nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 12:38 Uhr
09.02.2010

Gute Versorgung nur für Reiche?

Nach Sondershausen eingeladen hat die Friedrich Ebert-Stiftung, Landesbüro Thüringen zu der Frage: Gute Versorgung nur für Reiche? Worauf die Gesundheitspolitik in den kommenden Jahren achten muss...

Als Referent tritt Steffen-Claudio Lemme (SPD) auf, der seit Oktober 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages und hier Mitglied im Gesundheitsausschusses ist. Zudem ist Steffen Lemme Mitglied im Verwaltungsrat der AOK Plus.

Weiterer Referent ist Markus Tempes, Regionalgeschäftsführer der Barmer GEK für Mittel- und Nordthüringen. Die Barmer betreut in Thüringen 250.000 und deutschlandweit 8,5 Mio. gesetzlich Versicherte und ist damit Deutschlands größte gesetzliche Krankenkasse.

Die Veranstaltung beginnt am Mittwoch, den 17.02.2010 um 18 Uhr im Carl-Schröder-Saal in der Carl-Schroeder-Str. 10 in 99706 Sondershausen.
Dr. Dietmar Molthagen vom Landesbüro Thüringen der Friedrich-Ebert-Stiftung wird die Gäste und Referenten begrüßen. Im Anschluss wird Steffen-Claudio Lemme, MdB sich mit der Frage "Das Gesundheitssystem vor dem Totalumbau? Überlegungen zur aktuellen bundespolitischen Debatte" befassen.

Bevor dann in die Diskussion eingestiegen wird, äußert sich Markus Tempes zu der Frage "Harte Zeiten für Kassen und Versicherte? Die Perspektive einer Krankenkasse".

Voranmeldung erwünscht unter erfmail@fes.de
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.