nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 18:14 Uhr
23.10.2018
Neues aus Sondershausen

Leitbild in Internetvideos

Leitbild in Internetvideos (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Im Mai 2018 wurde durch den Stadtrat das neue Leitbild von Sondershausen bis 2030 beschlossen. Jetzt wird das Leitbild auch in Internetvideos zu sehen sein. Dazu diese Meldung aus der Stadtverwaltung Sondershausen...

Es stellt das Basiswerkzeug und die Handlungsrichtlinie für die Arbeit der Verwaltung und Politik für die kommenden Jahre dar und soll die Identität der Einwohner mit ihrer Stadt stärken.
Es enthält visionäre, aber nicht unrealistische Ziele, die als Ist-Zustand beschrieben sind.
In einem über zweijährigen Prozess wurde in Begleitung der Firma Komet empirica (eine erfahrene Firma im Bereich Stadtentwicklung), die bereits Leitbildprozesse in vielen ostdeutschen Kommunen begleitet hat, das Leitbild erarbeitet.

In Expertengesprächen mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Verwaltung wurden zunächst Wünsche und Vorstellungen für die Entwicklung von Sondershausen geäußert.
In sechs Fokusgruppenwerkstätten und einer Ideen-Werkstatt haben dann Unternehmer, Kulturschaffende, Vereinsvertreter, Schulleiter, Behindertenvertreter, Verwaltungsmitarbeiter, Politiker und Jugendliche Visionen für unsere Stadt entwickelt.
Dabei wurden sieben wesentliche Handlungsfelder (Themenbereiche, die sowohl die finanzielle Grundlage für eine Stadt schaffen, als auch das Leben der Menschen an sich in einer Stadt ausmachen) für Sondershausen benannt:

- Wirtschaft / Arbeit / Infrastruktur
- Tourismus
- Innenstadt
- Lebensqualität / Bildung / Soziales
- Kultur / Freizeit / Sport
- Region / Natur / Umwelt
- Bürger / Verwaltung / Politik

Für jedes Handlungsfeld haben die Teilnehmenden strategischen Leitziele festgelegt.
Um die strategischen Ziele in den jeweiligen Handlungsfeldern zu erreichen, wurden konkrete Handlungserfordernisse abgeleitet und erste Schlüsselprojekte benannt, denen sich die Verwaltung in den nächsten Monaten/Jahren vorrangig widmet. Damit sind die Richtung und die Schwerpunktaufgaben für die Stadtentwicklung bis 2030 vorgegeben.
In das Leitbild sind eingeflossen:

Der Blick von innen; Stärken-Schwächen-Analyse, vorhandene Konzepte (Stadtentwicklungskonzept, Markenkonzept, Leitbild des Netzwerkes „Unsere Region 2050“, Strategiekonzept SMG), Experten- und Fokusgruppenmeinungen
Der Blick von außen; Trends, Zukunftsstrategien der Region, des Freistaates und der Bundesregierung und Forschungsergebnisse.

Das Leitbild 2030 ist Arbeitsmittel und Entscheidungsgrundlage für Politik und Verwaltung. Auf dessen Grundlage werden die Projekte und Maßnahmen in der Verwaltung festgelegt und die künftigen Beschlüsse im Stadtrat gefasst.

Das Leitbild ist ein aktives Arbeitsmittel. Bei der Umsetzung der Schlüsselprojekte werden Prioritäten festlegt, ggf. einzelne Maßnahmen abgeleitet.
Es können weitere Schlüsselprojekte vorgeschlagen, bestehende unter gewissen Umständen auch gestrichen oder in der Priorität nach hinten geschoben werden.


Um das Leitbild stets als aktives Arbeitsmittel im Fokus zu haben, werden jedem Leitbildbaustein zwei Verantwortliche aus Verwaltung und Politik zugeordnet, die jährlich den Stand der Umsetzung der Schlüsselprojekte kontrollieren und darüber in den zuständigen Ausschüssen berichten.
Das Leitbild ist ein Prozess, kein abgeschlossenes Ergebnis. In regelmäßigen Abständen von fünf bis sieben Jahren kommt das Leitbild auf den Prüfstand, um es gegebenenfalls veränderten Bedingungen anzupassen.

Derzeit ist das Leitbild 2030 in mehreren Videos auf der Internetseite der Stadt Sondershausen zu finden. Hier kann sich jeder in audiovisueller Form über die Inhalte, die Ansprüche und natürlich auch die Ziele leicht informieren.

Unter dem Link https://bit.ly/2JeTKR2 ist das Leitbild 2030 der Stadt Sondershausen in seinen einzelnen Teilbereichen leicht zu erreichen.
Für Smartphone und Tablet kann auch der beigefügte QR-Code verwendet werden.
Leitbild in Internetvideos (Foto: Stadt Sondershausen)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

23.10.2018, 21.17 Uhr
Pinzgauerin | Viele Ziele
..... hoffentlich bleibt es nicht bei dem ausgeklügelten Werbeclip und es wird auch tatsächlich an der Umsetzung der einzelnen Teilziele gearbeitet. Im Clip ist alles recht schwammig formuliert, ich hoffe es gibt ein Textdokument in dem konkretere Ziele bzw. Teilziele sowie timelines, wann diese Teilziele erreicht worden sein sollen, festgehalten sind. Ist das Textdokument einsehbar? Wer sind ganz konkret die Personen die den Fortschritt in den verschiedenen Teilbereichen überprüften bzw. evaluieren? Was wird konkret getan um die Ansiedlung moderner Unternehmen in der (Innen) Stadt zu gewährleisten bzw. zu forcieren? Abseits des Werbeclips bleiben dann doch noch viele Fragen offen. Aber zumindest gibt es bereits ein Bewusstsein, dass etwas getan werden muss. Dazu herzliche Gratulation.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.