nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 11:00 Uhr
01.06.2020
Landespolitiker äußern sich

Ärgernis Riesen-Bärenklau

Tipps des Umweltministeriums online und als Broschüre. Dazu diese Meldung aus dem Thüringer Umweltministerium, denn auch in Sondershausen macht sich der Riesen-Bärenklau breit...

In den kommenden Wochen wird der Riesen-Bärenklau in Thüringen wieder an vielen Orten blühen, deutlich erkennbar an seinen riesigen Blattrosetten und seinem bis zu 3 m hohen Blütenstand.


Eine Broschüre des Umweltministeriums gibt Tipps für den richtigen Umgang mit der Wucherpflanze. Vielerorts gibt es gute gemeinsame Aktionen zum Entfernen des Riesen-Bärenklaus. Aber Vorsicht ist geboten, weil die Berührung mit der Haut zu Verätzungen führen kann. Richtiger Schutz gehört also dazu.

Da der Riesen-Bärenklau andere Pflanzen verdrängt, ist ein Ausbreitungs-Stopp ein wichtiger Beitrag zur Artenvielfalt. Dazu müssen die weißblühenden Blütenstände der Pflanze abgeschnitten und die Wurzeln tief ausgestochen werden. Eine Übersicht zu den Maßnahmen hat das Umweltministerium in seiner neuen Broschüre zusammengefasst.

Übersichtliche Informationsmaterialien zu weiteren invasiven Arten, wie dem Drüsigen Springkraut, der Buchstaben-Schmuckschildkröten und invasiven Krebsarten gibt es ebenfalls beim Thüringer Umweltministerium kostenlos zu bestellen oder unter folgendem Link zum Download. https://umwelt.thueringen.de/fileadmin/Publikationen/Publikationen_TMUEN/Baerenklau-A5.pdf

Hintergrund:

Invasive Arten wurden durch Menschen in neue Lebensräume außerhalb ihres natürlichen Verbreitungsgebietes gebracht und haben in ihrer neuen Umwelt oft keine natürlichen Feinde. Dadurch können sie sich oft besonders gut und dauerhaft etablieren. Dabei verändern sie die Lebensraumbedingungen und bedrohen die biologische Vielfalt.

THÜRINGER MINISTERIUM FÜR UMWELT, ENERGIE UND NATURSCHUTZ

Riesen-Bärenklau am Unstrut-Werra-Radweg von Sondershausen:
Ärgernis Riesen-Bärenklau (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Ärgernis Riesen-Bärenklau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Hier eine Aufnahme vom April.

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.