nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 20:29 Uhr
03.12.2018
Kulturszene aktuell

Adventliches Singen in der St. Elisabeth-Kirche

Traditionell findet am 1. Adventstag das "Adventliche Singen" mit dem Ökomenischen Chor Sondershausen in der St. Elisabeth-Kirche statt...


In diesem Jahr gab es in Sondershausen am gleichen Tag und zur selben Uhrzeit ein Chorkonzert mit den Sondershäuser Madrigalisten in der Crucis-Kirche.
So hatte man die Qual der Wahl.

Adventliches Singen in der St. Elisabeth-Kirche (Foto: Jürgen Kieper)
Meine Auswahl fiel auf das Konzert in der St. Elisabeth-Kirche.
Pünktlich um 17.00 Uhr begann das Konzert.
Die Beleuchtung wurde bis auf ein Minimum ausgeschaltet.

Adventliches Singen in der St. Elisabeth-Kirche (Foto: Jürgen Kieper)
Von Weitem hörten wir die Sängerinnen und Sänger, in der Hand eine brennende Kerze, mit ihrem ersten Lied.
Der 1. Teil der Lieder beinhaltete das Licht.
- Tragt in die Welt nun ein Licht
- Die Kerze brennt
- Mir ist ein Licht aufgegangen
- Die Nacht ist vorgedrungen

Pfarrer Albrecht ging auf die Bedeutung des Lichtes ein.
Beispiele wie : Ein neuer Erdenbürger hat das Licht der Welt entdeckt, mir ist ein Licht aufgegangen, die Kerze brennt zum ersten Advent, ohne Licht ist ein Leben nicht möglich, wir wollen unsere Augen öffnen.
Besonders ging der Pfarrer auf das Stück " Die Nacht ist vorgedrungen" ein.
Text Jochen Klepper, 1938
Melodie und Satz Johannes Petzold ( 1912-1985)
Jochen Klepper war im 40. Lebensjahr. Er wählte 1942 zusammen mit seiner jüdischen Frau den Freitod, um der Deportation zu entgehen.
Es gab bei dem Chorkonzert Lieder zum Mitsingen wie z. B, : " Macht hoch die Tür"

Adventliches Singen in der St. Elisabeth-Kirche (Foto: Jürgen Kieper)
Mitwirkende
Ökomenischer Chor Sondershausen
Tabea Krüger, Violine
Leitung, Orgel und Programmgestaltung : Andreas Fauß

Text und Fotos: Jürgen Kieper
Adventliches Singen in der St. Elisabeth-Kirche (Foto: Jürgen Kieper)
Adventliches Singen in der St. Elisabeth-Kirche (Foto: Jürgen Kieper)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.