tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 09:33 Uhr
08.12.2021
Für die Wochenendkonzerte gibt es noch Restkarten

Fellas das Tenortrio mit neuem Gesicht

Am vergangenen Sonntag startete das Tenortrio Fellas in seine Reihe von Weihnachtskonzerten. Samstag und Sonntag kommen die drei Sänger wieder nach Nordhausen und präsentieren neben neuen Titeln in ihrem Repertoire auch ein neues Gesicht …

Kei Sugaya (Foto: TNLOS) Kei Sugaya (Foto: TNLOS)

„Das Auftaktkonzert am letzten Sonntag im Stocksen war ein schöner Erfolg. Schnell sprang der Funke von der Bühne auf unser Publikum über“, freute sich Marvin Scott. Die Einlasszeremonien mit Tests im Vorfeld liefen reibungslos und auch für die Konzerte in der Herzschlagkirche am Samstag (11. Dezember) und in der Cyriaci-Kapelle (12. Dezember) sind alle Vorbereitungen getroffen und vom Landratsamt abgenommen worden.

Im Repertoire mit festlichen Weihnachtsliedern aus aller Herren Länder und den beliebten Hits des Tenortrios wurden jetzt auch ein weiteres spanisches Weihnachtslied und „Ohne dich“ von der Münchner Freiheit aufgenommen.

Anzeige MSO digital
Weil die etatmäßige Pianistin Rozalina Genchev leider weiterhin verhindert ist, wird auch am dritten Adventwochenende ihr japanischer Kollege Kei Surgaya einspringen und mit dem Bach-Werk „Jesus bliebt meine Freude“ und der Melodie aus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ für zusätzliches, berührendes und weihnachtliches Flair sorgen. Mit fünf Jahren nahm Kei Surgaya seinen ersten Klavierunterricht und inzwischen hat er nicht nur eine ausgezeichnete Ausbildung mit Engagements an renommierten Häusern wie der Semperoper durchlaufen, sondern ist seit Februar dieses Jahres im Loh-Orchester als Korrepetitor mit Dirigierverpflichtung engagiert.

Restkarten sind noch für die beiden Konzerte am Samstag, 11. Dezember in der Herzschlagkirche um 15 und 17:15 Uhr sowie am Sonntag, 12. Dezember um 16 und 18.15 Uhr in der Cyriaci Kapelle ausschließlich in der Stadtinformation Nordhausen erhältlich. Hier können auch Tickets telefonisch reserviert werden.

Alle vier Vorstellungen unterliegen den derzeit gültigen Coronabestimmungen, werden ohne Pause absolviert und dauern 75 Minuten.

Die Konzert am Samstag, dem 18. Dezember in der Cyriaci-Kapelle sind bereits ausverkauft. Alle Kartenbesitzer werden gebeten, sich unter diefellasgroup@gmail.com oder bei der Stadtinformation Nordhausen zu melden, um ihren Wunschtermin zu bestätigen. Für neue Anmeldungen ist nur noch das Konzert um 19:15 Uhr verfügbar. Das Nordhäuser Gesundheitsamt hat für diese Konzerte eine 2G+ Regelung vorgeschrieben.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital