nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 18:00 Uhr
24.05.2019
Wahlvorbereitung aktuell

ProF auf einem Auge blind!?

Diese Frage stellte der SPD Ortsverband Bad Frankenhausen und reagiert so auf eine Stellungnahme von Pro Frankenhausen...

In diesem Artikel (Unehrlich und unbeirrt auf Stimmenfang) bemängelt die Wählergemeinschaft ProF die Ernsthaftigkeit der SPD-Amtsinhaber (Landrätin und Bürgermeister) in Bezug auf die Kandidaturen für die jeweiligen Gremien. Diese Wählergemeinschaft kommt moralisch daher und wirft gar Wählerverdummung und Wahlbetrug vor.

Womöglich könnten die derzeitigen Amtsinhaber der Wählergemeinschaft mit Verleumdung oder ähnlichem entgegnen? Zumindest ist festzuhalten, dass sich auch die „Freien Wähler“ und somit ProF selbst unmoralisch sind und die Wähler verdummen.

Leider Gottes wird im besagten Artikel nicht erwähnt, dass auf den Listen der „Freien Wähler“ für die jeweilgen Stadträte ebenfalls deren Amtsinhaber aufgestellt sind - Bürgermeister Grimm in Sondershausen (Liste 8 Platz 1) und Bürgermeister Gröbel in Ebeleben (Liste 4 Platz 11). Also „betrügen“ die Kollegen von ProF genau so. Und da ProF ja gemeinsam mit diesen Kandidaten für den Kreistag eine Liste gebildet hat, tolerieren sie diese Tatsache. Von daher sollte die Wählergemeinschaft nicht so polemisch und lauthals herum wettern!

Bedauerlicherweise wird abermals die Wählergemeinschaft ihrem Namen absolut nicht gerecht. Mit solchen halbwahren und teils rechtlich fragwürdigen Argumentationen tritt man nicht gerade für Bad Frankenhausen ein. Auch hieran sollten sich die Bürgerinnen und Bürger unserer Kur- und Erholungsstadt und seinen Ortsteilen bei ihrer Stimmabgabe erinnern.

Den Aufruf, zur Wahl zu gehen, kann man nur bekräftigen. Selbst unsere Jugend darf sich beteiligen, um seine Meinung mit in den Stadtrat zu bringen. Kommunalwahl ist ab 16 Jahren!

Jeffrey Schulz
SPD OV Bad Frankenhausen
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

24.05.2019, 21.53 Uhr
A.G.
Der Beitrag wurde deaktiviert.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.