nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 12:35 Uhr
07.09.2019
Neues aus Sondershausen

Bereits am Vormittag viel los.

Weine aus Deutschland und erstmalig auch aus Frankreich und viel Musik lockten bereits am Vormittag die Gästen zum Weinfest in Sondershausen...


Es hatte noch nicht mal die Glocke 12 geschlagen, da wurden auf dem Markt von Sondershausen die Sitzplätze knapp.


Pünktlich um 11:00 Uhr hatte der Vorstizende des Werberings Sondershausen, Olaf Schade, den zweiten Tag des Weinfestes eröffnet.


Das Polizeimusikkorps Thüringen spielte in der Zeit von 11.00- 13.00 Uhr und lockte viele Gäste auf dem Markt.


Die Delegation aus der französischen Partnerstadt Pecquencourt hat einen Stand belegt und stellte französische Weine vor. Ein sehr interessanter neuer Akzent beim Weinfest.

Erfolgreich ins Weinfest gestartet

So geht es weiter:

Samstag, 7.9.2019

Hoheitenpräsentation 13.00 Uhr
Holzhäuser Spatzen 14.00-16.00 Uhr
Accordeon Orchester 16.30 18.00 Uhr
Dreamtimeband 19.00- 24.00 Uhr

Sonntag, 8.9.2019

Angerblasmusikanten Kirchheilingen 11.00- 13.00 Uhr
Tanzgruppe Gelb Weiß 12.15-12.45 Uhr
Apollo 14.30-17.00 Uhr

Der angemalte Container in der Hauptstraße von Sondershausen hat mit dem Weinfest nicht zu tun. Hier handelte es sich um ein Kunstprojekt für Kinder und Jugendliche, dass bereits in der letzten Woche lief gestaltet von der Jugendkunstschule Nordhausen.

In der Projektreihe sollen die Ideen und Wünsche der Kinder und Jugendlichen in Modellen und als Installationen greifbar gemacht werden.

Mehr zum Projekt, das schon zuvor in Nordhausen durchgeführt wurde, gibt es hier:
Home sweet Home

Bereits am Vormittag viel los. (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Bereits am Vormittag viel los. (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Bereits am Vormittag viel los. (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Bereits am Vormittag viel los. (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Bereits am Vormittag viel los. (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.