nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 15:39 Uhr
11.10.2018
Neues aus Bad Frankenhausen

Vortragsabend führt in königliche Gefilde

„Von Thüringen nach Dänemark Dorothea von Schwarzburg, eine „Stammmutter“ des dänischen Königshauses“. Der Vortragsabend findet am nächsten Dienstag im Regionalmuseum Bad Frankenhausen statt...

Referent wird Museumsleiter Dr. Ulrich Hahnemann sein. Diesen Termin sollten Sie sich notieren:
Dienstag, 16. Oktober 2018, um 19.30 Uhr, im Festsaal

Um was geht es?

Neben den Norwegern sehen sich die Dänen als die glücklichsten Menschen unserer Erde. Leben tun die nicht einmal 6 Millionen Dänen in einer rund eintausend Jahre währenden Monarchie. Die gegenwärtig regierende Monarchin, Königin Margrethe II., führt ihren Stammbaum zurück auf König Christian IX., der inmitten innen- und außenpolitischer Wirren 1863 recht unerwartet zur Regierung gelangte.

Vortragsabend führt in königliche Gefilde (Foto: Regionalmuseum Bad Frankenhausen)
Das Foto „Schloss Sonderburg auf der dänischen Insel Alsen“ Quelle Regionalmuseum.

Ein Jahr darauf, im Deutsch-Dänischen Krieg 1864, fast zum Sündenbock gemacht, drohte sein Königtum bereits zu Ende zu gehen. In einer beispiellosen, geschickten Politik gelang ihm die Stabilisierung von Land und Königtum. Aus dem einst Geschmähten wurde ein respektierter Monarch, der die Grundlagen der Beliebtheit der dänischen Königsfamilie legte. Kaum bekannt ist jedoch, dass eine direkte Vorfahrin von Königin Margrethe II. und König Christian IX. eine Frau aus dem Hause Schwarzburg war, die ihre frühe Jugend in der Kyffhäuserregion verbrachte.

Im Jahr 1605 heiratete Dorothea von Schwarzburg in eine Nebenlinie des dänischen Königshauses ein. Ihre Spuren finden sich noch heute in der Stadt Sonderburg auf der dänischen Insel Alsen. Hier verbrachte sie den größten Teil ihres Lebens und hier fand sie ebenso ihre letzte Ruhestätte. Das Wappen der Grafen von Schwarzburg und Namen und Herkunft von Dorothea finden sich z. B. am Prospekt der Orgel in der Schlosskirche von Schloss Sonderburg.

Mit der Heirat Dorotheas von Schwarzburg fand ein halbes Jahr intensivster Beziehungen zwischen Dänemark und den Grafen von Schwarzburg, ihrem Land und ihren Untertanen einen Abschluss. Eingebunden waren auch einzelne Einwohner aus Frankenhausen. Auf Bitten der dänischen Krone begaben sich Frankenhäuser Salzsieder nach Kolding auf der Halbinsel Jütland und brachten das dortige Salzwerk zu einer Blütezeit.
Der Vortrag zeigt die spannungsreiche Geschichte von Dorothea von Schwarzburg und ihrer Nachkommen bis in die heutige Zeit.

Ihre Mitarbeiter des Regionalmuseums
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.