tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 09:06 Uhr
08.12.2021
ifo Institut:

Einschränkungen erhöhen Impfbereitschaft

Verschärfte Corona-Einschränkungen für Ungeimpfte gehen mit einer höheren Impfbereitschaft einher. Das ist das Ergebnis einer ifo Studie, welche die Impfbereitschaft in deutsch-österreichischen Grenzregionen untersucht hat...

„Die Ankündigung der 2G-Regel in Österreich am 5. November hat zu einem Anstieg der Impfquote geführt“, sagt Andreas Peichl, Leiter des ifo Zentrums für Makroökonomik und Befragungen und Koautor der Studie.

Anzeige MSO digital
Der darauffolgende Lockdown für Ungeimpfte am 15. November habe den Trend der zunehmenden Impfbereitschaft nicht wesentlich beeinflusst. Hingegen habe die Ankündigung eines allgemeinen Lockdowns, der seit dem 22. November in Österreich gilt, den Trend etwas abgeschwächt. „Gezielte Einschränkungen für Impfverweigerer scheinen daher die Impfbereitschaft stärker zu erhöhen als ein Lockdown für alle“, sagt Hannes Winner, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Salzburg und Koautor der Studie.

Der Zeitraum der Untersuchung erstreckt sich vom 4. Oktober bis 4. Dezember. Zu Beginn des Beobachtungszeitraums lag die Impfquote in den österreichischen Grenzbezirken bei 61,1 Prozent, während deutsche Landkreise eine Quote von 57,2 Prozent aufwiesen (Differenz: 3,9 Prozentpunkte). Am 4. Dezember betrug die Impfquote im österreichischen Grenzgebiet 68 Prozent und in deutschen Landkreisen 61 Prozent (Differenz: 7 Prozentpunkte). Ausgewertet wurden Informationen über Erstimpfungen in 13 deutschen Landkreisen und 16 österreichischen Bezirken entlang der Landesgrenze.
Autor: osch

Kommentare
nur_mal_so
08.12.2021, 09.46 Uhr
- möchte ich mich als verwundert darüber äußern,
dass für auf der Hand liegende Zusammenhänge trotzdem monatelange Studien nötig sind.

"Gezielter Druck auf Ungeimpfte erhöht deren Impfbereitschaft. (Mehr als ein allgemeiner Lockdown)" - ach was.
Wer hätte das ohne Studie ahnen können.
N. Baxter
08.12.2021, 10.49 Uhr
Druck aufbauen
also welch neue Erkenntnis, dass gezielter Druck also auch eine gewünschte Reaktion hervorruft!
Wenn ich also meinen Kindern sage, ihr dürft nur TV schauen wenn ihr vorher aufräumt, ist dass dann Erpressung oder Bestechung?

Und wenn man einer Bevölkerung erklärt, dass plötzlich gewisse Denkweisen oder Handlungen, nicht dem entsprechen was man politisch vorgibt, was ist das dann ????
DonaldT
08.12.2021, 12.08 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Verstoß gegen AGB
Toleranz
08.12.2021, 12.30 Uhr
Bereitstellung anderer Impfmittel
Warum werden in unserem Land keine anderen Impfangebote gemacht?
Totimpfstoffe oder auch Andere, womit in vielen Ländern der Welt sehr erfolgreich geimpft wird, auf die viele Impfverweigerer warten, werden aus politischen oder auch aus Profitgewinn nicht zugelassen. Panik, Zwang , Druck und Strafandrohungen sind leichter durchzusetzen. Es fehlen Altarnativen vor Impfzwang und Aussonderung der Impfverweigerer. Das Wort Totimpfstoff wird in unseren Medien und von unseren Politikern fast nie erwähnt. Warum wohl?
Helena2015
08.12.2021, 13.11 Uhr
@baxter und diverse Impfstoffe
An Erstgenannten möchte ich antworten, dass es weder Erpressung noch Bestechung ist, sondern ein Deal.
Bei einem Deal haben beide Seiten einen Vorteil (ich, wenn aufgeräumt wird und die Kindern, wenn sie TV schauen können), außerdem aber auch die Alternative, es nicht zu tun, dann haben aber beide Seiten das Nachsehen.

Was die Bereitstellung der Impfangebote betrifft, stimme ich zu.
Die Wahl anderer (vielleicht schon verbesserter oder mit weniger Nebenwirkungen) Impfstoffe wäre notwendig und zeitgermäß.
Aber da mischt wohl wieder die Pharmerindustrie mit.

Vor Impfzwang sollte sicher eine breite Auswahl von Impfstoffen vorhanden sein, denn mit Sicherheit würden sich dann die geimpften Menschen, die größere Nebenwirkungen hatten (ich selbst hatte da Glück ... musste nur mit Müdigkeit kämpfen), schneller boostern lassen.
Leider gibt es ja im Moment nicht einmal genug Termine und Wahlimpfstoff der bisherigen Impfstoffe zum Boostern.

Aber anhand der Zahlen haben viele Länder auch Zugzwang, denn die schweren Verläufe und Toten sind nicht von der Hand zu weisen.

