nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 10:53 Uhr
20.10.2019
Großeinsatz der Polizei in Nordthüringen

Schlägerei zwischen verfeindeten Familien

Gestern kam es kurz vor 16 Uhr zu einer Schlägerei in einem Supermarkt in der Franz-Weinrich-Straße in Worbis. Anfängliche beleidigende Gesten zwischen verschiedenen Personen endeten in Faustschlägen und dem Einsatz von Pfefferspray...


Während der Streitigkeiten beschädigten mehrere Beteiligte einen geparkten BMW, der zu einem anderen Beteiligten gehörte. Zahlreiche Polizisten mussten eingesetzt werden, um die Auseinandersetzungen zu beenden. Noch am Abend war die Kriminalpolizei im Einsatz.

Nach dem jetzigen Ermittlungsstand wurden vier Personen im Alter von 16 und 18 Jahren leicht verletzt. Hierbei handelt es sich um zwei russische und zwei armenische Staatsangehörige. Gegen drei Männer, 28, 29 und 30 Jahre alt wird unter anderem wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Sie stammen aus Armenien, Libyen und Deutschland.

Ermittlungen zufolge ging es bei den Auseinadersetzungen um einen Streit zwischen zwei verfeindeten Familien. Unbeteiligte Kunden des Supermarktes waren nicht involviert und blieben unverletzt. Die Polizei hat ihre Präsenz in Leinefelde und Worbis erhöht. Weitere Details zum Geschehen sind Gegenstand der andauernden Ermittlungen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

20.10.2019, 11.04 Uhr
Checker | Schlägerei...
Willkommen in der Heimat...

11   |  1     Login für Vote
20.10.2019, 12.05 Uhr
pitti7 | ;)
bei solchen aktionen würde ich mich strikt raushalten und der natürlichen auslese ihren lauf lassen...
es war auch kein fremdenfeindlicher übergriff,auch wenn unterschiedlicher nationalitäten,da sie sich ja kennen... :)

13   |  1     Login für Vote
20.10.2019, 12.56 Uhr
Frank Paarmann
Der Beitrag wurde deaktiviert.
20.10.2019, 13.54 Uhr
Undine | Jo,
willkommen in Buntland. Leider auch im schönen Thüringen schon fast an der Tagesordnung. Egal, alle rein hier...

11   |  1     Login für Vote
20.10.2019, 14.47 Uhr
tannhäuser
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
20.10.2019, 15.03 Uhr
Rammstein
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
20.10.2019, 15.22 Uhr
harzwj | "Wir wollen bunt, tolerant und weltoffen sein"...
so hört man von nicht Wenigen immer wieder ein Argument in unserem Land, das seine eigene sehr lange Geschichte hat, um davon überzeugen zu wollen, dass wir, "die Ureinwohner diese mitteldeutschen Landstriches (ernstgemeint!), uns an alles gewöhnen sollen, was uns bislang fremd war. Ich bin nicht 73 geworden um diesen, für mich sinnlosen und anmaßenden, gegen unsere Kultur gerichteten Forderungen nach zu kommen. Wer sich nicht an unsere jüdisch-, abenländische Kultur und unsere!!! Gesetze halten will, soll sich dahin machen, "wo der Pfeffer wächst". Ich bin gespannt, wohin sich die Sicherheitslage in unserem Land noch entwickeln wird, wenn die Tausenden die momentan durch Sloveninen in Richtung .... mit Polizeibegleitung... an die nächste Grenze "geleitet" werden, in Deutschland Asyl beanspruchen wollen? Quo vadis Deutschland? Schafft es sich ab? Der "Deutsche Mischel" müsste eigentlich aus seinem "Halbschlaf" bereits aufgewacht sein. Ich hoffen nur, dass bei den nächsten Wahlen die erforderlichen Konsequenzen für unser Land durch den Souverän gezogen werden.
So, jetzt können viele den "Daumen nach unten richten".
Wolfgang Jörgens

12   |  2     Login für Vote
20.10.2019, 17.54 Uhr
Peter59 | Wundert mich nicht.....
Was ich so jeden Tag sehe, ist das die neue "Kultur". Warte nur, bis es mich erwischt......Aber dann.... Keine Drohung, nur Selbstverteidigung.......Das ist doch nicht mehr normal, aber Frau Merkel wollte das, bei der Wahl nicht vergessen.

7   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.