nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 00:10 Uhr
11.01.2019
Meldung aus der Wirtschaftswelt

Flash-Glukose-Messung jetzt mit Alarmfunktion

AOK PLUS erweitert Zusatzleistungen für Diabetiker. Dazu diese Informationen...

Bereits mehr als 9.000 bei der AOK PLUS versicherte Diabetiker in Sachsen und Thüringen haben sich in den letzten beiden Jahren für die regelmäßige Messung ihres Blutzuckerspiegels mittels der Flash-Glucose-Messung entschieden. Diese unblutige Mess-Methode mit dem System FreeStyleLibre 2 (*) bietet die AOK PLUS seit Jahresbeginn 2017 als Satzungsleistung über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus an.

Das Echo bei den Nutzern ist überaus positiv: "Der Sensor direkt auf der Haut ist wasserdicht und kann beim Baden, Duschen, Schwimmen und beim Sport getragen werden. Das Scannen der Messwerte funktioniert auch über der Kleidung, denn die Ergebnisse werden mit Bluetooth direkt auf ein Lesegerät wie Handy oder Tablet übertragen", erklärt Hannelore Strobel, Pressesprecherin der AOK PLUS. "Die Therapie ist auf diese Weise praxisorientierter als vorher, die Messung erfolgt unblutig. Eltern können bei kranken Kindern auch nachts messen, ohne diese wecken zu müssen."

Zum Jahresbeginn 2019 stellt die AOK PLUS allen bisherigen und neuen Betroffenen - ebenfalls als Satzungsleistung - eine technisch verbesserte Version zur Verfügung: Beim Erreichen von individuell einstellbaren Glukosewerten ertönt nun ein Alarmsignal. Damit sollen Unter- bzw. Überzuckerungen vermieden werden. Diese neue Funktion gibt den Patienten besonders nachts mehr Sicherheit, wenn sie bei Bedarf sofort reagieren können.

Voraussetzung für die Kostenübernahme durch die AOK PLUS vor Therapiebeginn ist, dass der behandelnde Facharzt die Notwendigkeit dieser Versorgung bestätigt und entsprechend verordnet hat.

Hintergrund:
(*) Klassisch ist für betroffene Diabetiker die Blutzuckermessung mit einem Stich in den Finger verbunden. Demgegenüber wird für geeignete Patienten bei der Flash-Glukose-Messung ein Sensor von der Größe einer Zwei-Euro-Münze am Oberarm auf die Haut geklebt. An der Unterseite des Sensors ragt ein kleiner Fühler in die Haut. Der Sensor misst und speichert permanent den aktuellen Glukosewert.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.