Ich kann Menschen teilweise verstehen, die einen Impfzwang ablehnen, aber Corona-Gegner sind für mich ein absolutes No-Go ...
Fischkopf
08.12.2021, 13.35 Uhr
erhöhte Impfbereitschaft
Genau das war der Plan.

Es ist einfach nur Nötigung und Erpressung was die hier veranstalten.
Ich habe mich noch nie erpressen lassen und werde es auch weiterhin nicht tun, also werde ich das aussitzen bis zum bitteren Ende.
Das ist MEIN Körper und ich entscheide, was ich mir impfen lasse und kein Möchtegernvirologe und seine Anhängsel.
Trüffelschokolade
08.12.2021, 14.17 Uhr
Kindergarten
Das nennt sich nicht Aussitzen. Das nennt sich Kindergarten.

Diese Trotzreaktion bei wirkungs- und sinnvollen Impfungen ist vielleicht einem Vierjährigen angemessen. Aber doch nicht bei erwachsenen Menschen.
Fischkopf
08.12.2021, 16.39 Uhr
Trüffelschokolade
Was Sie von UG und deren Einstellungen halten, kann man ja hier zur genüge lesen.

Sie halten sich für den Nabel der Welt, weil Sie sich haben impfen lassen, was Gutes für die Gemeinschaft getan haben und damit Ihre Solidarität gegenüber Ihrer Mitmenschen zeigen.
Wer sich impfen lassen möchte, soll es doch tun, aber ich bin nicht für die Gesundheit meiner Mitmenschen verantwortlich / zuständig und somit auch nicht verpflichtet, mir permanent irgendeine Impfung geben zu lassen, nur weil 5 andere Nachbarn gerade diese Krankheit haben.

Wie geschrieben, es ist MEIN Körper und ICH bestimme, was und wann gespritzt wird.

Und ob diese Impfung Wirkungs - und sinnvoll ist, kann man ja gerade sehen.

PS: Kindergartengehabe legt zum größten Teil ihr geimpften an den Tag, weil euch soviel versprochen wurde und nach dem mittlerweile 3. Pieks nichts davon wahr geworden ist.
Herbert53
08.12.2021, 16.49 Uhr
Totimpfstoff
Florian Krammer, Professor für Impfstoffkunde sagte zu Novavax, einem weiteren Impfstoffkandidaten: "Es ist ein rekombinanter Proteinimpfstoff. Dafür wird das Spike Protein mithilfe von Baculoviren in Mottenzellen hergestellt und dann mit Matrix-M Adjuvant (ein Saponin) formuliert."

Darauf antwortete unser neuer Gesundheitsminister vor ein paar Tagen: "Stimmt zwar. Aber weil so viele Ungeimpfte nur Totimpfstoff wollen, warum auch immer, wird bald erhältliches Novavax als solcher bezeichnet."

Das verstehe ich so. Der Stoff wird als Totimpfstoff bezeichnet, weil der Markt danach verlangt, aber eigentlich ist es kein klassischer Totimpfstoff (Matrix-M).
Kobold2
08.12.2021, 17.17 Uhr
Für den Kindergarten
brauchts halt die passende Wunschbezeichnung.
Wenn Herr Stöcker, Baghdi, Zustrom, Dykda, usw. heimlich Astra Zeneca unter selbst kreierten Namen verimpfen würden, wäre die Impfquote sicher besser. XD
Kobold2
08.12.2021, 17.26 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
geloescht.20220103
08.12.2021, 17.37 Uhr
Impfbereitschaft
„Einschränkungen für Ungeimpfte gehen mit einer höheren Impfbereitschaft einher.“
Das erinnert mich doch sehr stark an die „DDR“ wer nicht im Sinne der Partei funktionierte, dem kam zu erst mit sanfter Gewalt, half das nicht, kamen die Drohungen. Wenn die auch nicht überzeugten, dann kammen die Strafen. Stasihaftanstallten gab es genug und die waren auch reichlich gefüllt. Heute stehen wir wieder vor so ein Problem, wer sich nicht impfen lässt, soll hart bestraft werden. (Stasi 0.2)
Tinki
08.12.2021, 19.21 Uhr
Schlimm wie mit Menschen umgegangen wird!
Es gibt eine Seuche, die auch sicher diese Welt nicht mehr verlassen wird! Bitte haltet alle die AHA Regeln ein, denn das ist das Einzige was wirklich hilft! Es müssen eigentlich alle und jeden Tag getestet werden, die zur Arbeit, Kita, Schulen usw. müssen!!!!! Denn nochmals erwähnt, diese jetzigen Impfstoffe helfen nicht gegen Corona und den vielen Mutationen,daß Einzigste was versprochen wird, daß diese Impfstoffe eventuell vor einem schweren Verlauf schützen und mehr nicht! Auch ITS Betten werden von keinem erkrankten Ungeimpften belegt, sondern hier hat auch die Politik geschlafen, Bettenabbau und am fleißigen Personal gespart! Es ist einfach unmöglich, wie in unserem Staat mit Ungeimpften umgegangen wird, diese können weder etwas für diese Seuche, noch das diese Impfstoffe nicht wirken, aber sie werden beschimpft, ausgegrenzt und bestraft! Sollte sich ein gesunder negativ getesteter Ungeimpfter bei einem doppelt Geimpften anstecken, weil sich diese und die Genesenen sich nicht testen lassen müssen vor Arbeitsbeginn, gehen alle in Quarantäne, nur der Ungeimpfte bekommt keinen Lohnersatz! Frechheit! Wieso wird hier nur eine Gruppe der Bevölkerung getestet, wenn sich ALLE testen müssten, würden die Zahlen der Ansteckungen aber sowas in die Höhe gehen und jede bisherige Statistik sprengen! Warum werden nicht endlich die Totimpfstoffe freigegeben, es gibt schon einige auf dieser Welt und auch Medikamente gegen Corona? Die Geschichte wird es zeigen, was hier und jetzt in unserem Land schief läuft!
Einen Weihnachtswunsch:
Bitte bleibt alle gesund, ob Geimpfter und 5x Geboosteter oder Ungeimpfter und seit nett miteinander!
Frohe Weihnachten!
Herbert53
08.12.2021, 21.57 Uhr
Omicron versus Delta
Die deutsche Virologin Sandra Ciesek sagte heute: „Unsere ersten Daten zur Neutralisation von Omicron versus Delta sind fertig: 2x Biontech, 2x Moderna, 1xAZ/1x Biontech nach 6 Monaten 0% Neutralisation bei Omicron, auch 3x Biontech 3 Monate nach Booster nur 25% versus 95% bei Delta. Bis zu 37fache Reduktion Delta versus Omicron.“

