tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 14:21 Uhr
09.12.2020
Ortsteil Grüningen rüstet auf LED Technik um

Greußen leuchtet in die Zukunft

Die Verwaltungsgemeinschaft Greußen hat mit Unterstützung des Planungsbüros Lange engineering aus Erfurt die Umrüstung der alten Natriumdampflampen auf moderne LED-Leuchten geplant, ausgeschrieben und an die Firma CONPOWER mit Ihrer Niederlassung in Erfurt vergeben...

Anzeige MSO digital
Im Rahmen der Sanierungsmaßnahme werden über 600 Lichtpunkte im öffentlichen Raum auf moderne LED- Technik umgerüstet. Mit der Vergabe an die Firma CONPOWER wurde ein regionaler Leuchtenhersteller mit Mitarbeitern aus der Region zur energetischen Sanierung beauftragt. Alle in Greußen zu verbauenden Leuchten werden in Erfurt mit ENEC-zertifizierten Komponenten aus Europa gefertigt.

In den ersten beiden Quartalen 2021 werden im Rahmen des durch das BMU geförderten Projektes alle Straßenzüge nach und nach umgesetzt. Zum Einsatz kommt auch moderne Telemanagementsysteme, die Lichtsmog und Energieverbrauch reduzieren und die Umwelt entlasten. Dazu wird unter anderem eine Verbindungsstraße und der Grüngürtel mit präsenzabhängigen Steuerungen ausgestattet. Dabei kommunizieren die Leuchten in einem gemeinsamen Funknetzwerk und informieren die benachbarten gedimmten Leuchten das Beleuchtungsniveau zu erhöhen, wenn sich z. B. Fußgänger oder Radfahrer ankündigen. Redundanz wird durch die Kommunikation in einem Mesh-Netzwerk erreicht.

Um ein freundliches Ortsbild zu gewährleisten, kommen warmweiße Lichtfarben zum Einsatz. Die Lichtfarbe warmweiß hat den positiven Nebeneffekt aufgrund ihres reduzierten Blauanteils die Anziehung von Insekten signifikant zu reduzieren.

Eine gleichbleibende Qualität der Ausleuchtung über die kommenden Jahrzehnte wird durch die zunehmende Digitalisierung der Leuchten erzielt. So ermitteln die Leuchten unter anderem die Betriebsstunden und steuern dem Alterungsprozess der Leuchte von über 100.000 Betriebsstunden entgegen. Eine permanente Überwachung der LED-Temperatur verhindert zudem einen Defekt durch Überhitzung.

Zum Erhalt des historischen Ortsbildes kommen nicht nur neue Leuchten zum Einsatz. Zum Teil werden bestehende Bogenleuchten auf modernste LED-Technik umgestellt.
Autor: emw

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick


Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige