nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 11:42 Uhr
05.01.2021
IHK zur Arbeitsmarktsituation

Das große Beben ist ausgeblieben

Das große Beben auf dem Arbeitsmarkt ist trotz der schwierigen konjunkturellen Rahmenbedingungen durch die Corona-Pandemie glücklicherweise ausgeblieben, resümiert die IHK-Hauptgeschäftsführerin Dr. Cornelia Haase-Lerch zu den heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen für den Freistaat Thüringen...

Anzeige MSO digital
Das ist vor allem der intensiven Nutzung der Kurzarbeit zu verdanken. Denn obwohl aufgrund der steigenden Arbeitslosenzahlen die Problematik fehlender Fachkräfte aktuell etwas aus dem Fokus rückt, bleibt der Fachkräftemangel in einigen Branchen bittere Realität und wird sich in den kommenden Jahren durch die demografische Entwicklung weiter verschärfen. Das ist den Unternehmern durchaus bewusst. Sie versuchen deshalb möglichst viele qualifizierte Mitarbeiter im Betrieb zu halten.“
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

05.01.2021, 12.01 Uhr
Kama99 | Das "Beben" wird ...
demnächst einsetzen wenn die Insolvenzen verstärkt zum tragen kommen. Bis Ende 2020 brauchte man ja keine anmelden.

12   |  2     Login für Vote
05.01.2021, 19.52 Uhr
ossi1968 | Beben
Keine Sorge, das Beben kommt noch. Nur möchten Merkel&Co unbedingt bis nach der Bundestagswahl hinauszögern, denn es könnte viele Stimmen kosten wenn viele im Moment noch satten Schwarz/Rot/Hellrot oder Grünwähler auf einmal auch den Bodensatz ihrer ehemals gut gefüllten Geldbörse deutlich erkennen können.
SIEHE DIE PREISE AN DEN TANKSTELLEN, VOM NEUERLICHEN AUFSCHLAG WIRD DIE BRÜHE AUCH NICHT GRÜNER, funktioniert aber fürden Staat wie eine Gelddruckmaschine. Aber der deutsche Michel hat ja bis eben noch über dieses vermeintliche Geschenk gejubelt, wir sind die ersten haha...

8   |  3     Login für Vote
05.01.2021, 21.25 Uhr
Paul | 2021...
wird nicht nur DAS Wahljahr, es wird auch DAS Jahr der Rekord-Arbeitslosen werden. Und DAS wird nicht nur ein Beben, sondern ein Vulkanausbruch sein.
Wer glaubt, daß die 7Millionen Kurzarbeiter alle ihre Arbeit einfach so wieder kriegen, der wird bitter enttäuscht werden. Warum wurde das Kurzarbeitergeld wohl um ein Jahr verlängert ??? Das wurde von der CDU in erster Instanz abgelehnt. Aber nach kurzer Überlegung dann doch zugestimmt. In diesem Jahr sind WAHLEN, und wenn wie vorher geplant, das Kurzarbeitergeld schon im Februar ausgelaufen wäre, dann hätte Deutschland jetzt bald millionen von Arbeitslosen mehr - UND DAS VOR DER WAHL! Da war doch klar, daß dies verschoben werden muß. Aber Aufgeschoben ist bekanntlich NICHT Aufgehoben.
Die Arbeitslosenwelle kommt und das mit solcher Wucht für alle Deutschen, daß das so Einige nicht nur vom Hocker haut.

5   |  3     Login für Vote
05.01.2021, 21.44 Uhr
tannhäuser | Wie sollen denn Wahlen...
...unter diesen Bedingungen ablaufen?

Masken gut und schlecht, aber Abstand halten? Dann sind die Schlangen vor den Wahllokalen länger als 89 bei der Auszahlung vom Begrüßungsgeld.

Ich darf mit meiner Frau zusammen warten, aber sobald Bekannte vorbeikommen müssen wir simulieren, sie nicht zu kennen, weil wir nicht miteinander sprechen dürfen?

Fliegende Urnen vor Supermärkten und/oder Briefwahl? Geschenkt, sorry. Da gehen meine letzten Reste von Verständnis für Krisenmanagement und Vertrauen in die Demokratie komplett verloren.

3   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.