nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 16:09 Uhr
13.02.2020
Kamera-Drohne DJI Mavic Mini

Starke Drohne mit guter Kamera und gutem Preis

Die Drohne DJI Mavic Mini ist für Einsteiger aufgrund ihrer stabilen Flugeigenschaften und exakten Steuerung absolut geeignet. Insbesondere gemessen an ihrem Preis von rund 400 Euro bietet sie eine gute Bild- und Videoqualität und eine ordentliche Auswahl an Automatik-Funktionen. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest nach einem Schnelltest der Drohne...

Bildquelle: Stiftung Warentest/Ralph Kaiser

„Fliegen kann jeder“, das verspricht DJI mit seiner Kamera-Drohne Mavic Mini. Mit ihrem Flugverhalten und ihrer Handhabung ist sie absolut anfängergeeignet. Manuell ließ sie sich sicher und intuitiv fliegen und bewies auch bei windigen Verhältnissen enorme Schwebestabilität. Durch das Gewicht von nur 249 Gramm fällt die Drohne nicht unter die gesetzliche Kennzeichnungspflicht, die ab 250 Gramm gilt.

digital
Zudem ist sie sehr kompakt und wird zusammengefaltet noch transportabler. Automatische Flugeinstellungen bietet die Mavic Mini etwas weniger als beispielsweise die Mavic Pro. Die wichtigste Automatikfunktion „Coming Home“ funktioniert bei der Mini aber problemlos. Im Sportmodus maßen die Tester eine Höchstgeschwindigkeit von im Schnitt 40 km/h, die völlig ausreichend ist.

Die Ergebnisse von Bild und Video können sich sehen lassen – besonders in Relation zum Preis. Das integrierte Kamera-Gimbal – das ist eine Aufhängung, die das Bild extrem stabilisiert – funktioniert in allen Modi gut und glich die Flugbewegungen in den Videos optimal aus.

Der Schnelltest Kamera-Drohne ist online kostenfrei unter www.test.de abrufbar
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

13.02.2020, 18.19 Uhr
Kobold2 | Beste Voraussetzungen
um am nächstenFlughafen für etwas Aufregung zu sorgen.....

1   |  1     Login für Vote
13.02.2020, 21.44 Uhr
gandalf | Kontrolle ist besser
Sicher kann man auch mal gut nachschauen, was der Nachbar auf seinem Grundstück so treibt...

1   |  0     Login für Vote
13.02.2020, 22.05 Uhr
Peterchen1983 | Die DJI Drohnen
Fliegen nicht in Flughafenzonen!
Ich kann manchmal die Aufregung einiger Menschen nicht verstehen!
Sie fühlen sich gleich beobachtet sobald eine Drohne aufsteigt und müssen sich sogleich aufregen!
Ich glaube Landschaften aus der Höhe sind interessanter als ihr Menschen!
Setzt einfach mal eine FPV Videobrille auf ,fliegt wie ein Vogel mit und bildet euch dann ein Urteil!
Drohnen sind besser als ihr Ruf

1   |  0     Login für Vote
14.02.2020, 08.45 Uhr
Kobold2 | Tja Peterchen 1983
so läufts halt wenn man nur ein Teil der Informationen publik macht.
Das Kopter in bestimmten Zonen nicht (mehr) aufsteigen, gilt nur für GPS gestützte und das war auch nicht immer so.
Selbst das kann man mit entsprechendem Wissen und Fähigkeiten noch umgehen.
insgesamt ist hier in der Vergangenheit recht viel Porzellan zerschlagen worden. Das beginnt beim Handel, weil jeder der eine Registrierkasse stehen hatte, auf diesen Hype aufgesprungen ist, um noch einen Euro zu verdienen. Fachberatung, rechtliche Informationen, Hinweis auf Pflichten.... Fehlanzeige. Die Politik, hat trotz Warnungen und Hinweisen nicht reagiert. Die Polizei unterbesetzt und nicht entsprechend für dies neue Herausforderung geschult. Das gepaart und gefördert durch Videos im Netz und den fehlenden gesunden Verstand einiger Piloten, gibt halt eine explosive Mischung mit den damals schon zu erwartenden Folgen.
Wie immer, kommen nach Übertreibung, Maßlosigkeit und fehlendem gesunden Verstand, neu Beschränkungen und das große Jammern.
Einige Großunternehmer versuchten das für ihre Zwecke noch auszunutzen und spannten den damaligen Verkehrsminister vor ihren Karren. Die Folge waren u.a. unnötige neue Gesetze, weil man nicht in der Lage war, die bestehenden durchzusetzen, bzw. deren Einhaltung zu kontrollieren. Aber wenigstens sind die Großunternehmer mit ihren Forderungen gescheitert.
Ich hoffe, das sie die Bedingungen fürs FPV fliegen kennen und einhalten, denn hier herrscht bei Vielen auch ein falsches Bild und somit auch Potential für weitere Konflikte. Weder der Artikel noch die weiterführenden Links gehen hier leider entsprechend darauf ein.

1   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.