nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 18:39 Uhr
17.04.2019
Aus dem Vereinsleben

Märchenhaftes Osterfest im WB 4

Christa Groß hatte ihre Mitglieder vom WB 4 der VS in Sondershausen wieder ins Handwerkerstübchen eingeladen, dieses Mal zum Osterfest. Fam. Haubner hatte die Tafeln für uns wieder besonders schön eingedeckt und dekoriert. Dazu erreichte kn dieser Bericht mit einem Tipp...

Nach der Begrüßung durch die OG-Vorsitzende Christa Groß stimmte Thomas Leipold die Mitglieder mit einem Ostergedicht von Kurt Tucholsky auf diesen Nachmittag erst einmal ein. Christa Groß schloss sich mit österlichen Gedanken an.


Frau Hanna Dorl erzählte uns etwas über die Geschichte des Osterbrauches, der weit bis vor die christliche Zeit reicht (Stichwort Ostara) und trug selbst verfasste Texte und Gedichte aus der Tier- und Märchenwelt, passend zum Anlass, für unsere Mitglieder vor. Auch das Märchen von Rotkäppchen und der Wolf kam dabei vor, dabei wusste auch sie noch nicht, dass ich als Überraschung in märchenhafter Gestalt und verkleidet später noch auftreten würde. Weitere Mitglieder aus unserer Gruppe schlossen sich an und brachten auch Beiträge zur allgemeinen Erheiterung und Erbauung. Es ist schön, wenn auch weitere Mitglieder aus unserer Gruppe mit uns gemeinsam die Veranstaltungen aktiv mitgestalten. Das ist auch ein Zeichen dafür dass es Ihnen bei uns im WB 4 gefällt. Ja, hier im WB 4 ist immer was los.

Doch erst einmal wurde zur Kaffeetafel gebeten. Dieses Mal hatte Herr Haubner extra für uns sehr gut schmeckende Quark-Sahne-Torte zubereitet. Natürlich waren auch weitere herzhafte Gerichte im Angebot, also wieder für jeden Gaumen das Passende.
Nach der Kaffeetafel unterhielt Frau Dorl nochmals kurz unsere Senioren während sich Thomas Leipold unterdessen verkleidete und zurecht gemacht wurde.


Mit einem Liedchen auf den Lippen betrat nun eine ältere (aber gut aussehende) Frau mit Stock die Bühne und war erstaunt, dass so viele Leute hier waren. Sie fragte sie, ob diese aus dem Wald hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen kämen. Na klar – und wir sind alle die Schneewittchens! Nun stellte sich die alte Frau selbst vor als die Großmutter vom Rotkäppchen. Gemeinsam mit den Seniorinnen und Senioren führte sie durch das bisher so bekannte Märchen bis zu der Stelle, wo der Wolf in die Kammer der Alten trat und diese fressen wollte. Ab jetzt muss das Märchen neu geschrieben werden, denn es kam neuartige Hightech zum Einsatz bei der Großmutter.

Geschult in Selbstverteidigung und weiteren Techniken setzte sie den Wolf mit einem Elektroschiocker außer Gefecht. Im alten Märchen frisst der Wolf die Großmutter, aber eben heute nicht. Die Großmutter fragte in die Runde was sie glauben und denken, was dann mit dem Wolf passiert sei? Ein streicheln der Großmutter über ihren kräftig gewölbten Bauch und der Hinweis, dass sie ja auch keine Vegetarierin sei, brachte dann die Erkenntnis, dass die Großmutter wohl den Wolf verzehrt haben müsse, vielleicht mit Rotkraut und Thüringer Klößen?! So endet dann langsam dieses Märchen indem die Großmutter den Korb mit dem Wein und den Kuchen vorzeigte und das gute Rotkäppchen der Großmutter doch auch noch einen Karton mit einem Ostergeschenk eingepackt habe. In großer Runde wurde der Karton geöffnet, aber es kam kein Osterei zum Vorschein, nein, ein kleines grunzendes Gummischweinchen wurde ausgepackt.


Aber keine Angst, das Rotkäppchen habe der Großmutter erzählt, dass der Osterhase auch hier im Handwerkerstübchen da gewesen sei und für alle ein Ostergeschenk da gelassen habe.
Bedanken wollen wir uns besonders bei Monika Menz, die die Idee zu diesem Geschenk hatte und auch federführend realisiert hatte. Der gesamte Vorstand hat dann bei der Zusammenstellung und dem Einpacken der Geschenke selbstverständlich unterstützt.

Auf einer ei-förmigen, illustrierten Osterschale aus Blech und mit Ostergras belegt gab es für jeden ein buntes, gekochtes EI in einer selbst gehäkelten Tasse mit Teller dran, dazu verschiedene Zugaben für ein komplettes Osterfrühstück mit Marmelade, Käse, Mini-Salami, Kaffee und Tee als Portionsbeutel, sowie als Süßigkeit eine lange Praline (war laut Werbung angeblich mal die längste Praline der Welt). Alles schön verpackt in Klarsicht-Folie mit Schleife, damit unsere Gäste ihre Geschenke auch gut transportieren und mit nach Haus nehmen können.
Natürlich bekam auch Familie Haubner, die uns hier im Handwerkerstübchen immer so gut betreut solch ein Osterpräsenat als kleines Dankeschön von uns.

Die Resonanz auf dieses Präsent war sehr gut und viele drückten ihre besondere Freude darüber aus. Es ist was ganz Anderes, Besonderes und Schönes, abweichend vom bekannten Standard mit EI und Süßigkeiten. Kommentare wie: „Das habt ihr wieder ganz toll gemacht.“ erfreuen uns natürlich auch. Leider geht auch so ein besonderer Nachmittag in geselliger Runde irgendwann zu Ende und wir verabschiedeten unsere Senioren mit den besten Wünschen für ein schönes Osterfest. Das Wetter soll ja auch passen, vielleicht eine willkommene Gelegenheit für einen herrlichen Osterspaziergang?!

Am 7. Mai fahren wir nach Bad Langensalza in den Japanischen Garten und anschließender Kaffeetafel. Treffpunkt ist 11:45 Uhr auf dem Busbahnhof in Sondershausen. Die Rückfahrt ist für etwa 17 Uhr angedacht.

Momentan sind noch einige wenige Plätze frei für diese Fahrt. Bei Interesse melden Sie sich bitte bis spätestens 25. April bei Thomas Leipold, Tel. 03632 665400 (mit Anrufbeantworter). Bitte hinterlassen Sie auf dem AB deutlich Ihren Namen, ihre Telefonnummer für meinen Rückruf und die gewünschte Anzahl an Plätzen.

Text und Fotos: Thomas Leipold
Ortsgruppenvorstand WB 4 der VS in Sondershausen
Märchenhaftes Osterfest im WB 4 (Foto: Thomas Leipold)
Märchenhaftes Osterfest im WB 4 (Foto: Thomas Leipold)
Märchenhaftes Osterfest im WB 4 (Foto: Thomas Leipold)
Märchenhaftes Osterfest im WB 4 (Foto: Thomas Leipold)
Märchenhaftes Osterfest im WB 4 (Foto: Thomas Leipold)
Märchenhaftes Osterfest im WB 4 (Foto: Thomas Leipold)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.