nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 12:33 Uhr
18.09.2019
Aus dem Vereinsleben

Klimanauten aus Sondershausen

Am 20. September 2019 steht weltweit der Klimaschutz im Mittelpunkt. Klimaschutz beginnt bei den Menschen, also bei uns und unseren Aktivitäten. Was aber können wir tun, um dieser Verantwortung gerecht zu werden? Dazu diese Meldung des Projekts "Engagierte Stadt Sondershausen"...

Die Klimanauten setzen genau hier an. Ein geringerer Energie- und Ressourcenverbrauch, reduzierte Kohlendioxid-Emissionen und verringerte Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen sind die Möglichkeiten unsere Umwelt zu schützen und der Klimakrise entgegenzuwirken. Wie der Film „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“ ein positives Bewusstsein für mögliche Veränderungen schafft, wollen auch wir Lösungsvorschläge austauschen, diskutieren und umsetzen.
Der Schwerpunkt liegt weniger auf theoretischem Hintergrundwissen als auf praktischen Anregungen, die zum Austausch einladen.

Bei den Klimanauten wird das Nötige mit dem Angenehmen verbunden: Klimaschutz in Gemeinschaft am Esstisch und das in angenehm lockerer Atmosphäre. Untereinander regen sich die Gruppenmitglieder zum Handeln an. Im Endeffekt soll jeder Haushalt und jede Person sich die Schritte beim Ressourcenschutz heraussuchen, die für ihn passen.

Die Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen hat die Kursinhalte erarbeitet und zur Verfügung gestellt. Die Kapitel dieses Kurses umfassen die Themen: Lebensmittel, Strom & Wärme, Wasser, Müll & Ressourcen, Mobilität und Finanzen. Zu jedem Thema trifft sich die Gruppe an einem Abend, tauscht sich über das Gelesene aus und plant ausgewählte Aktionen – individuelle oder auch gemeinschaftliche.
Klimanauten aus Sondershausen (Foto: Verein)
Klimanauten aus Sondershausen (Foto: Verein)

Nutzen Sie diese Gelegenheit beim eigenen Klima- und Ressourcenschutz voran zu kommen. Das Klimanauten-Treffen findet am 20. September 17 bis 20 Uhr im Weltladen des Eine Faire Welt e.V., Burgstraße 6 in Sondershausen statt.

Interessierte Gäste sind herzlich willkommen. Anmeldung bitte an info@sondershausen-engagiert-sich.de, Betreff: Klimanauten, senden oder telefonisch unter 0176/22704691. Die Veranstaltungen sind für Sie kostenfrei, um eine Spende wird gebeten. Für das Abendessen können gern auch eigene Zutaten aus regionalem oder biologischem Anbau mitgebracht werden.

Judith Blinzler - Engagierte Stadt Sondershausen
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

18.09.2019, 13.19 Uhr
Örzi | Albern und Kindisch
Das passt vielleicht zu Greta und "ihren" Kindern, so an den Klimaschutz heranzugehen. Schon der Name Klimanauten sorgt eher für Heiterkeit, als für Ernsthaftigkeit. Beim gemeinsamen Essen sich über Erfahrungen im Klimaschutz auszutauschen beinhaltet wahrscheinlich solche tollen Aktionen, wie "heute habe ich das Auto mal in der Garage gelassen und bin mit dem e-bike gefahren". Sicher wird da auch nur vegan gespeist.
Tatsächlich steht die Welt nicht vor dem Untergang, auch wenn einige Kinder das behaupten. Das Klima auf der Erde hat sich verändert. Früher nannte man das Evolution. Den Anteil, den der Mensch daran trägt ist weder mit Elektromobilität noch Kohleausstieg , Emmisionshandel, Steuererhöhungen oder sonstigem Aktionismus zu verhindern. Die Ursachen sind Überbevölkerung und maßloser Konsum. Wenn also die Klimanauten Vorbild sein wollen heißt das zu verzichten. Zum Beispiel auf die schöne digitale Welt, auf die Urlaubsreise, auf die große Wohnung oder das Eigenheim, auf die Südfrüchte, auf die elektrischen Haushaltsgeräte und und und. Alles ein Jahrhundert zurück. Alles behalten wollen, nur klimaneutral, ist realitätsfernes Wunschdenken.

1   |  0     Login für Vote
18.09.2019, 15.41 Uhr
tannhäuser | Wenn Träume fliegen lernen...
...brauchen auch Klimanauten kein Auto, Flugzeug, Kreuzfahrtschiff oder Smartphone.

Dann viel Spaß beim klimanautischen Verreisen per Pedes, Schusters Rappen und Nachrichtenverschicken per Brieftaube.

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.