Das ist ja noch schlechter als ich dachte. Da wird es wohl bald einen neuen Impfstoff gegen Omicron geben mit 2-3 Dosen im Frühjahr für alle. Da kann ich mir gleich einen peripheren Venenkatheter legen lassen.
Lehrer Schnauz
08.12.2021, 23.35 Uhr
habe gerade gelesen...
Omikron ist zwar die bei weitem infektiöseste Variante des Virus...aber offenbar sind die Infektionen weit weniger schlimm.

Die Mutation ist offenbar in einem Menschen über längeren Zeitraum entstanden. Offenbar waren die Genveränderungen des Virus am erfolgreichsten, die es dem Virus erlaubten effektiv die Antikörper-Attacken zu überstehen.... Derzeit gibt es noch keinen schweren Omikron-Verlauf...weder bei Geimpften, noch bei Ungeimpften...

Das Virus scheint schlauer zu sein, als manche Menschen....es hat gemerkt: wenn ich meinen Wirt umbringe, dann töte ich mich selbst. Isat natürlich Bullshit....das Virus merkt gar nix - aber es ist auch ein glücklicher Zufall. Hoffen wir, dass der nächste Zufall genauso glücklich ist und möglichst viele Impfverweigerer überleben.
Strobel
09.12.2021, 07.04 Uhr
Mediziner und Wissenschaftler sammeln sich: Impfpflicht “unhaltbar”.
zur INFO:
Diese obige Aussage ist einer Stellungnahme zu entnehmen, die von einer Gruppe von Hochschulmedizinern, unterstützt von Wissenschaftlern und Hochschullehrern vieler Fächer verfasst und unterzeichnet wurde.
Es geht um die Frage nach der Legitimation des Staates, eine generelle Impfpflicht einzuführen angesichts unzureichender Evidenz in unterschiedlichen Gruppen der Bevölkerung über Nutzen und potentielle Schäden der vorläufig zugelassenen covid-19 Impfstoffe.Mit ihrem Statement wollen Sie Politik und Öffentlichkeit und alle gesellschaftlichen Kräfte darüber informieren, dass beim derzeitigen Stand der Wissenschaft eine vom Staat verordnete Impfpflicht nicht zu verantworten ist.
"Die von Befürwortern einer allgemeinen Impfpflicht vertretene Auffassung, dass die kollektive Impfung in der gegenwärtigen Situation alternativlos sei, ist nach derzeitigem wissenschaftlichen Kenntnisstand unhaltbar. Es gibt keine den üblichen Standards folgenden wissenschaftlichen Daten, die belegen, dass die Impfung für jede Bürgerin, jeden Bürger unabhängig von Alter, Geschlecht, Vorerkrankungen oder anderen Faktoren mehr Nutzen als Schaden stifte"
Unterzeichner sind mehr als 200 Wissenschaftler und Ärzte von renomierten Universitäten/Instituten aus Deutschland.
"Als primäre Ansprechpartner fungieren derzeit Prof. Dr. med. Ulrich Keil und Prof. Dr. Andreas Schnepf "
Ob wohl die Politik auf Fachleute hört??
pitti7
09.12.2021, 09.04 Uhr
@Strobel
wohl eher nicht,denn DIE haben Klabauterbach nebst gut bezahlten 'EXperten'&'Beratern', Wer will denn von denen schon etwas hören die RECHT haben (können)?
Ich wünsche allen hier geborenen Geimpften und Ungeimpften gleichermaßen Gesundheit und ein langes Leben!
Strobel
09.12.2021, 09.48 Uhr
da gibts doch welche hier im Forum,die sich über Wissenschaftler/Ärzte erheben und den Daumen
nach unten bewegen.
Ich bin echt erstaunt,dass eine reine Info ohne Wertung über die Handlung von kompetenten Leuten so abgeschmettert wird.
Für mich erhebt sich die Frage auf welcher Stufe stehen solche "Neinsager", Diffamierer und Instrumentalisierer .
Da bleibt mir nur der Zweifel an ihrer Bildung !
Romikon
09.12.2021, 10.41 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verzichten Sie auf offensichtlich falsche Tatsachenbehauptungen.
Romikon
09.12.2021, 13.09 Uhr
na dann eben "ohne" "Tatsachen" und "Behauptungen"
ich frage mich nur was ich immer wieder falsch mache !?
Auf jeden Fall finde ich es gut wenn sich unsere wissenschaftliche Elite den bisherigen "Impferfolgen" und dessen Effizienz für die Bewältigung der Pandemie annimmt.Empfehlungen haben sie ja gegeben.
Sie haben zumindest die Empfehlung gegeben ,dass eine Impfpflicht unhaltbar ist.
Und haben das wohl auch wiss. begründet.
Schaun wir mal ob überhaupt solche Leute gehört werden oder nicht.
Henkel
09.12.2021, 14.57 Uhr
Oberstudienrat
Sie führten doch vor knapp 2 Wochen aus, die Ungeimpften würden für Mutationen sorgen. Ohne selbst eine Expertise als Virologie oder Epidemiologie zu haben. Und nun widerrufen Sie auch dieses Argument fürs Impfen? Hält alles keine vier Wochen mehr, was Sie lesen und hier reinsetzen. Und immer vorsichtig, Sie wissen bald nicht mehr, was Sie noch abschreiben können, ohne sich selbst zu widerlegen.
Trüffelschokolade
09.12.2021, 14.58 Uhr
Legitimation
Gerade weil lieber auf wissenschaftlichen Konsens statt Querschläger gehört wird, wird die Erklärung von Ulrich Keil und Co. kaum Beachtung finden. Diese bewegen sich weitgehend außerhalb des wissenschaftlichen Konsens.

