nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 13:53 Uhr
25.01.2010

Carsten Grunert braucht ihre Hilfe

Carsten Grunert, Polizeibeamter der Polizeidirektion Nordhausen, ist kurz vor der Vollendung seines 32. Lebensjahrs an Leukämie erkrankt. Nur eine Stammzelltransplantation kann sein Leben retten. Und Sie können helfen...


Um ihm und anderen Patienten zu helfen, veranstalten das Südharz-Krankenhaus Nordhausen und die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft eine Typisierungsaktion.

Alle 45 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch neu an Leukämie. Darunter sind auch viele Kinder und Jugendliche. Für viele von ihnen ist - wie für Carsten Grunert - die Übertragung gesunder Stammzellen die einzige Überlebenschance.

Für eine erfolgreiche Transplantation müssen die Gewebemerkmale des Stammzellspenders nahezu vollständig mit denen des Patienten übereinstimmen. Ein Patient mit einer häufigen Kombination der Gewebemerkmale kann unter 20.000 Menschen einen passenden Spender finden, bei sehr seltenen Merkmalskombinationen findet sich unter Umständen unter mehreren Millionen niemand.

Obwohl in der DKMS als weltweit größte Datei mehr als zwei Millionen Menschen als potenzielle Stammzellspender registriert sind, konnte für Carsten Grunert bislang kein „genetischer Zwilling“ gefunden werden.

Deshalb wendet er sich gemeinsam mit der DKMS an die Bevölkerung von Nordhausen und Umgebung mit der Bitte um Hilfe und Unterstützung. Jeder, der sich typisieren lässt, ist eine Chance für die Patienten weltweit und kann vielleicht schon morgen zum Lebensspender werden". Jeder Einzelne zählt!

Am Freitag, dem 29. Jan. 2010, von 15:00 bis 18:00 Uhr im Speiseraum des Südharz-Krankenhauses in Nordhausen in der Dr. Robert-Koch-Straße 39

Sie können kostenlos auf dem Verwaltungs-Parkplatz P3 parken. Mitmachen kann jeder zwischen 18 und 55 Jahren, der in guter gesundheitlicher Verfassung ist. Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung werden dem Spender fünf Milliliter Blut abgenommen, welches dann auf seine Gewebemerkmale untersucht wird.

Ohne finanzielle Unterstützung ist keine Hilfe möglich! Die Registrierung und Typisierung eines Spenders kostet die DKMS 50 Euro. Als gemeinnützige Gesellschaft ist die DKMS bei der Spenderneugewinnung allein auf Geldspenden angewiesen. Um die geplante Aktion überhaupt durchführen zu können, benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung! Jeder Euro zählt!
Spendenkonto 305 001 949
Kreissparkasse Nordhausen
BLZ 820 540 52
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.