nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 10:37 Uhr
07.08.2020

Corona-Tests für Reiserückkehrer

Seit gestern besteht für Reiserückkehrer aus so genannten Risikogebieten eine verbindliche Pflicht, sich auf den Corona-Virus testen zu lassen. Die Kassenärztliche Vereinigung Thüringens gibt auf ihrer Homepage Auskunft über das Prozedere...

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat gestern verfügt, dass er mit Wirkung vom 08.08.2020 eine Pflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten anordnet, sich auf eine Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus testen zu lassen.

Seit 1. August können sich Reiserückkehrer aus dem Ausland und aus deutschen Corona-Hotspots kostenfrei auf eine Infektion mit dem Corona-Virus testen lassen. Das hat das Bundesgesundheitsministerium (BMG) festgelegt. Beginnend mit dem 8. August besteht für Rückkehrer aus Risikogebieten eine Testpflicht. Sie müssen sich nach Ihrer Rückkehr außerdem beim Gesundheitsamt melden.

Die Tests (Rachen- und Nasenabstrich, danach Laboruntersuchung des Sekrets) sind entweder direkt bei der Einreise (am Flughafen, am Grenzübergang...) möglich - Tests möglichst gleich dort werden vom BMG dringend empfohlen - oder zu Hause über das Gesundheitsamt, einen Abstrichstützpunkt oder den Arzt.

ACHTUNG! Die Abstriche sind keine vertragsärztliche Leistung. Sie werden zwar von vielen Ärzten angeboten. Sie können den Abstrich jedoch nicht von Ihrem Arzt verlangen.

Und so funktioniert es in Thüringen:
Wenn Sie nicht bereits bei der Einreise eine Test-Möglichkeit genutzt haben, rufen Sie nach Ihrer Rückkehr die kostenfreie Rufnummer 116117 an und lassen sich einen Termin für einen Test bei einem Abstrichstützpunkt geben. Halten Sie einen Beleg dafür bereit, dass Sie in den letzten 72 Stunden zurückgekehrt sind (z. B. das Flugticket oder eine Hotelrechnung).
Gehen Sie zum Termin zum Abstrichstützpunkt. Vermeiden Sie dort den Kontakt zu anderen Patienten.
Bitte gehen Sie nicht selbstständig zum Abstrichstützpunkt oder zum Arzt, da Sie dann möglicherweise andere Personen gefährden!
Vermeiden Sie den Kontakt zu anderen Personen, bis Sie ein negatives Testergebnis vorliegen haben.
Bei einem positiven Testergebnis melden Sie sich bitte unbedingt bei Ihrem Gesundheitsamt.

Gilt ein Test aus dem Urlaubsland?
Tests aus dem Urlaubsland gelten, wenn sie:
  • nicht älter als 48 Stunden sind,
  • den in Deutschland üblichen Tests entsprechen.

Fragen Sie bitte ggf. bei Ihrem Gesundheitsamt nach.

Welche Länder bzw. Regionen zählen als Risikogebiet?
Das Robert-Koch-Institut (RKI) weist Länder als Risikogebiet aus, in denen entweder eine bestimmte Zahl an Infektionen pro Bevölkerung überschritten ist oder sich die Zahl der Infektionen nicht kontrollieren lässt. Die Liste wird durch das RKI regelmäßig aktualisiert und im Internet veröffentlicht.

Informationen des Bundesgesundheitsministeriums
Das Bundesgesundheitsministerium informiert auf einer Themenseite über Einzelheiten zu Tests für Reiserückkehrer. (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende.html)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

07.08.2020, 14.59 Uhr
Realist 1.0 | Ist nur traurig, das die Kosten für Coronatest
auf die Krankenkassen, und somit auf Allgemeinheit abgewälzt.Wer meint Urlaub, in einen Risikogebiet zu machen, die sollten auch die Kosten für Tests bezahlen, alles andere währe ungerecht und unglaubwürdig, für die jenigen die sich an die Regeln halten und Urlaub im eigenen Land machen, anstatt in Weltgeschichte rum zu Gondeln.

5   |  2     Login für Vote
07.08.2020, 15.32 Uhr
Harzforelle | Käse
Leute, es ist nur eine Grippe. Lasst Euch doch nicht ständig vorführen. Überlegt und schaut was uns vorgegaukelt wird. Das böse Corona- nur eine Grippe. Mehr nicht. Alle bisher Verstorbenen, waren vorerkrankt.
Niemand, niemand ist bisher speziell an dieser Grippe verstorben. Bleibt bitte besonnen.

3   |  10     Login für Vote
07.08.2020, 15.50 Uhr
Realist 1.0 | @Harzforelle, ja und die Franzosen die nach Neustadt
gekarrt wurden, sind nur deswegen dort weil sie schon immer mal in Deutschland in ein Thüringer Provinz-Nest und weil alle Unterkünfte belegt wahren, würden sie in der Klinik unter gebracht. Sarkastisch Ende.