Ich kann auch zweihundert Leute (unterstützt von Wissenschaftlern und Hochschullehrern vieler Fächer verfasst und unterzeichnet"" zusammenbringen, die behaupten, Gravitation gäbe es nicht.
Können sie behaupten und auch so bewerten. Sie werden dennoch in der Regel keine Beachtung finden.

Die wissenschaftlichen und medizinischen Fachverbände, Wissenschaftsorganisationen, etc. bewerten die aktuelle Lage derzeit recht anders als Ulrich Keil und co.
Romikon
09.12.2021, 16.06 Uhr
tja Trüffel !wenn man nicht mehr auf Teile der geistigen Eliten
aus den Universitäten ....usw...der Bundesrepublik hören darf,bleiben nur noch Leute wie sie und Lauterbach.

Da gibt es dann keinen Diskus sodern festgelegten Einheitsbrei a la "was interessiert mich mein Geschwätz von gestern" .
Es ist halt so und mehr ist es auch nicht wert.
Lehrer Schnauz
09.12.2021, 18.54 Uhr
Mutation
.

ist weder gut noch schlecht, verehrte Tassenhalteeinrichtung. Bei Omikron haben wir möglicherweise Glück gehabt, dass der Virus zwar die Abwehr umgeht, jedoch weniger Schaden anrichtet. Genauso hätte er die Abwehr umgehen und MEHR Schaden anrichten können.

Mutationen begründen die Evolution. Je mehr Möglichkeiten wir dem Virus geben, sich zu vermehren und zu verbreiten um so mehr Möglichkeiten geben wir ihm zu mutieren und so immer effizienter zu werden. Von daher sind die Impfungen ein nachweislich probates Mittel....da sie die Wahrscheinlichkeit einer eigenen Infektion und damit der Weitergabe verringert und so, dem Virus nach und nach die Wirte und somit die Mutationsmöglichkeiten nimmt. Das ist nicht so kompliziert, als das auch ein Töpfchenhalter das nicht verstehen könnte, wenn er denn wollte...
Romikon
09.12.2021, 20.02 Uhr
Leute wacht doch auf !
ich weiss aus mehreren Berichten Inn/Ausland,dass die neue Variante Omikron leichte Verläufe haben soll.
Gerade gelesen: 4.Impfung steht an
: wahrscheinlich muss man demnächst alle
3 Monate geimpft werden
:Geimpfte werden sich vermutlich leichter
anstecken als Andere(warum,warum ??)
hier läuft doch etwas irres ab.
Wenn hier leichte Varianten (nur) unterwegs sind,warum das alles-Lasst euch bitte nicht drangsalieren.Geht in euch und erkennt was hier los ist.
Kobold2
09.12.2021, 21.14 Uhr
So viel
Konjunktiv....
" haben soll"....
" vermutlich"...
"wahrscheinlich ".....
Also nix genaues weiß man nicht, aber manc einer macht daraus schon umumstößliche Tatsachen. Das finde ich auch irre.
Morgen früh wache ich bestimmt auf, da bin ich mir ziemlich sicher.....
Lehrer Schnauz
09.12.2021, 21.45 Uhr
Omikron in deutschland...
....macht bisher nur 0,01% der Infektionen aus. Das wird sich ändern, da diese Variante einfach überlebensfähiger ist - auch bei Geimpften. Sie ist dominant. Wir sollten uns glücklich schätzen, dass sie nur zu leichten Verläufen führt - soweit bisher bekannt. Aber auch Omikron wird mutieren, wenn sie weiter verbreitet wird und dabei könnten durchaus auch wieder richtig krankmachende Viren rauskommen. Biontech arbeitet derzeit an einem modifizierten Impfstoff, der besser gegen Omikron hilft, als der aktuelle. Der wird aber voraussichtlich erst ab März in ausreichender Güte und Menge zur Verfügung stehen.

Unsere Aufgabe ist es bis dahin die Ausbreitung und damit die Mutationsmöglichkeiten so gering wie möglich zu halten.
diskobolos
09.12.2021, 22.09 Uhr
Ich versuche mal eine Antwort, Romikon
"ich frage mich nur was ich immer wieder falsch mache !?"

1) Sie glauben an dunkle Mächte, die alles steuern. Gut, kann ich verstehen. Seit Jahrtausenden glaubt ein Teil der Menschheit an Götter, Dämonen und andere Geister.

2) Sie glauben prinzipiell nur Leuten, die Sie in Ihrer Meinung bestätigen. Nur DIE wissen nämlich die Wahrheit, die Mehrheit der Wissenschaftler hat keine Meinung (Lügenpresse!)

Wer so tickt, wird bis zum letzten Atemzug glauben, an Corona oder der nichterhaltenen Impfung hat es nicht gelegen.
Henkel
09.12.2021, 22.19 Uhr
Oberstudienrat
Bemerken Sie nicht selber, welchen Widerspruch sich in Ihrer wirren Theorie abzeichnet? Ich feiere Sie und ich bin mir sicher, sobald es Ihnen jemand vorkaut, wird der Groschen fallen.
HisMastersVoise
10.12.2021, 07.58 Uhr
Fakten oder Fake-ten !
Es ist doch erstaunlich, dass RomikonsHenkel praktisch jede wenn auch noch so realistische Darstellung des aktuellen Geschehens als Irrsinn bezeichnet. Daher ist also die permanente Quarantäne der Kinder wegen Corona Schikane. Das Verhältnis von weniger Todesfällen zu mehr Infizierten im Vergleich zu 2020 kann nichts mit der Impfung zu tun haben. Im SHK sind genügend Betten frei und die Mitarbeiter dort oben bilden sich die Krise nur ein. Und genau das ist das Problem. Die permanente Verweigerung der Realität und das Verkriechen hinter bequemen Studien hat uns erst in diese Misere gebracht. In der Realität sind über 80 Prozent der Menschen geimpft. Auf diesem Kommentar wird es aber achtzig Prozent negative Bewertungen geben. Also bin ich doch sehr beruhigt, dass sich hier zwar überproportional viele Schwurbler tummeln, diese aber keine repräsantive Mehrheit der Bevölkerung darstellen. Denn Impfen funktioniert. Die Impfstoffe haben keine Auswirkungen auf das Genom des Geimpften. Im Krankenhaus wird wegen Bettenmangel und Personalmangel triagiert. Und Vorsicht und Rücksicht sind zur Zeit und von je her die Mittel, welche immer helfen. Wenn also eine verschwindende Minderheit hier dem übergroßen Rest der Bevölkerung Irrsin und Ignoranz vorwirft, dann gibt es für diese kleine Gruppe sicher auch etwas von Radiofarm! Denn je weniger Ihr werdet, um so lauter müsst Ihr schreien. Das geht dann auf den Hals. Oder Ihr versucht es mit Einsicht und Vernunft, das schmerzt nur im Ego !!
Romikon
10.12.2021, 08.57 Uhr
habe gerade gelesen :Übersterblichkeit im November 17%
voriges Jahr mit Corona,Panikmache und Schürung von Angst Untersterblichkeit.Kein Problem auf der ITS.Die Corona Toten wurden fleissig aufgelistet.(aber Untersterblichkeit)
Dieses Jahr schlechtere Zustände trotz 68% vollständig Geimpfter und der Tatsache,dass Viren ihre Gefährlichkeit einbüssen.
Woran das nur liegt?
Trotz Impfung eine stat.Übersterblichkeit vom Bundesamt 17%.
Wacht auf. Das ist kein Fake das sind halt Fakten..
Ich wünsche allen ein langes Leben.Ich werde es haben da bin ich mir sehr sicher.
Henkel
10.12.2021, 09.17 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Mag so sein, hat aber rein gar nichts mit dem Artikel zu tun.
OkBoomer
10.12.2021, 11.48 Uhr
Hmmm komisch @Romikon
… könnte sein das die Delta Variante eventuell ansteckender und gefährlicher ist/war, als die Variante die vor einem Jahr über Deutschland gefegt ist. Ist aber nur so ne Vermutung. Oh Gott ey.
Romikon
10.12.2021, 12.18 Uhr
noch ein "Scmankerl" zum Nachdenken und zum Aufwachen
Impfpflicht soll es ja mit Macht geben.Das wird ja auch schon sehr langfristig vorbereitet.
Der Impfstatus bei Geimpften ist eine begrenzte Sache.
Diesbezüglich hat man die Katze aus dem Sack gelassen.
Weiss ja wohl schon jeder.
Wer aber mit sich und seinem Körper im Reinen ist.
Wie auch immer Geimpft(der sagt es reicht) oder Ungeimpft und auch in Zukunft das Hohheitsrecht für den eigenen Körper behalten möchte,liest heute die erste Drohung.

Lauterbach hält drastische Bußgelder für Impfverweigerer für unvermeidlich

das sind dann auch Menschen,die nach wiederholter Impfung Stopp sagen.
Nach der ersten Drohung werden sicher fakten geschaffen.Schaun wir mal !
Na dann viel Freude.Über "selbstbezahlte"Beugehaft usw. ,wurde gerade in Österreich diskutiert .
Mich erinnert das jedenfalls nicht mehr an Demokratie.Eher an was ganz ganz Anderes
Wacht auf !
Trüffelschokolade
10.12.2021, 12.23 Uhr
Sterblichkeit
Untersterblichkeit?
Um mal die neueste, bisher präziseste Auswertung des Statistischen Bundesamtes zur Sterbefallstatistik anzuführen:
"Die Corona-Pandemie seit März 2020 hat in Deutschland die Zahl der Todesfälle außerordentlich stark ansteigen lassen. Das hat das Statistische Bundesamt mitgeteilt. "

"Von März 2020 bis Mitte November 2021 sind in Deutschland mehr Menschen verstorben, als unter Berücksichtigung der demografischen Entwicklung zu erwarten gewesen wäre", sagte der Vizepräsident der Statistikbehörde, Christoph Unger. Der Anstieg sei nicht allein durch die Alterung der Bevölkerung erklärbar, "sondern maßgeblich durch die Pandemie beeinflusst".

