nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 09:05 Uhr
15.02.2020
Meldungen vom Sport

Vier Neuzugänge für Eintracht Sondershausen

Der BSV Eintracht Sondershausen hat sich nach den Abgängen von Mittelfeldmotor Adam Jan Grisgraber und Nachwuchsakteur Robin Strohmeyer noch einmal verstärkt. Dazu meldet der BSV auf seiner Webseite...

Gleich vier Neuzugänge können die Sondershäuser vermelden, allesamt junge Spieler aus dem Kosovo, welche beruflich bedingt nach Deutschland gekommen sind und in einer Sondershäuser Firma eine Anstellung finden konnten. Diese berufliche Chance wollen die jungen Männer nutzen, die eigentlich als fünfer Gruppe nach Thüringen gekommen sind.


In der Abwehr einsetzbar ist mit Geart Latifi (22) ein hoch gewachsener Spieler, der 2017 mit KF Trepça 1989 kosovarischer Landesmeister wurde und nun vom Stadtrivalen KF Trepça aus der zweiten Liga Kosovos zum BSV Eintracht wechselt. Besart Veseli (27) ist ein erfahrener Mittelfeldspieler, der in den letzten zehn Jahren in den 1. Ligen in Albanien und im Kosovo eine feste Größe war.

Mit dem KF Kosova Vushtrri konnte er 2014 die kosovarische Meisterschaft sowie den Supercup gewinnen und wechselt nun aus der Super League Kosovo nach Sondershausen. Ebenfalls vom KF Kosova Vushtrri kommend wird sein Bruder Blenard Veseli (21) zukünftig für die Eintracht auflaufen. Er ist ebenso im Mittelfeld beheimatet und beiden wollen nun versuchen, die von Grisgraber hinterlassene Lücke zu schließen. Der vierte Spieler im Bunde ist Nazif Mulaku (22), ein Stürmer, der die Trefferquote der Sonderhäuser aufbessern soll. Auch er spielte in den letzten Jahren in Kosovos höchster Liga und wechselt nun vom FK Ferizaj nach Nordthüringen.

Der Vorstand des BSV Eintracht Sondershausen freut sich, die Neuzugänge vermelden zu können, die dem Verein bei der zu erwartenden schweren Rückrunde helfen werden. Wir sagen an dieser Stelle herzlich Willkommen auf dem Göldner und im Trikot der Eintracht.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.