nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 10:06 Uhr
18.11.2020
Thüringer LandesaMT Für Statistik

Anteil der Erwerbstätigen

Das durchschnittliche Haushaltsbruttoeinkommen der privaten Haushalte in Thüringen belief sich nach Ergebnissen der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018 auf 3 985 Euro...

Wichtigste Einnahmequelle waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik die Einkünfte aus Erwerbstätigkeit mit einem Anteil von 62 Prozent. Durchschnittlich 2 479 Euro im Monat stammten somit aus nichtselbstständiger und selbstständiger Tätigkeit.

24,5 Prozent ihres Haushaltsbruttoeinkommens bzw. durchschnittlich 976 Euro im Monat erhielten die Privathaushalte aus öffentlichen Transferzahlungen wie Renten der gesetzlichen Rentenversicherung, staatliche Pensionen, Kindergeld und Kinderzuschlag, Pflegegeld, Arbeitslosengeld I und II bzw. Sozialgeld usw.

Einnahmen aus Vermögen in Höhe von 341 Euro trugen 8,5 Prozent zum Haushaltsbruttoeinkommen bei. Einkommen aus nichtöffentlichen Transferzahlungen beispielsweise Leistungen aus privaten Versicherungen sowie Unterstützung von privaten Haushalten stellten mit rund 5 Prozent (188 Euro) einen geringen Anteil dar.

Diese Ergebnisse sind Durchschnittswerte aller privaten Haushalte von Thüringen. Für Vergleiche mit den eigenen Angaben können die statistisch ermittelten Durchschnittswerte daher nur eingeschränkt herangezogen werden.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.