nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 12:04 Uhr
02.08.2021
Aus dem Landtag

CDU will Corona-Tests an Schulen ebenfalls fortsetzen

In die Debatte um die Corona-Tests an Schulen mischt sich auch die CDU ein. Geht es nach den Christdemokraten, müssten Corona-Tests in den Schulen fortgesetzt werden. Die Regierung habe die Pandemie immer noch nicht verstanden, kritisiert die CDU...

„Die Corona-Testungen an den Schulen müssen nach den Ferien fortgesetzt werden.“ Das forderte der bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Christian Tischner. „Die Kosten dürfen hier kein Argument sein.“ Gerade die Begründung von Bildungsminister Helmut Holter (Linke), die Tests ab Beginn des kommenden Schuljahres angesichts von bereits angelaufenen Kosten in Höhe von rund 42 Millionen Euro einzustellen, zeige, dass er die Pandemie immer noch nicht verstanden habe.

Anzeige MSO digital
Gerade der Vorschlag, anstelle der Tests nur noch Kinder mit Symptomen zur Corona-Abklärung zum Arzt zu schicken, sei schlichtweg unbrauchbar. „Schließlich ist der Anteil derjenigen, die symptomlos erkrankt und dennoch hoch ansteckend sein können, bei Kindern besonders hoch“, so Tischner. Schon während der dritten Welle sei verspätet mit Tests begonnen und Covid über die Einrichtungen verbreitet worden. „Auch aufgrund dieser massiven Fehler und des anhaltenden Zick-Zack-Kurses des Bildungsministeriums im Umgang mit Corona, fordern wir als CDU Fraktion eine Unterrichtsgarantie für das gesamte kommende Schuljahr“, sagte Tischner. Genau das werde nur mit einem tragfesten Hygiene-Konzept, Luftfilter-Anlagen für die Klassenräume und eben auch Tests möglich sein.

Tischner regte zudem an, zur Reduzierung der Kosten für den Landeshaushalt, Lolly-Tests nur noch für die unteren Jahrgänge zu verwenden: „Für die älteren Schüler können auch handelsübliche Selbsttest für den Rachenraum bestellt werden. “Insgesamt ließen sich die Kosten auch reduzieren, wenn das Land endlich die Tests zentral, en gros und mit Großkundenrabatten bestellen würde. „Die CDU-Fraktion vermisst bei der Beschaffung durch das Land das Engagement und den unbedingten Willen, die Schulen nach den Ferien offen zu halten“, so Tischner weiter.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

02.08.2021, 12.24 Uhr
tannhäuser | Wäre die CDU in Thüringen...
...eine seriöse Oppositionapartei, die diesen Namen auch politisch und nicht nur kosmetisch trüge, könnte man das dauernde Wortgeklingel gegen die Regierung auch mal ernst nehmen oder daraus Hoffnung auf eine Erlösung der langeweileverbreitenden Agonie schöpfen.

Ansonsten ist die Partei wie eine Annalena, die sich bei Susanne Doppelname über den schnarchenden Robert ausheult, während die daneben stehende Saskia jammert, dass Walter ihr die Gummibärchen unter dem Kopfkissen klaut.

Am Ende hilft dann wohl nur noch die Bratpfanne auf den Kopf bzw. Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende!

8   |  2     Login für Vote
02.08.2021, 16.20 Uhr
Halssteckenbleib | Dieser ganze Corona und Testirrsinn
sollte mal ein Ende haben.Ich zahle doch nicht ein Haufen Steuern damit diese für irgendwelche Testerei verbraten werden.Es gibt genug sinnvolleres als testen...Was von alleine kommt geht auch wieder von alleine weg..

6   |  4     Login für Vote
02.08.2021, 18.30 Uhr
Kritiker2010 | Bitte nicht die Geimpften testen!
Denn: "Ein Teil dieser Ergebnisse würde die Bevölkerung verunsichern!"

Was ich meine? Setzen Sie sich erst mal.

Nach meiner Presseschau zahlreicher internationaler Medien in den letzten Tagen musste ich mit Entsetzen feststellen, dass sich folgende These zu bestätigen scheint:
"Mit steigender Impfquote zeigt sich immer deutlicher, dass die Impfstoffe versagen."

Immer mehr Meldungen sickern durch, dass der Anteil Geimpfter an den Infizierten steigt, teilweise entsprechen diese bereits dem Anteil der Geimpften an der Gesamtbevölkerung.

Weiterhin wird erklärt, dass geimpfte Infizierte ebenso ansteckend sein können, wie ungeimpfte Infizierte, womit das Argument "Fremdschutz" an Gewicht verliert und die Testpflicht wieder alle trifft. Die amerikanische Seuchenschutzbehörde hat bereits ihre Vorgaben geändert und sieht auch wieder Maskenpflicht für Geimpfte vor.

Die Risikogruppen für schwere Verläufe sind bei geimpften und ungeimpften Menschen identisch (alte Menschen und solche mit schweren Vorerkrankungen). Und auch hier entwickeln sich die Fallzahlen bei Geimpften deutlich stärker als bislang zugegeben.

Ärzte und Behörden versuchen noch den ideologischen Schaden zu begrenzen, die Erklärungen werden jedoch immer langstieliger.

Es steht zu befürchten, dass der gesundheitliche Nutzen der Impfung nur auf dem Papier existiert und nach und nach von der Realität eliminiert wird.

Die größte Enttäuschung stellt für mich aber die einmütige und ambitionslose, geradezu konformistische Haltung vieler "Wissenschaftler" dar.

9   |  6     Login für Vote
02.08.2021, 18.40 Uhr
ottilie | CDU will Corona-Tests an Schulen ebenfalls fortsetzen
Wie geistlos sind denn diese zwei Kommentare, möchten sie, dass ihre Kinder oder sie Corona bekommen? Es gibt noch viele Menschen, die noch nicht geimpft wurden und die Kinder ab 12 Jahren auch noch nicht.
Geistlose Kommentare schreiben aber keine besseren Vorschläge machen können.
Ich stelle mir immer vor, wenn diese Menschen in der Politik was zu sagen hätten, wären wir doch wohl verloren.

3   |  7     Login für Vote
02.08.2021, 19.44 Uhr
darkmoon | Volle Zustimmung Kritiker 2010
ich habe mich auch in den letzten Wochen auf anderen wissenschaftlichen Kanälen kundig gemacht, weil Mainstrem lügt nur noch.
Es ist tatsächlich so, lt. CDC und Studien aus England, Israel etc., dass die Delta Variante (grins) bei den Geimpften genauso ist , sogar noch schlimmer als bei Ungeimpften. Hm, woran liegt das nur?
Auf der Welt herrscht mittlerweile Chaos, in vielen Ländern gehen die Menschen auf die Straße für ihre Freiheitsrechte und gegen Zwangsimpfung. Die Menschen verlieren ihren Job, wenn sie sich nicht impfen lassen, so was hat es noch NIE gegeben. Die Todeszahlen nach Impfung werden geschönt oder geheim gehalten, ebenso wie die hunderttausenden von schweren Nebenwirkungen. Ist doch egal, der Deutsche ignoriert das alles. Genauso, wie Maskendeals, Intensivbettenbetrug oder 80% falsche Testergebnisse.
Und Freunde des Mainstreams, das ist erst der Anfang, aber hier wird wohl erst aufgewacht, wenn der Geldbeutel leer ist und man sich nichts mehr zu essen kaufen kann.
George Orwell hat es in seinem Buch geschrieben.

8   |  6     Login für Vote
02.08.2021, 19.47 Uhr
nickname2.0 | Etabliert und akzeptiert….
…ich stelle mir als Mutter ernsthaft die Frage, wer die Umsetzung der Tests in den Bildungseinrichtungen wirklich akzeptiert hat. Wurde in der Praxis mal nachgefragt?!

Meiner Meinung nach wurde auch das durch das Thüringer Ministerium einfach angeordnet und hat in vielen Einrichtungen landesweit für Unruhe gesorgt. Dabei geht es nicht um die Testaktion an sich sondern darum, dass es deklariert wird als selbstverständliche Aufgabe der Pädagogen.
Wer schon mal auch nur für einen kurzen Zeitraum in einer solchen Kindereinrichtung dabei war, kann nachempfinden, was es bedeutet.
Die Vorgaben, welche für so einen freiwilligen Selbsttest mit einem gerade Dreijährigen (davon im Normalfall und bei hoher Inzidenz wahrscheinlich 16-20fach)verpflichtend sind , sind praktisch nicht umsetzbar.
In anderen Bundesländern haben die Eltern die Möglichkeit, diesen Test durchzuführen.

6   |  5     Login für Vote
02.08.2021, 22.21 Uhr
Halssteckenbleib | Krank und nochmals krank
ist dieses ganze System.Ich empfinde das Ganze als offenen Strafvollzug.Wo und wie soll das noch enden ...Verbote Zwangsverpflichtungen Diktatur Strafen usw. und es wird nicht besser.Schlimm ist das alles geworden.Wie bei allem..dreht es sich doch nur um das verdammte Schei.. Geld.Und was macht der brave deutsche Bürger....?

6   |  1     Login für Vote
03.08.2021, 01.50 Uhr
Trüffelschokolade | Leerdenker
Dass die Zahl von geimpften Infizierten steigt wenn mehr Leute geimpft sind, ist schlichtweg logisch.
Wenn die Grundgesamtheit höher ist, dann wird auch das Ergebnis höher sein.

Ähnlich die Frage nach Geimpften im Krankenhaus. Hier wird allen ernstes behauptet, die Fallzahlen bei Geimpften würden stärker ansteigen als "bislang zugegeben". Das ist, mit Verlaub, großer Nonsens. Impfungen schützen stärker vor schweren Verläufen, können diese aber auch nicht 100 Prozent verhindern. Das kann keine Impfung. Es gibt hier keine "stärker steigenden Zahlen als bislang zugegeben". So etwas ist eine der vielen Behauptungen, die zwar in den entsprechenden Kreisen gerne behauptet wird, aber wie das meiste andere keiner realen Grundlage entbehrt.

Dass die Impfungen wirken ist breit bekannt und empirisch belegt. Gutes Beispiel gerade gelesen: Krankenhauses in Baton Rouge, Louisiana: 97% der Leute auf den Intensivstationen sind ungeimpft. Ähnliche Berichte finden sich aus allen Ländern mit einem passablen Impffortschritt.
Und das gefährdet alle: je überlasteter Krankenhäuser durch Covid-Patienten sind, desto mehr wird auch die Versorgung der anderen leiden. In Florida wurde gerade erst der Rekord der mit Covid hospitalisierten Leute gebrochen.
Die Menschen aus dem medizinischen Bereich in meinem Umfeld verzweifeln nur noch über die schiere Ignoranz der Leerdenker.

Die, wie sie dieses Wochenende wieder gezeigt haben, nichts anderes mehr als Menschenfeinde und Antidemokraten sind. Die Bilder kann man selbst sehen, wie sie Polizisten angreifen, Journalisten Krankenhaus prügeln. Am Wochenende die jämmerlichen Gestalten selbst miterlebt wie sie Passanten beschimpfen, Gewalt androhen. Gleichzeitig unterhalten sie sich dann drüber wie man "die da oben alle lynchen sollte". Die lokalen Leerdenkerhelden sind sich ja auch nicht zu schade untereinander Musik rechtsextremistischer, gewaltbereiter Bands zu teilen, sich ihre Infos von verurteilten Rechtsextremisten zu holen, selbst zu Gewalt aufzurufen und die Abschaffung der Demokratie zu fordern, antisemitische Videos zu posten. Teilweise von Kanälen voller Nachrichten, die Julius Streicher und Der Stürmer in nichts nachstehen.

8   |  10     Login für Vote
03.08.2021, 11.32 Uhr
Kritiker2010 | Die Felle schwimmen davon, das Impf-Narrativ bleibt
"Der Krieg hat sich verändert", war eine Schlagzeile aus der Washington Post vom 29. Juli 2021. Der Titel steht metaphorisch für mehrere Aspekte.

Einerseits erkennt das CDC (US-Seuchenschutzbehörde) mit den neuesten Anordnungen die Tatsache an, dass Geimpfte offenbar ebenso das Virus verbreiten können, wie Ungeimpfte. Andererseits will man aber die Entscheidungsbasis nicht veröffentlichen, um das Vertrauen in die Impfkampagnen nicht zu zerstören.

Nicht nur der Krieg hat sich aber verändert, sondern auch die Waffen. Während die offizielle Seite die Impfbastion mit dem Ringen um Vertrauen und Moral verteidigt, setzen die Angreifer immer öfter auf Zahlen und Daten aus der ganzen Welt.

Dass die Pro-Impfung-Koalition auf dem Rückzug ist, erkennt man an der Aufgabe ehemals sicher geglaubter Bollwerke, wie dem Schutz vor Ansteckung oder dem Schutz vor Übertragung. Einige Außenposten wurden bereits überrannt. So zum Beispiel Singapur: Impfquote 75%, geimpfte Infizierte etwa 75%, Impfstoff-Wirksamkeit gegen Ansteckung 0%. (undifferenziert betrachtet)

Auch der Verbündete Israel mit einer Impfquote von etwa 60% meldet trotz steigenden Infektionszahlen bei Ungeimpften auch offiziell eine kontinuierlich sinkende Wirksamkeit des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer, erst 95%, dann 73% zuletzt 39% Schutz gegen ... ja, gegen was eigentlich.

Das Schlachtfeld wird eingenebelt, um den Rückzug zu verschleiern. Die Argumentation für die bisherigen Impfstoffe wird immer vager und klammert sich an die Feststellung, dass die Impfungen vor schweren Verläufen schützen. Neuerdings werden sogar Nebenerkrankungen als Hauptursache für den Tod infizierter Impflinge angeführt ...

Wenn die Waffen das Ziel nicht treffen können, sollte man über einen Wechsel der Strategie oder zumindest der Taktik nachdenken!

5   |  6     Login für Vote
03.08.2021, 11.54 Uhr
Kritiker2010 | Trüffelspürhund
Es ist schon erstaunlich, wie begierig unser Spürhundchen im Schlamm wühlt, um die Leerdenker-Menschenfeind-Trüffel auszubuddeln. Wie es scheint, verbringt es viel Zeit damit, sich den so verhassten Menschen an die Hacken zu heften.

Vielleicht wäre mal etwas Urlaub außerhalb der selbst gebastelten Nazi-Sumpf-Käseglocke angebracht. Ich würde eine Sprachreise empfehlen - "Höfliches Deutsch für ein friedliches Miteinander"

Ich für meinen Teil habe jedenfalls mit dem Milieu, das unser Edelpilzexperte (generisches Maskulinum) beschreibt, nicht das geringste am Hut und widme mich derweil Arbeit und Weltpresse.

6   |  6     Login für Vote
03.08.2021, 12.00 Uhr
pseudonym | Na Trüffel,
wer weiß wo Sie ihre Informationenen beziehen, evtl. aus ARD/ZDF? Ganz früher hieß das Wochenschau oder noch nicht allzulang her Aktuelle Kamera.

Jedenfalls haben Sie sehr schön zum totalen Rundumschlag ausgeholt, ganz nach Regierungsgusto! Wenn Sie so weitermachen, bekommen Sie bestimmt noch eine Auszeichnung!

6   |  6     Login für Vote
03.08.2021, 12.30 Uhr
Kobold2 | Wie immer
Wenn die verdrehten und aus dem Zusammenhang gerissenen *Fakten* widerlegt werden, kommen die persönlichen Angriffe und Beleidigungen.
Jeder sollte doch mittlerweile so einige Erkrankte, Genesene und Geimpfte seinem Umfeld haben. (leider auch Verstorbene)
Einfach mal mit denen reden.....

5   |  7     Login für Vote
03.08.2021, 13.23 Uhr
BigBen | Trüffelschokolade
Alles gut und schön, aber so richtig können Sie Ihre Behauptungen auch nicht belegen, oder? Sie schreiben hier auch nur vom HÖREN SAGEN.

6   |  3     Login für Vote
03.08.2021, 16.06 Uhr
pseudonym | "Jeder sollte Erkrankte...
und Genesene (leider auch Verstorbene) in seinem Umfeld haben"

Sie sollten dringend auf Ihre Wortwahl achten Soll das als Wunsch interpretiert werden?

Nein, sollte nicht jeder und hat auch nicht jeder. Kenne niemanden dieser Gruppe persönlich. Und nein, das eigene Umfeld ist keine statistisch relevante Größe.

5   |  5     Login für Vote
03.08.2021, 17.32 Uhr
Tora | Trüffelschokolade
Sie bringen uns hier Beispiele aus Amerika, dann können Sie uns auch sicher verraten, wie viel Menschen dort medizinisch unter oder überhaupt nicht versorgt werden? Sie hantieren doch hier mit Zahlen und Prozenten, na nun mal los.

5   |  3     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.