tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 13:57 Uhr
01.07.2020
Neues aus Bad Frankenhausen

Geht nicht – Gibt’s nicht!

Jetzt bringen wir die Arbeitsgemeinschaften nach Hause. Um was es in diesem Bericht geht, der heute kn aus Bad Frankenhausen erreichte, erfahren Sie hier...

Schule ist nicht nur Unterricht und Lernen, nicht nur Pflicht und Soll. Schule kann und muss viel mehr sein! Aufbauend auf diesen Gedanken arbeitet die Regelschule „Juri Gagarin“ in Bad Frankenhausen schon seit Jahren gezielt daran, ihren Schülern und Schülerinnen mit Projekten, Wettbewerben und Förderungen den Lebensraum Schule so interessant und vielseitig wie möglich zu gestalten.

Geht nicht – Gibt’s nicht! (Foto: Arbeitsgemeinschaft an der Staatlichen Regelschule Bad Frankenhausen) Geht nicht – Gibt’s nicht! (Foto: Arbeitsgemeinschaft an der Staatlichen Regelschule Bad Frankenhausen)

In den vergangenen Monaten hat Corona nun aber alles auf den Kopf gestellt. Durch die Schließungen und die notwendigen festen Gruppeneinteilungen mussten die Förderungen zurückgeschraubt werden. Die Projekte und Arbeitsgemeinschaften sind ganz verschwunden. Um das nicht einfach hinzunehmen, wurden neue Wege gesucht und gefunden.

Geht nicht – Gibt’s nicht! (Foto: Arbeitsgemeinschaft an der Staatlichen Regelschule Bad Frankenhausen) Geht nicht – Gibt’s nicht! (Foto: Arbeitsgemeinschaft an der Staatlichen Regelschule Bad Frankenhausen)

Diese Woche wurden erstmalig Projektboxen vom „Kreativ-Labor“ in der „Home Edition“ an die Haushalte der Teilnehmer verteilt. In diesen befinden sich neben vielen Anleitungen auch die nötigen Materialien und Tipps zur Umsetzung der einzelnen Kreativarbeiten. Nun können die Schüler und Schülerinnen der Projektgruppe auch Zuhause ihrer Leidenschaft nachgehen.
Wir hoffen, unsere Kreativen haben viel Spaß an der Arbeit und planen bereits die nächsten Projektboxen.

Initiiert und durchgeführt wird das Projekt „Kreativ-Labor“ durch die Mitarbeiterin des Projektes „Schulerfolg gestalten“. Dieses wird gefördert durch den Freistaat Thüringen und Mitteln aus dem Europäischen Sozialfond.

Arbeitsgemeinschaft an der Staatlichen Regelschule
Janine Günther
Fotos: AG
Autor: khh

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick


Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige