nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 16:08 Uhr
25.09.2019
Das Deutschlandwetter

Die Sonne nimmt sich eine Auszeit

In den kommenden Tagen ziehen immer wieder Regenwolken durch. Die Sonne kann sich nur selten durchsetzen. Es bleibt aber für die Jahreszeit weiterhin recht warm.

wetter  (Foto: wetteronline) wetter (Foto: wetteronline)


Am Donnerstag sind die Wolkenlücken nur von Schleswig-Holstein bis zur Lausitz größer. Sonst regnet es aus dichten Wolken besonders im Westen und Süden zeitweise. Es wird etwas wärmer: Die Höchstwerte liegen zwischen 17 Grad am Alpenrand und vereinzelt bis zu 21 Grad in Sachsen-Anhalt. Im Westen und Nordwesten weht ein lebhafter Wind.

Der Freitag wird vor allem in der Mitte und im Osten häufig nass. Im Nordwesten und Süden scheint auch mal die Sonne, es ziehen aber auch einige Schauer durch. Bei 16 bis 21 Grad bleibt es weiterhin warm für die Jahreszeit, in München werden bei Sonnenschein sogar fast 25 Grad erreicht. Dazu ist es vor allem im Nordwesten windig.

Am Wochenende gibt es in Sachen Regen eine kurze Verschnaufpause. Vor allem im Süden kommt sogar häufiger die Sonne raus. Im Nordwesten bleibt es aber meist grau und nass. Dazu frischt der Wind vor allem in der Nordhälfte deutlich auf, an den Küsten drohen verbreitet Sturmböen. Es bleibt jedoch weiterhin mild.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.