nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 17:03 Uhr
17.04.2019
Neues aus Sondershausen

Neu: Der „Sportgutschein“ für Sondershäuser Schulanfänger

Der Bürgermeister der Stadt Sondershausen hatte es den anwesenden Sondershäuser Sportvereinen zu deren letzter Zusammenkunft bereits deutlich gemacht: Die Stadtverwaltung wird künftig vor allem die Kinder- und Jugendarbeit in den Sportvereinen finanziell unterstützen. Dazu diese Meldung aus der Stadtverwaltung Sondershausen...

Ein Grund dafür ist die sich verändernde Lebenswelt der Kinder mit einem zunehmenden Bewegungsmangel und die Tatsache, dass gerade Kinder ihre Welt über Bewegung, Spiel und Sport entdecken.

Die Sportvereine sollen sich mit ihren Ideen und Vorhaben gern an den zuständigen Fachbereich 3 der Stadtverwaltung, Herrn Thomas Rießland wenden.
Dann kann man überlegen und besprechen, wie man die Ideen gemeinsam auf den Weg bringt und welche Förderung dafür notwendig ist.

Die Stadt Sondershausen möchte mit gutem Beispiel vorangehen und wird ab dem Schuljahr 2019/2020 ein neues Projekt initiieren: Das Projekt „Sportgutscheine für Schulanfänger“.
Es soll die zukünftigen Sondershäuser Erstklässler mit den Angeboten der Sportvereine vertraut machen, zum Sporttreiben anregen und im besten Fall zur Mitgliedschaft in einem Sportverein bewegen.

Jeder zukünftige Erstklässler für das Schuljahr 2019/2020 erhält einen „Sportgutschein“, der ihn zu einer einjährigen kostenfreien Mitgliedschaft in einem Sondershäuser Sportverein berechtigt.
Die Familien reichen die Sportgutscheine direkt beim Sportverein ihrer Wahl ein.

Der Sportverein bestätigt die neue Mitgliedschaft der Kinder und rechnet die Gutscheine mit der Stadt ab. Die Stadt Sondershausen übernimmt dann den dafür fälligen Jahresbeitrag in Höhe von max. 60 €/Jahr. Voraussetzung dabei ist, dass das Kind nicht schon in diesem Verein als Mitglied gemeldet ist. Der Gutschein ist für den Zeitraum vom 01.06.2019 bis 31.07.2020 gültig.
Für weitere Fragen wenden Sie sich an Thomas Rießland, als Fachgebietsleiter Sportstätten (Tel: 03632/622562, sport@sondershausen.de).
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

17.04.2019, 21.49 Uhr
Tobias Schneegans | Eine gute Idee der LINKEN im Sonderhäuser Stadtrat
Die Initiative zum Sportgutschein und der entsprechende Beschlussantrag kam dankenswerterweise schon Mitte letzten Jahres von den Kollegen der LINKEN in den Hauptausschuss und den Stadtrat. Dort wurde dieser von ausnahmslos allen Stadträten für sehr gut befunden und beschlossen. Das die Umsetzung erst jetzt erfolgt, hat den Hintergrund, dass dieses immer erst zum vollen Schuljahr bzw. zum Start des Schuljahres erfolgen kann.
Eine grundgute Sache, die es den ABC-Schützen ermöglicht die Sonderhäuser Vereinsvielfalt kennen und auch lieben zu lernen.
Wir können alle nur ermuntern, den genannten Kontakt zu Thomas Rießland aufzunehmen und den Sportgutschein zu nutzen.
Sport frei! :-)

2   |  0     Login für Vote
19.04.2019, 17.04 Uhr
5020EF | Gute Idee?!
Natürlich sind die heutigen Kinder übergewichtig, überbehütet und meist Einzelkinder, also verwöhnt wie die Kühe in China, die lebendig mit Alkohol einbalsamiert werden, damit sie irgendwann richtig super schmecken...

Aber dagegen einen "Sportgutschein" zu setzen?
Echt jetzt?
Hr. Schneegans, sie setzen doch nur darauf, dass die schwitzenden neuen Olympioniken bei Ihnen auf ein leckeres Eis vorbei kommen....
Sie Cleverle ;)

2   |  0     Login für Vote
19.04.2019, 20.36 Uhr
Tobias Schneegans | Ich bin aber auch leicht durchschaubar ;-)
@5020EF Sie haben mein "Geschäftsmodell" ja sehr schnell durchschaut. ;-) Nun denn, mal sehen, ob es funktioniert?

Aber mal ganz im Ernst, in der (Vereins)Gemeinschaft Sport treiben und Freunde finden, gefällt mir vom Ansatz tausendmal besser als alleine vor Glotze oder Computer zu hocken. Und wenn dieser Gutschein dazu beiträgt, hat er sein Ziel allemal erreicht. Mit oder ohne Eis...

Ich wünsche Ihnen schöne Ostern.

1   |  0     Login für Vote
22.04.2019, 21.24 Uhr
tannhäuser | Toll!
Ohne Ironie!

Wir waren am Osterwochende auf der Leuchtenburg zum Mittelmaltermarkt und haben heimwärts einen Stop an der Raststätte Eichelborn eingelegt.

Nichts gegen einen Familienausflug zu McDonald's...Aber ich fürchte, da hätten Sie weniger Sportgutscheine als Bewerbungsformulare für Biggest Loser verteilen können...

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.