nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 13:29 Uhr
16.08.2018
Nicht genug Zugführer verfügbar

Ausfälle im Zugverkehr

Wie bereits in der Vorwoche ausführlich berichtet, wird es am Wochenende 18./19.08. im Saale-Thüringen-Südharz-Netz, das Abellio Rail Mitteldeutschland betreibt, zu Zugausfällen kommen. Grund für die Ausfälle sei vor allem ein Mangel an Triebfahrzeugführern, teilt Abelio Rail Mitteldeutschland mit...

Betroffen davon sind vornehmlich die Regionalbahnverbindungen zwischen Halle (Saale) Hbf. und Weißenfels (Regionalbahn-Linie RB 20), Halle (Saale) Hbf. und Lutherstadt Eisleben (Regionalbahn-Linie RB 75) sowie zwischen Erfurt Hbf. und Sangerhausen (Regionalbahn-Linie 59). Ausfallende Züge werden durch Busse im Schienenersatzverkehr ersetzt. Bei einigen Verbindungen können Fahrgäste zudem auf kurze Zeit später fahrende Regional-Express-Züge ausweichen. Nähere Informationen zu ausfallenden Fahrten finden Fahrgäste auf www.abellio-mitteldeutschland.de/aktuelle Verkehrsmeldungen, im Fahrplanauskunftssystem der DB und im DB RailNavigator sowie auf den Abfahrtsanzeigen in den Bahnhöfen.

Die Ausfälle resultieren aus einer angespannten Situation bei der Verfügbarkeit von Triebfahrzeugführern, die mehrere Ursachen hat: Derzeit bildet Abellio zahlreiche KollegInnen auf neuen Fahrzeugen aus. Für die Ausbildung müssen die KollegInnen aus ihren planmäßigen Diensten herausgelöst werden und stehen somit nicht für den Fahrgastbetrieb zur Verfügung. Hinzu kommt eine noch relativ neue, tarifvertraglich festgeschriebene, Urlaubsregelung. Diese schreibt vor, dass Triebfahrzeugführern bei ihrem Jahreshaupturlaub die Wochenenden am Beginn und am Endes des Urlaubes generell als „dienstfrei“ zu gewähren sind. Hierdurch kommt es in der Urlaubspitzenzeit zu Überschneidungen.

Abellio betont ausdrücklich, dass sich die TriebfahrzeugführerInnen des Unternehmens durch eine sehr hohe Einsatzbereitschaft auszeichnen, insbesondere in schwierigen Phasen wie Urlaubszeit, Hitze, Zusatzleistungen bei Veranstaltungen, Baustellen und ad hoc auftretenden Infrastrukturproblemen. Mit der Übernahme zusätzlicher Dienstschichten tragen sie ganz erheblich dazu bei, Ausfälle so gut es geht zu minimieren. Da gesetzlich vorgeschriebene Dienst- und Ruhezeiten bei der Dienstplangestaltung eingehalten werden müssen, gelingt eine Kompensation derzeit leider nicht zu 100%. Mit Fokus auf die Sicherstellung des Angebotes für Berufs- und Ausbildungspendler an Wochentagen hat sich Abellio entschieden, unvermeidbare Ausfälle auf das Wochenende zu konzentrieren.

Abellio Rail Mitteldeutschland bedauert die Ausfälle sehr und bittet seine Fahrgäste um Entschuldigung für auftretende Erschwernisse und Unannehmlichkeiten.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.