nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 20:14 Uhr
13.03.2019
Neues aus Sondershausen

Frauentagsnachfeier im Bürgerzentrum

In den Bürgersaal der Cruciskirche in Sondershausen hatten auch dieses Jahr wieder die beiden Gleichstellungsbeauftragten von Landkreis und Stadt Sondershausen zur Frauentagsfeier...

Frauentagsnachfeier im Bürgerzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Zahlreiche Frauen waren der Einladung der Gleichstellungsbeauftragten Frau Katharina Töppe (re.) vom Landratsamt und in Vertretung Frau Kathleen Schmied (li.) von der Stadtverwaltung Sondershausen sowie dem Mehrgenerationenhaus und dem Verein Düne e. V. gefolgt und wurden nicht enttäuscht.

Frauentagsnachfeier im Bürgerzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Bei der Begrüßung bedauerte Katharina Töppe, dass die Plätze im Bürgerzentrum so schnell weg waren. Das Interesse an der Teilnahme war riesig und der Bürgersaal war auch bis auf den letzten Platz gefüllt, selbst oben auf der Tribüne.

Landrätin Antje Hochwind-Schneider musste kurzfristig absagen, sie war auf einem Termin in Richtung Berlin unterwegs.
Töppe und Schmied erinnerten daran, dass die Frauen 1911 begannen im das Wahlrecht zu kämpfen, der Beginn der Frauentag. Und erst im Februar 2019 durfte ein Frau das erste Mal in einem Parlament sprechen.
Und vor 1957 mussten Frauen z.B. in den westliche Bundesländern erst ihren Mann fragen, on sie ein Konto führen dürfen.

Und es ist noch nicht alles in Ordnung. Beide erinnerten daran, dass häusliche Gewalt gegen Frauen auch im Kyffhäuserkreis ein Thema ist. Man dankte Stadt, Landkreis und Land, dass mit deren Unterstützung das Frauenhaus Sondershausen erhalten werden konnte und mit neuem Träger fortgeführt wird,

Frauentagsnachfeier im Bürgerzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Sondershausens Bürgermeister Steffen Grimm (pl) überbrachte die Grüße der Stadt Sondershausen. Es war seine erste Teilnahm an der Frauentagsfeier und war freudig überrascht, wie groß der Zuspruch war.

Die Rolle der Frau kann nicht hoch genung geschätzt werden so Grimm in seinen Grußworten. Auc er erinnerte daran, dass Frauen in Deutschland erst ab 1918 wählen durften. Frauenrechte sind Menschenrechte und die werden nicht in allen Ländern geachtet, sagte er, mit Blick auf islamische Länder.

Eine meine ersten Amtshandlungen als Bürgermeister, so Grimm, waren Maßnahmen zum Erhalt des Frauenhauses. In meiner früheren Tätigkeit als Polizist musste feststellen, wie es Gewalt an Frauen gab und wie wichtig ein Frauenhaus ist. Abschließend dankte er allen Organisatoren der Veranstaltung.

Frauentagsnachfeier im Bürgerzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Bianc Fliß als Leiterin des Mehrgenerationenhauses dankte dem Förderverein der Cruciskirche für die Bereitstellung des Bügersaals, sowie den Auszubildenden das Landratsamts und der Stadtverwaltung für die Vorbereitung der Feier. Ein besonderer Dank ging an die vielen Helfer von Düne e.V., ohne die diese Veranstaltung so nicht stattfinden könnte.

Frauentagsnachfeier im Bürgerzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Fliß erinnerte an den nächsten Tanztee (14. April) hier an gleicher Stelle und hofft dann auch viele Männer zu sehen.

Für die kulturelle Umrahmung sorgten Nathalie an der Gitarre und dem Alleinunterhalter Ronny aus Kammerforst, dem schönsten Musiker in ganz Thüringen, wie er sich selbst bezeichnete. Ob das stimmt? Aber für tolle Stimmung und so manchen Lacher sorgte er.


Die Gleichstellungsbeauftragten möchten sich bei allen insbesondere bei den fleißigen Düne-Frauen und den Künstlern recht herzlich bedanken!
Frauentagsnachfeier im Bürgerzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frauentagsnachfeier im Bürgerzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frauentagsnachfeier im Bürgerzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frauentagsnachfeier im Bürgerzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frauentagsnachfeier im Bürgerzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frauentagsnachfeier im Bürgerzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frauentagsnachfeier im Bürgerzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frauentagsnachfeier im Bürgerzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frauentagsnachfeier im Bürgerzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frauentagsnachfeier im Bürgerzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.