7   |  4     Login für Vote
07.08.2020, 16.17 Uhr
Okieh | @Harzforelle auch in Berlin letztes Wochenende dabei gewesen..
Es gibt eine große Mehrheit, die die Corona-Maßnahmen sinnvoll findet. 70 Prozent der Bevölkerung befürworten die Einschränkungen, wenn es darum geht, die Ansteckungsgefahr zu mindern.
Bei offenbar großen Teilen der aktuellen "Corona-Gegner" spielen Verschwörungsideologien eine Rolle.
Denn bei Verschwörungstheorien ist es ja so, dass Menschen denken, sie hätten die Wahrheit begriffen, während alle anderen in der Gesellschaft noch im Dunkeln tappen. Die aktuellen Proteste bieten eine gute Plattform, ihre besonderen Ansichten darzustellen.

Sie blenden alles aus, was ihrer Weltanschauung widerspricht und erfinden teils wahnwitzige Ausreden, warum alle Fakten, Studien und Beweise nicht stimmen könnten. Sie ignorieren einfach die schlimmen Pandemieverläufe wie in Brasilien und den USA, in denen die Staatsoberhäupte viele der gleichen Lügen glauben wie sie. Es ist eine Ersatz-Religion für diese Menschen geworden, die sich so für etwas besonderes halten können. Sie können sich für „aufgeklärt“ halten. Aber nicht nur untergraben sie die Corona-Maßnahmen und gefährden das Leben von anderen – sie gefährden sich auch selbst.

4   |  5     Login für Vote
07.08.2020, 16.19 Uhr
tannhäuser | "NUR" eine Grippe...
...sollten Sie mal Hinterbliebenen von Nur-Grippetoten erzählen, Harzforelle.

Ich bin auch hin- und hergerissen ob des derzeitigen Chaos' und selbst in Arztpraxen tragen die Dottores und ihr Personal bei direktem Patientenkontakt keine Maske, aber gleichzeitig soll es Läden geben, in denen man einen Anschiss bekommt, wenn man sich den Lappen nicht rechtzeitig vor Nase und Mund fummelt.

Aber wenn ich mal wegen meines Tabakkonsums sterbe, wird meine Witwe auch nicht sagen, es war "nur" Lungenkrebs.

5   |  3     Login für Vote
07.08.2020, 16.31 Uhr
Gehard Gösebrecht | Genau
Ich schließe mich dem tannhäuser an.
Nur eine Grippe bei der ja auch voriges Jahr angeblich 25000 Tote in Deutschland zu beklagen waren.
Das rechtfertigt natürlich sofort sämtliche Schutzmaßnahmen zu ignorieren und sich das Schnuffeltuch vom Kopf zu reißen.
Schließlich hat ja die Grippe mehr Tote in Deutschland gefordert.
Ein glücklicher Umstand!
Andere Länder z.B. Spanien, Italien und Frankreich hatten da wohl bis jetzt nicht so viel Glück.
Von Amerika ganz zu schweigen.
Wie blöd muss die Menschheit sein, um sich selbst auszuschalten.
Kein Tier legt sich in die pralle Mittagssonne.
Der Mensch ja.
Wenn ein Tier genug getrunken hat, dann hört es damit auf.
Der Mensch säuft weiter, bis die Birne platzt.
Und das sind nur einige Beispiele für eine angebliche Hochkultur, welche sich im TV noch tausendmal erklären lassen muss, das man nach dem Toilettengang sich die Hände waschen muss, um nicht krank zu werden.

4   |  2     Login für Vote
07.08.2020, 16.36 Uhr
Kobold2 | Wahrscheinlich
Finden wir den ironischen Teil des 1.Kommentators nur nicht.
Von Folgeschäden an inneren Organen, etc durch eine Grippe, wurde in den vorangegangenen Jahrzehnten m. W. noch nicht berichtet.
Vielleicht hat man es aber einfach nur übersehen.
Ja, da forschen viele studierte und teilweise hochkarätige Mediziner und Wissenschaftler weltweit, jahrzehntelang und tauschen ihre Erkenntnisse aus und sind noch lange nicht am Ziel.... Dann kommen ein paar Hobbyvirologen, klicken sich ein paar Minuten durchs Netz und wissen alles besser! Wirklich beeindruckend.
@ Tannhäuser, vielleicht sollten sie den Arzt wechseln? Man hat doch freie Wahl ;)