Schaut man sich die konkreten Zahlen im Zusammenhang mit der Infektion an, wird deutlich, wie sehr beide zusammenhängen. Besonders stark betroffene Gebiete zu besonders stark betroffenen Zeiten hatten auch extrem erhöhte Werte. Teilweise in Ostdeutschland mehr als eine Verdopplung der Sterbezahlen.
Gleichzeitig zeigt sich ein Zusammenhang zur Impfung, seitdem diese startet: je niedriger die Impfquote, desto höher tendenziell die Zahl der Leute auf den Stationen und die Toten. Das gilt im Übrigen nicht nur für Deutschland.
In den USA ist die Sterberate in stärker republikanisch geprägten Bundesstaaten, in denen in der Regel weniger Leute geimpft sind und es weniger Maßnahmen gab/gibt, signifikant höher als in stärker demokratisch und durchgeimpften Staaten.
Besonders lustig wird es wenn man die abstrusen Behauptungen einer enormen Anzahl von "Impftoten", wie es bei den Corona-Extremisten von Querdenken und Co. häufig verbreitet wird, noch mit einbezieht. Würde man diesen Fake News Glauben schenken, dann müssten stärker durchgeimpfte Staaten auch besonders hohe Zahlen haben. Allerdings ist genau das Gegenteil beobachtbar in der Realität...
Romikon
10.12.2021, 12.43 Uhr
Boomer habe sie glatt übersehen.Ausserdem............
diese Überlegungen werden ganz einfach durch die Staatsmedien und auch Literatur beantwortet.
Virenpopulationen werden von Variante 1 oder alpha usw. .....bis sonstwohin immer schwächer.
Romikon
10.12.2021, 13.29 Uhr
der Glaube macht selig Trüffel und selig bedeutet Himmel auf Erden
wenn ich mich richtig erinnere hat die NNZ im Frühjahr recherchiert und einen Artikel zur Untersterblichkeit veröffentlicht.100% meine grauen Zellen sagen es mir.Übrigens ging es damals auch um ITS /Verknappung keinen Notstand usw.usw. Was man jetzt alles so rauskramt ist schon toll !!
Zur Über/Untersterblichkeit gab es im Thüringer Landtag von einer Abgeordneten eine sehr signifikante Studie.
Das erfahren natürlich nur Interessierte nicht unbedingte Trüffelanhänger.
HisMastersVoise
10.12.2021, 13.43 Uhr
Zu wichtig !
Das Thema Impfung ist zu wichtig, um es der Meute zu überlassen. Denn jeder Akutcoronafall ist einer zu viel. Er ist zuviel für die Angehörigen. Er ist zu viel für die Frontschwestern und Pfleger in den Krankenhäusern. Er ist zu viel für die Patienten, welche durch die Coronaüberbelegung lebenswichtige Behandlungen nicht erhalten. Wir werden so viele wie möglich retten. Wir retten die Schwachen, die Alten , die Kranken . Wir retten die Unsicheren, wir retten auch die Anderen. Wir würden sogar die Idioten retten. Aber wir sind auch nur Menschen. Daher ist jede Impfung ein schwerer Krankheitsverlauf weniger. Warum sich die Leute letztendlich impfen und boostern lassen, ist fast egal. Hauptsache sie bleiben von den Coronastationen weg. Wer das nicht begreifen will....Macht Platz und lasst die Anderen vorbei !! Ihr könnt ja immer noch rumkrakelen und mit Studien winken !!
Flohkrebs
10.12.2021, 14.14 Uhr
Heute wurde im Bundestag eine Impfpflicht für best. Berufsgruppen beschlossen.
Durch den Aufenthalt in Sachsen weiss ich,dass jetzt ein Generalstreik droht.Durch verschiedene Organisationen und Gruppen in Vorbereitung .Gesellschaftskampf .
Es wird immer schlimmer hier.Die Spaltung wird grösser/schärfer und die Demokratie geht den Bach runter.
Hier ist was los.
Wegen fast nichts.Geschürte Hysterie und Angst. Alles läuft wahrscheinlich nach Plan.
Kobold2
10.12.2021, 15.38 Uhr
Generalstreik???
Wenn es nicht so traurig wäre, könnt mann glatt drüber lachen....
Ein kleine verschworene, laut schreiende Minderheit meint, sie sei der Nabel der Welt und ist im Besitz der alleinigen Wahrheit.
Gibt's schon einen Termin?
Der 01.01. oder der 30.02. 2022 passt mir gut.
Wobei , Mitte Januar soll ja das Virus verschwinden, also beeilt euch, sonst lohnt sich vielleicht nicht mehr....
aikido
10.12.2021, 15.47 Uhr
Meine Gesundheit
Die Leute können seit unzähligen Jahren so viel Zucker, Tabak und Alkohol konsumieren wie sie wollen. Die Krankheiten die diese Stoffe auslösen verursachen unvorstellbare Kosten im Gesundheitssysthem, die ohne zu Murren übernommen werden. Viele sterben auch dran, aber das hat die Regierung noch nie interessiert. Da bereichert sie sich lieber noch dran indem sie Steuern kassiert. Wenn der Regierung wirklich die Gesundheit jedes einzelnen Bürgers am Herzen liegen würde, wären Alkohol, Zucker und Tabak längst verboten. Aber jetzt bei Corona wollen die mir erzählen das meine Gesundheit Ihnen wichtig ist. Ne, tut mir leid. Das kann ich nicht glauben.
Kritiker2010
10.12.2021, 15.48 Uhr
Wann ist die Pandemie zu Ende?
Seit Monaten höre und lese ich sehr viel Blödsinn von ehemals verständigen Menschen.
Viele Fachleute sind heute vom Kern der Erkenntnis ebenso weit entfernt, wie die einfachsten Schwurbler. Erfahrungen, logisches Denkvermögen, statistische Fähigkeiten – Fehlanzeige.
Einige Politiker haben sich währenddessen in einen Wahn gesteigert und tragen ihr fehlendes Geschichts- und Demokratieverständnis ohne jede Scham offen zur Schau.

Der Preis der Freiheit ist für viele Menschen scheinbar nicht hoch. Doch sie erkaufen sich blauäugig nur den Eintritt in ein Ideologie-Karussell. Dieses Karussell fährt seit Monaten endlos im Kreis - jede Runde eine Impfung - und doch scheinen viele Fahrgäste fest zu glauben, dass sie vorankämen.
Währenddessen schauen Andere dem einfältigen Treiben fassungslos zu und werden dafür mit staatlicher Anleitung beschimpft und diskriminiert.

Die neuesten Nachrichten waren so erwartbar, wie die tägliche Abenddämmerung:
Obwohl nun vieles darauf hin deutet, dass sich die "Experten" abermals geirrt haben (WIE SO OFT) und die Impfungen Omikron wohl GAR NICHTS entgegen zu setzen haben, hält das Zentralkomitee, wie im Fieberwahn, an Impfpflicht und harten Strafen gegen gesunde Menschen fest.

