nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 10:26 Uhr
18.09.2020
Landespolitiker äußern sich

Gesetzesentwurf zu Windkraft vorgelegt:

CDU-Fraktion will 1000-Meter-Mindestabstand zu Windrädern. Gottweiss: „Schutz der Anwohner vor Immissionen muss im Mittelpunkt stehen“. Dazu diese Meldung der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag...


Mit einem Gesetzesentwurf will die CDU-Landtagsfraktion die Thüringer Bauordnung so ändern, dass darin ein Mindestabstand von 1.000 Metern von Windkraftanlagen zur Wohnbebauung festgeschrieben wird.

Sie geht damit an das Maximum dessen, was der Bund seit kurzem im Rahmen der Länderöffnungsklausel ermöglicht. „Der Schutz der Anwohner vor Immissionen muss im Mittelpunkt stehen. Wir sind überzeugt: Im Vorrücken in den Nahbereich zur Wohnbebauung kann nicht die Zukunft der Windkraft liegen“, erklärte dazu der umweltpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Thomas Gottweiss.

Der Unionspolitiker warnte davor, die ohnehin schon bestehenden Akzeptanzprobleme dieser Energieform in weiten Teilen der betroffenen Bevölkerung durch eine Unterschreitung des 1.000-Meter-Abstands noch zu verschärfen. „Darüber hinaus ist uns wichtig, dass die Möglichkeit der Regionalen Planungsgemeinschaften, individuell Mindestabstände auch von mehr als 1.000 Metern festzulegen, ausdrücklich erhalten bleibt.

Diese zusätzlichen Vorsorgeabstände können und sollen in den Regionalplänen auch weiterhin festgelegt werden“, machte Gottweiss deutlich.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

18.09.2020, 12.42 Uhr
DonaldT | Gesetzesentwurf zu Windkraft
Die CDU Leute wohne nicht dort, wo Windräder stehen oder stehen sollen! Denn würden sie dort wohnen, dann wüßten sie aus leidvoller Erfahrung, dass ein Abstand von 1000 Metern (1 Kilometer!) bei weitem nicht ausreicht, um die Anwohner vor den Imissionen zu schützen.
Die CDU soll sich mal am Abend, wenn es ruhig wird auf den Strassen, in einem Kilometer Entfernung von Windrädern aufstellen und die Lauscher aufsperren!
Hinweis: Die Windräder müssen laufen, sonst wäre es ja ruhig!
Da hört man dieFlügel der Windräder ordentlich flappen!
Schlafen - bei offenem Fenster - vormachen.
Zudem ist Thüringen doch wohl schon so voll mit Windrädern, dass gar keine neuen aufgebaut werden dürften - oder habe ich da, vor längerer Zeit, was falsch verstanden?
Von ev. Gefälligkeiten, gegenüber den Betreibern, wollen wir ja nicht erst anfangen. Oder läuft das umgekehrt?

Heiliger St. Florian, pass auf, dass niemand zünd mein Haus an. Der Nachbar ist egal.

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.