3   |  6     Login für Vote
07.08.2020, 16.50 Uhr
andreaspaul | es gibt 2Mio Jahre Menschen @Okieh.Diese Menschen
haben sich beständig weiterentwickelt .Das in der Anzahl und wohl auch im Geist(im Denken) so glaubt man.Im Moment glaube ich aber an einen Rückschritt im Denken.Ich weiss zwar nicht das,was "besorgte" Regierungen wissen oder ängstliche Bürger vermuten....Aber,gerade die letzten Aussagen aus Italien lassen vermuten,dass geschürte Hysterie existiert.In Italien wurden bei vielen Antikörper festgestellt ohne Erkrankungen nachzuweisen.
Die 0,6% von Sterbefällen (weltweit)wären sicher auch einer normalen Grippe zum Opfer gefallen.
Nichts desto trotz sollte man im vernünftigem Rahmen wiss. Erkenntnisse in die Volksgesundheit einfliessen lassen.
Wenn ich diese Manipulationsmedien gegen Amerika und Corona höre(eigentlich wird nur Herr Trump jeden Tag aufs Neue schlechtgemacht) fange ich gleich an zu Kotzen.Wo ist die allgemeine und die besondere Verblödung nur angelangt?
Die Massnahmen sind einfach nur überzogen.
Warten wir mal auf die Ergebnisse der Sonderwege.In Schwedeb z.B. Aber diese Wege werden von vornherein schlecht geredet.Wie alles was Frau Merkel nicht passt.Eigentlich läuft es da wie sich normale Menschen benehmen.Auch Eigeninitative und Schutz.Die wirtschaftlichen Schwierigkeiten sind lange nicht so drastisch wie in dem verblödeten Deutschland.

3   |  5     Login für Vote
07.08.2020, 16.52 Uhr
andreaspaul | es gibt 2Mio Jahre Menschen @Okieh.Diese Menschen
haben sich beständig weiterentwickelt .Das in der Anzahl und wohl auch im Geist(im Denken) so glaubt man.Im Moment glaube ich aber an einen Rückschritt im Denken.Ich weiss zwar nicht das,was "besorgte" Regierungen wissen oder ängstliche Bürger vermuten....Aber,gerade die letzten Aussagen aus Italien lassen vermuten,dass geschürte Hysterie existiert.In Italien wurden bei vielen Antikörper festgestellt ohne Erkrankungen nachzuweisen.
Die 0,6% von Sterbefällen (weltweit)wären sicher auch einer normalen Grippe zum Opfer gefallen.
Nichts desto trotz sollte man im vernünftigem Rahmen wiss. Erkenntnisse in die Volksgesundheit einfliessen lassen.
Wenn ich diese Manipulationsmedien gegen Amerika und Corona höre(eigentlich wird nur Herr Trump jeden Tag aufs Neue schlechtgemacht) fange ich gleich an zu Kotzen.Wo ist die allgemeine und die besondere Verblödung nur angelangt?
Die Massnahmen sind einfach nur überzogen.
Warten wir mal auf die Ergebnisse der Sonderwege.In Schwedeb z.B. Aber diese Wege werden von vornherein schlecht geredet.Wie alles was Frau Merkel nicht passt.Eigentlich läuft es da wie sich normale Menschen benehmen.Auch Eigeninitative und Schutz.Die wirtschaftlichen Schwierigkeiten sind lange nicht so drastisch wie in dem verblödeten Deutschland.

3   |  5     Login für Vote
07.08.2020, 17.07 Uhr
Okieh | @Harzforelle Sie haben mich verwirrt...
Jetzt habe ich es erkannt, im Wirklichkeit sind Sie für die Corona-Maßnahmen. Sie wollten nur die Kommentatoren aus der Reserve locken. :-;

Bei den Kosten für die Tests bin ich geteilter Meinung. Einerseits sagt der gesunde Menschenverstand, wer in ein Risikogebiet fährt hat auch für die Kosten aufzukommen. Aber haben wir keine Tests oder wären sie kostenpflichtig, dann wär die Zahl der Verweigerer um einiges höher. Eine nicht erkannte Infektion kann im schlimmsten Fall einen Aufenthalt auf der Intensivstation mit Beatmung nach sich ziehen. Diese Kosten sind für die Kassen um einiges höher.

Aber kleiner Hinweis: Jeder positiv getestete aus einem Risikogebiet kommend, kann ja die Kosten für einen solchen Test gemeinnützig spenden.

2   |  1     Login für Vote
07.08.2020, 17.14 Uhr
tannhäuser | Kobold2!
Nein danke, ich bin sehr zufrieden, habe mich in der Praxis nicht mit Corona angesteckt und bin generell glücklich in einer entspannten Atmosphäre ;)

Übrigens war es beim Spezialisten, zu dem ich überwiesen wurde, ebenso.

Wenn ich jetzt schreibe, dass Sie vom dortigen Wartezimmer aus fröhlich spielende Kinder ohne Maske der benachbarten KITA beobachten können, wissen Sie als Sondershäuser, wen ich meine ;)

Ich denke einfach, das Wort "Nur" ist bei Todesfällen nicht angebracht. Mancher hatte "nur" eine Erkältung und ist 3 Tage später wegen einer verschleppten nicht erkannten Herzmuskelentzündung vom tödlichen Schnitter geholt worden.

3   |  1     Login für Vote
07.08.2020, 18.42 Uhr
N. Baxter | Korrelation zw. Anzahl der
Erkrankungen und ungeliebten Diktatoren und deren Ländern dieser Welt...???

1   |  0     Login für Vote
07.08.2020, 22.47 Uhr
Realist 1.0
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.