nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 19:46 Uhr
16.01.2019
Aus der Arbeit der Feuerwehr

Bei der FFW Bebra wurde Fazit gezogen

Zu den größten Einsätzen 2018 zählten das Unwetter Frederike, die Überschwemmung am Männertag und den Brand der alten Post. Dazu erreichte kn dieser Bericht...

Anlässlich der Jahreshauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr Bebra am Samstag, den 12. Januar, gab der Wehrleiter Marcus Weise eine Übersicht über das vergangene Jahr.

Die Feuerwehr Bebra besteht derzeit aus 31 Kameraden/innen. Seit 2018 beteiligen sich alle Kameraden der Einsatzabteilung an Ausbildungen und Einsätzen des Katastrophenschutzzuges „Einsatzzug 1“.

Im Laufe des vergangen Jahres, wurden die Kameraden 105-mal alarmiert. Dies bedeutet für den Standort Bebra einen weiteren Anstieg an Einsätzen zum letzten Jahr (2017 waren es 86).
Die Alarmierungen setzen sich wie folgt zusammen:

- 6 Einsatzübungen
- 15 Brandeinsätze
- 84 Hilfeleistungen
Zu den größten Einsätzen 2018 zählen wir das Unwetter Frederike, die Überschwemmung am Männertag und den Brand der alten Post.

Bei der FFW Bebra wurde Fazit gezogen (Foto: FFW Bebra)
Nicht nur Einsätze absolvierten die Feuerwehrleute, sondern es wurde auch viel unternommen. So wurden z. B. alle Lehrer der Franzbergschule zum Brandschutzhelfer ausgebildet. Zudem unterstützten wir wieder die Kindertagesstätten „Bebraspatzen“ und „Käferland“. Am Anfang des letzten Jahres sicherten wir zusammen mit dem Katastrophenschutzzug den Neujahresempfang der Landrätin ab.

„Ausbildung wird bei uns ganz groß geschrieben“, sagte Marcus Weise. Mit 71 Prozent Dienstbeteiligung, an 48 Ausbildungstagen wurden rund 1800 Stunden absolviert.
Ebenfalls wurden an diesem Abend wieder Beförderungen und Ehrungen vorgenommen. So bekam Tino Pfeil für 10 Jahre das bronzene Brandschutzabzeichen am Bande verliehen. Sebastian Trost, Justin Diekneite wurden zum Oberfeuerwehrmann, Michael Hellmich zum Oberlöschmeister und Christian Kaufmann zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Bei der FFW Bebra wurde Fazit gezogen (Foto: FFW Bebra)
Wehrleiter Marcus Weise bedankte sich bei den Kameraden und ihren Familien für die Einsatzbereitschaft. Ebenso dankte er Jonas Weller (KBI), Frank Meißner (SBM) und dem Bürgermeister Steffen Grimm für die gute Zusammenarbeit.

Text und Fotos: FFW Bebra
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.