nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 09:31 Uhr
12.01.2021
Alle Fragen auf einen Blick beantwortet

Übersicht zum Impfablauf

Die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen hat eine Übersicht zum Ablauf der COVID-19-Impfungen zusammengestellt, die alle Fragen beantwortet, die uns auch immer wieder in der Redaktion gestellt werden. Hier können Sie die Datei ansehen und runterladen...

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

12.01.2021, 11.21 Uhr
ottilie | Übersicht zum Impfablauf
Was nützt die Übersicht, wenn nicht einmal genügend Impfstoff zur Verfügung steht?

Zum anderen meine Frage, ist man mit dem Impfstoffen doch nicht so sicher, dass man erst einen Zettel bekommt, den man ausfüllen muss?
Bei Grippeimpfungen war das nie erforderlich!
Ich denke einmal, dass doch noch nicht alles so sicher ist mit den Impfstoffen, dass man sich diese Mühe macht. Würden die Verantwortlichen bekanntgeben, wenn Menschen schon daran verstorben sind an diesen Impfungen oder verschweigt man dies dann.
Warum will man ab 80jährige zuerst spritzen, so besorgt ist man doch sonst gar nicht immer um diese Menschen, hat dies nicht doch einen Hintergrund?
Denn an den vordersten Reihen stehen doch Ärzte, Schwestern und das Pflegepersonal, warum diese nicht zuerst?

9   |  6     Login für Vote
12.01.2021, 11.42 Uhr
Piet | Warum
bleiben wohl die Impfzahlen von Ärzten, Krankenschwestern und Pflegepersonalen weit hinter den Erwartungen zurück? Mit den Älteren hat man da leichteres Spiel.

8   |  7     Login für Vote
12.01.2021, 11.56 Uhr
Kitty Kat | Doch ja...
...man kann auch alles komplizierter machen als es ist im Leben.
Auch Straßen sollte man niemals überqueren, man könnte mit einer verdammt hohen Wahrscheinlichkeit angefahren werden.

7   |  9     Login für Vote
12.01.2021, 12.44 Uhr
Real Human | „Corona“ muss verschwinden!
… Und zwar so schnell und gründlich wie möglich.

5   |  0     Login für Vote
12.01.2021, 13.05 Uhr
Marino50 | Ottilie
Ich kann Ihnen nur zustimmen. Ich bin 70 Jahre. Man sagt uns nur die Zahlen, um uns Angst zu machen. Wie die Veträglichkeit ist und wie viel Menschen nach der Spritze positiv getestet worden verstorben sind, sagt man nicht

8   |  7     Login für Vote
12.01.2021, 13.31 Uhr
N. Baxter | impfen
auch nach der Impfung, wird vor der Impfung sein. Zum einem weil es einer weiteren etwa 3-4 Wochen später bedarf und dann vermutlich auch wieder zu jeder Corona-Saison (vormals Grippe-Saison genannt).

Auch nach der(n) Impfung(en), kann man positiv auf den Test anschlagen. Die Impfung soll (Mutmaßung) jedoch die schweren bis tödlichen Verläufe minimieren.

Ob nun an covid, an Impfschäden oder einfach nur am Alter, dass wird bei 80+ sicherlich dann auch keiner mehr genau ermitteln oder?

9   |  5     Login für Vote
12.01.2021, 15.05 Uhr
Trüffelschokolade | Impfskepsis
Immer wieder traurig zu sehen wie sehr es geschafft wurde mithilfe zahlreicher Fehlinformationen und schlechter Bildung Leute dermaßen zu verunsichern.

Einige Tests der neu zu entwickelten Impfstoffe wurde mehrmals angehalten als Leute überraschend erkrankten. Jede dieser Erkrankungen wurde erst aufgeklärt bis man mit den Tests weiter gemacht hat. Alle dieser Entwicklungen folgten dabei dem Standard bisheriger Impfstoffentwicklungen.
Gestorben ist an der Impfung niemand - dies wird zwar ab und an behauptet, allerdings ließen sich alle diese Fälle am Ende als Fake News entlarven. Kaum ein Impfstoff wurde bisher mit so einer großen Aufmerksamkeit verfolgt. Sobald da etwas seltsames passiert, wären sofort fünfmal so viele Leute da als üblich, die jede Auffälligkeit sofort anprangern würden.

Da würde ich mir mehr Gedanken drüber machen was sich die Leute sonst noch so im Alltag in den Körper reinschieben in der Nahrung, etc., als dass es derzeit wirklich Sinn macht gerade dieses Impfstoffe zu verteufeln.

5   |  11     Login für Vote
12.01.2021, 17.51 Uhr
Kitty Kat | Hach ihr Skeptiker,
ich würde an eurer Stelle mal noch fix hingehen zum impfen....die ersten zwei Millionen kriegen keine Microchips sondern noch Disketten eingepflanzt. Das könnt ihr dann besser allen vorzeigen, die nicht glauben, dass ihr ja sooooo recht hattet *kreisch*

3   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.