nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 15:29 Uhr
07.10.2019
Meldungen aus dem Landratsamt

Zwei aktuelle Vollsperrungen beachten

Vollsperrung Bahnübergang zwischen Donndorf - Nausitz i.Z. der L 1215 und Vollsperrung Schwarzburger Straße 1, Bereich ehemalige Schokoladenmanufaktur in Greußen. Dazu diese Meldungen aus dem Landratsamt...

1. Vollsperrung Bahnübergang zwischen Donndorf und Nausitz i.Z. der L 1215

Aufgrund dringend notwendiger Reparaturarbeiten wurde ab heute der Bahnübergang voll gesperrt (Pressemitteilung erfolgte hierzu schon vorige Woche). Im Anschluß an die Reparaturarbeiten am Gleis erfolgen zeitnah die Straßenbauarbeiten u.a. mit dem Ziel, die Befahrbarkeit des Bahnüberganges durch eine Verbreiterung der Fahrbahn zu verbessern.

Die Umleitung ist ab Reindorf und in Artern über die Ortsumfahrung Artern in Richtung Kalbsrieth Heygendorfer Kreisverkehrsplatz Schönewerda Bottendorf Roßleben Wiehe Donndorf in beiden Richtungen ausgeschildert.

Ohne die Reparatur hätte kein Zug mehr über den Bahnübergang fahren dürfen.

Die Besucher der Modellbahnanlage Wiehe müssen, von der Anschlußstelle Heldrungen kommend, ab Reinsdorf über Artern und Ortsumfahrung Artern der nach Wiehe ausgeschilderten Umleitung folgen. Oder sie fahren gleich bis zur Anschlußstelle Artern, um von hier die ausgeschilderte Umleitung nach Wiehe zu nutzen.


2. Vollsperrung der Schwarzburger Straße im Bereich der ehemaligen Schokoladenmanufaktur in der Ortslage Greußen

Bereits am Freitag musste durch die Feuerwehr wegen herabgestürzter Ziegelsteine die Schwarzburger Straße im Bereich der ehemaligen Schokoladenmanufaktur voll gesperrt werden.

Nach bauaufsichtlicher Prüfung der Lage wurde festgelegt, dass durch die weiterhin bestehende Gefahr von herabstürzenten Steinen die Straße gesperrt bleiben muss. Ein Fußgänger-Notweg kann wegen der örtlichen Gegebenheiten nicht eingerichtet werden.

Der Bahnhof Greußen ist mit dem Auto aus Richtung Clingen nur über die Flattigstraße i.Z. der L 1041 und Lindenstraße (B 4) oder die Robert-Koch-Straße und Lindenstraße (B 4) erreichbar. Fußgänger können die Unterführung im Bereich Bahnhof wegen der Sperrung nicht nutzen. Dafür ist aber die Unterführung ab Höhe Steinweg i.Z. des Rad-/Gehweges oder den Weg zwischen der R.-Koch-Straße zur Schwarzburger Straße nutzbar.

Die Sperrung wird bis Klärung aller Belange und Beseitigung der Gefahrenstelle einige Wochen dauern.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.