nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 02:13 Uhr
12.07.2019
Neues aus Bad Frankenhausen

Zum zweiten Mal singt es sich entspannter….

Wer schon einmal im Chor sang, freut sich (zumal bei einem größeren Werk), wenn es noch einmal gesungen wird. Dazu erreichte kn dieser Bericht...

Bekanntermaßen sollte ja im September 2018 die Festwoche zur Einweihung der Großen-Strobel-Orgel stattfinden, doch leider kam es anders. Um aber nicht alles zu verschieben, entschloß sich die Kantorei Bad Frankenhausen, das Chor-Orgelkonzert stattfinden zu lassen.


Natürlich ging das dann nur mit der elektronischen Orgel im Altarraum der Unterkirche; die Besucher wurden nicht enttäuscht. Nachdem nun für dieses Jahr der Einweihungstermin geklärt war, gab es im Chor den Wunsch, das Chor-Orgelwerk mit der „richtigen“ Orgel noch einmal zu Gehör zu bringen. Gesagt –getan! Neben den notwendigen „Wiederholungsproben“ war noch das „Platzproblem“ für den Chor zu klären.

Die Komponisten solcher Chor-Orgelwerke kannten wohl wahrscheinlich die örtlichen Gegebenheiten ihrer Orgeln. Doch in der Unterkirche sind die Platzverhältnisse auf der Orgelempore nicht so optimal. Doch schon die Vorgänger in Sachen Kirchenmusik hatten sich mit dem Problem beschäftigt und so gibt es südwestlich neben der Orgel eine mehrstufige Chorecke vor und hinter der letzten Emporenbrüstung. Die Choraufstellung wurde ausprobiert und es funktionierte, es musste ja auch der Sichtkontakt zwischen Chor und Kantorin Schildmann an der Orgel gesichert sein.


Nach Aussagen des Konzertpublikums (etwa 110 Besucher) ist dies gut gelungen. Beides - Chorgesang und Orgelbegleitung - kam sehr gut zur Geltung. Es erklang von Charles Gounod (1818-1893) die „Messe brève no. 7 in C-Dur“.



„Umrahmt“ wurde dieses Werk (infolge seiner Kürze) von Orgelwerken von Johann Sebastian Bach und Louis Vierne. Wieder einmal konnten die Besucher die vielfältigen Klangmöglichkeiten der Strobel-Orgel dank des virtuosen Spiels von Kantorin Schildmann erleben.

Text: Peter Zimmer (Bad Frankenhausen)
Foto: Dr. Roland Härtel (Bad Frankenhausen)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.