nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 12:19 Uhr
13.10.2020
Unternehmerverband wählte neuen Vorstand

NUV kam in der "Alten Kaue" zusammen

Der Nordthüringer Unternehmerverband hatte am Montagnachmittag zu seiner Mitgliederversammlung eingeladen. Der Vorstand begrüßte das Verantwortungsbewusstsein einzelner Unternehmer, etwa aus dem Eichsfeld oder Göttingen, die der Veranstaltung ferngeblieben sind...

Dennoch fanden ausreichend Mitglieder den Weg in die „Alte Kaue“ nach Bleicherode, sodass die in der Satzung festgeschrieben 25% zur Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung erreicht wurden. Gastgeber war die DEUSA International GmbH, die zur Einhaltung von Hygieneempfehlungen die Räumlichkeiten der „Alten Kaue“ zur Verfügung stellte, in der normalerweise bis zu 400 Personen Platz finden.

Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Wahl eines neuen Vorstandes, die alle drei Jahre stattfindet, und ein Rückblick auf das vergangene Jahr 2019.

digital
Vor den einführenden Regularien erfolgte gerade im Hinblick auf die Hygienebestimmungen eine umfangreiche Belehrung durch den Vorsitzenden. Die Vorstellung von neuen Mitgliedern des NUV sowie Grußworte des Bleicheröder Bürgermeisters Frank Rostek und des Hausherren, dem Geschäftsführer Bereich Solung des gastgebenden Unternehmens, Michael Pfeiffer, schlossen sich an. Rostek berichtete kurz und bündig über die Etablierung der nun größten Landgemeinde im Landkreis Nordhausen, die nun von Steuereinbrüchen in Folge der Corona-Pandemie ebenso betroffen ist, wie alle anderen Kommunen in diesem Land.

Michael Pfeiffer stellte seine Kollegen der Geschäftsführung, Dr. Peter Davids (Sprecher der Geschäftsführung) und Matthias Schmidt (Geschäftsführer Bereich Grube) vor und skizzierte anschließend die Historie des Unternehmens mit 250 Mitarbeitern mittels einer Powerpoint-Präsentation und verwies auf die Tatsache, dass unter Tage noch für 115 Jahre Rohstoffe zu gewinnen seien und damit Arbeit für mehrere Generationen in der Region vorhanden ist.

Den Rechenschaftsbericht des NUV-Vorstandes, vorgetragen vom Vorstandsvorsitzenden Niels Neu, beinhaltete dessen Tätigkeit des Jahres 2019, das von einer intensiveren Vereinstätigkeit geprägt war als in diesem Corona-Jahr 2020. Zahlreiche Informationsveranstaltungen und Veröffentlichungen zeigten einen Einblick in das Vereinsleben. Einen Fokus legte Neu wiederholt auf die notwendige Vermarktung des Industriegebietes in der Goldenen Aue, in dem er stets die Chance sieht, dem immer wieder prognostizierten Bevölkerungsrückgang in der Region entgegenzuwirken. Er sei immer noch optimistisch, dass sich eine solch große Fläche künftig vermarkten ließe.

Wichtig sei aber auch, dass die Region gegenüber Investoren als Einheit auftrete, so Neu, der sich am Ende seiner Ausführungen bei der “guten Seele” des Verbandes, bei Büroleiterin Claudia Rheinländer, für ihre Arbeit und bei seinen Vorstandskollegen herzlich bedankte. Nach dem Rechenschaftsbericht folgten der Kassen- und der Kassenprüfbericht.

In der Diskussion würdigte Landrat Matthias Jendricke die Arbeit und vor allem die Strahlkraft des Unternehmerverbandes. Und das über die Nordthüringer Region hinaus. Letztlich repräsentiere der NUV fast 40.000 Arbeitsplätze und sei mit seinen Mitgliedsunternehmen auch ein verlässlicher Steuerzahler für die Kommunen. Die kommunale Politik brauche Begleiter aus den unterschiedlichen gesellschaftlichen Sphären, die mitunter auch mahnend den Finger heben.

Einstimmig wurden in der weiteren Folge der Vorstand entlastet sowie die beiden Berichte genehmigt: Turnusgemäß ging es dann zur Neuwahl des Vorstandes, für den die bisherigen Mitglieder (Niels Neu, Dr. Dirk Vetter, André Materlik, Carina Schmidt-Pförtner, Thomas Seeber) wieder zur Verfügung standen und als neue Kandidaten Marcel Kübler (Brand- und Arbeitsschutz Harry Schielke GmbH) und Michael Seifert (Geschäftsführer Schachtbau Nordhausen GmbH) vorgeschlagen wurden. Alle sieben Vorschläge wurden mit 100% Zustimmung durch die Mitglieder bestätigt. Niels Neu ist alter und neuer Vorsitzender, sein erster Stellvertreter bleibt Dr. Vetter und Thomas Seeber wacht weiterhin als Schatzmeister über die Finanzen.

Zum Ende wurde noch eine Neuerung mit den Mitgliedern diskutiert. Ein neuer Name soll eventuell künftig den größten unabhängigen Unternehmerverband in Thüringen repräsentieren. Mehrere Vorschläge wurden durch den Vorsitzenden vorgestellt. In die weitere Diskussion sollten sich die Mitglieder des Nordthüringer Unternehmerverbandes in den kommenden Wochen und Monaten intensiv einbringen, so Niels Neu in seinem Schlusswort.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.