand kein Schaden.


digital
Ein weiterer Unfall ereignete sich Samstag Vormittag in Sondershausen. Eine 72-jährige Mercedes-Fahrerin und ein 63- jähriger VW Golf-Fahrer befuhren in genannter Reihenfolge die Nordhäuser-Straße aus Richtung Kreisverkehr kommend in Richtung Lohberg. Nach Angaben der Mercedes-Fahrerin betrug die Geschwindigkeit nicht mehr wie 40 km/h. Kurz nach der Einmündung Rosenstraße fuhr ein 80-jähriger Ford-Fahrer auf den vor sich fahrenden VW Golf auf und schob diesen auf den Mercedes auf. Nach Angaben des Unfallverursachers hatte ihn die Sonneneinstrahlung irritiert und er die vorausfahrenden Pkws zu spät wahrgenommen.
Durch den Aufprall wurde die Beifahrerin im Pkw Golf leicht verletzt. An den beteiligten Pkws entstand Sachschaden von insgesamt ca. 10.000 Euro.


Zu einem Wildunfall kam es Samstag früh auf der K11. Ein 28-jähriger Seat-Fahrer befuhr die K11 von Feldengel kommend in Richtung B4.
Ca. mittig der Strecke lief ihm ein von links kommender Hase vor den Pkw, mit welchem er zusammenstieß. Das Tier verendete am Unfallort. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Zu einer Unfallflucht kam es in der Zeit von Freitag Abend, gegen 19.50 Uhr, bis Samstag Nachmittag, gegen 15.00 Uhr, in Bottendorf. Ein 32-jähriger LKW-Fahrer parkte seinen Sattelzug auf dem Schenkenplatz in Bottendorf ordnungsgemäß ab. Als er am nächsten Tag zu seinem Fahrzeug zurück kam, stellte er einen Schaden am Lkw vorn an der Stoßstange fest. Augenscheinlich touchierte ein anderes Fahrzeug beim Vorbeifahren / Ausparken / Einparken den Lkw an der Stoßstange. Hinweise zum Verursacher gibt es nicht.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.