nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 18:42 Uhr
11.12.2009

Kinderrestaurant öffnet seine Türen

In der kommunalen Kindertagesstätte „Wippergärtchen“ in Bad Frankenhausen öffnet am Donnerstag, den 17. Dezember 2009 um 10.00 Uhr das Kinderrestaurant seine Pforten. Erste Vorinformationen dazu gibt es hier...

Im Rahmen des Konjunkturpaketes II investierte die Stadt Bad Frankenhausen ca. 60.000 Euro in die Umgestaltung des ehemaligen Küchentraktes, der noch aus DDR-Zeiten bestand, aber zum Großteil nicht mehr genutzt wurde.

Mit der Sanierung dieses Bereiches entstand ein wunderschönes Kinderrestaurant. Diesen Teil des Hauses können die Kinder der Tagesstätte vielfältig nutzen. Zum Beispiel ist im Restaurant eine kindgerechte Küche eingebaut, in der die Kinder unter Anleitung der Erzieher selbst kochen und backen können. Zum anderen werden zukünftig die Mahlzeiten der Kinder im Restaurant eingenommen, sodass die jeweiligen Gruppenräume entlastet werden. Des weiteren ist hier ein wunderbarer Ort entstanden, indem auch Feierlichkeiten und Elternabende durchgeführt werden können.

Für die Sommermonate ist eine angrenzende Terrasse entstanden, die im Rahmen des Kinderrestaurants mit genutzt werden kann.
Nach der Sanierung sind die Räumlichkeiten nicht wieder zu erkennen und die Kinder freuen sich bereits auf ihr Kinderrestaurant.

„Diese Investition in die Kita Wippergärtchen war extrem wichtig und was draus geworden ist, ist bemerkenswert und wunderschön für unsere Kleinen“, so der Bürgermeister der Kurstadt Bad Frankenhausen Matthias Strejc (SPD) vorab.
Im Rahmen des Konjunkturpaketes II investiert die Stadt Bad Frankenhausen insgesamt 223.000 Euro in die 3 kommunalen Kindereinrichtungen der Stadt Bad Frankenhausen.

In diesem Jahr führte die Kurstadt Bad Frankenhausen als eine der wenige Städte in Thüringen ein kostenfreies Mittag essen für alle 300 Kinder der Einrichtungen ein. Die Stadt stellte hierfür ca. 100.000 Euro zusätzlich in den städtischen Haushalt ein.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.