Liebe Mitmenschen, die Pandemie ist genau dann vorbei, wenn Sie kein Interesse mehr daran haben - kein Interesse mehr an Minister-Karikaturen, kein Interesse mehr am Zaubertrank und kein Interesse mehr daran, die Bedeutung bekannter Worte in Ihrem Kopf umdrehen und sich als Werkzeug der Hetzte missbrauchen zu lassen.
diskobolos
10.12.2021, 16.41 Uhr
Generalstreik?
Ich hätte nichts dagegen, wenn die Generäle mal streikten. Glaube ich aber nicht. In meinem beruflichen und privaten Umfeld kenne ich niemanden, der sich an einem Streik beteiligen würde. Also nur zu! Dann geben sich die Schwurbler, esotherischen Besserwisser, die Demokratiefeinde von rechts und links wenigstens zu erkennen. Streiken geht nämlich kaum im Internet.
Kritiker2010
10.12.2021, 17.11 Uhr
Corona schreibt gerade die Bibel der Gläubigen um!
Klingt wie Querdenkertum, stammt aber von der Website der Tagesschau. Der entsprechende Bericht vom 09.12.2021 stützt sich unter anderem auf eine Untersuchung der Virologin Sandra Ciesek.

Hier die wichtigsten Daten:

- Antikörper-Antwort gegen Omikron sei im Vergleich zu Delta um das bis zu 37-Fache reduziert. Auch bei Menschen mit Auffrischungsimpfung gebe es eine Reduktion.

- 3! Monate nach einer Booster-Impfung mit BioNTech nur eine Neutralisation von 25 Prozent bei Omikron im Vergleich zu 95 Prozent bei Delta (... und selbst das war eine Wunschzahl!)

- Bei 6! Monate zurückliegenden zweifachen Impfung mit BioNTech oder Moderna sowie einer Kreuzimpfung von AstraZeneca/BioNTech sei eine Antikörperreaktion NICHT EINMAL MEHR MESSBAR

- Am Dienstag hatten südafrikanische Experten ähnliche Daten vorgelegt …

Die neuesten Ergüsse von klein Karl dazu lauten, dass 2G erst mit der 3. Impfung erreicht wird. Das war aber gestern. Wir sind gespannt, welche Zeichen uns der Meister mit der blühenden Phantasie und der schlechten Frisur morgen sendet.

Er hatte ja vor zwei Wochen auch für die aktuelle Welle ein exponentielles Wachstum und hunderttausende Tote vorhergesagt. Nun, den Lockdown hat er zum Glück nicht bekommen, die Welle ebbte trotzdem spontan ab und erreichte nicht einmal den Stand der letzten – wie (auch von mir) vorhergesagt.

Nur noch die zweite, nur noch die dritte, nur noch die sechste Impfung ...
Die "Strategie", ein hoch variabel mutierendes Virus weg zu impfen, zerbröselt schließlich, wie der Keks in "Bruce Allmächtig". Nur die Erkenntnis lässt wieder einmal auf sich warten.
Leser X
10.12.2021, 17.25 Uhr
Apropos Sachsen
Wer meint, in Thüringen ist es schlimm mit der Schwurbelei, dem sei ein Blick Richtung Osten empfohlen. Da merkt man: es geht immer noch schlimmer.

Früher machte immer der Witz über die Erzgebirgler die Runde mit dem Titel "zänkisches Bergvolk". Erst heute verstehe ich ihn...

Es gab sogar schon erste Berichte zu einem Saxit, sprich Abspaltung von Deutschland. Also von mir aus...
HisMastersVoise
10.12.2021, 17.43 Uhr
Der aufrechte Gang !
Warum sollte ich mich jetzt impfen lassen, wenn es doch in sechs Monaten nichts mehr nützt. Warum soll ich denn als Kleinkind wieder aufstehen, wenn ich doch eh wieder hinfalle. So viel Ignoranz ist Vorsatz oder Hirntod. Ich lasse mich jetzt impfen, damit ich die nächsten Monate überlebe. Ich stehe wieder auf, weil ich zur Spezies des Homo Sapiens Sapiens gehöre, also der Menschenaffe mit Verstand und aufrechtem Gang. Delta und Omikron sind jetzt da. Also braucht es jetzt den Schutz. Also sollte sich jetzt jeder impfen lassen. So einfach ist das.
Halssteckenbleib
10.12.2021, 18.45 Uhr
Warum sollten Einschränkungen
die Impfbereitschaft erhöhen?Wer sich nicht der Zwangsimpfung unterziehen will den beeindruckt dieser 2...3 G Schwachsinn nicht die Bohne.Das geht alles vorbei und die Sache ist gegessen.Bin Mal gespannt wann alle Querschläger noch ne Armbinde aufdrangsaliert kriegen.Unmöglich wie mit Menschen die ihr Leben lang für dieses Land Steuern bezahlt haben und als Dank wie Abschaum behandelt werden.Nur wegen einer albernen wirkungsfreien Impfung.Die so genannten Impfverweigerer Querdenker Virusleugner und wie diese Menschen noch beschimpft werden sind doch nur die Sündenböcke für das Versagen anderer.Mal immer schön Mensch bleiben....
Romikon
10.12.2021, 18.53 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema
larsjc
10.12.2021, 18.57 Uhr
Kommt noch besser,
der Chef von Biontech hat doch kürzlich verkündet, das er es gut fände die Booster-Impfung schon nach drei Monaten zu geben und die vierte Impfung steht auch schon fest. Die ist dann wegen Omikron.
Also in der Haut von Leuten mit Impfnebenwirkungen möchte ich nicht stecken.
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055