nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 13:55 Uhr
09.04.2010

Bald Staatssekretär in Heldrungen?

Der Bundestagabgeordnete Lemme besuchte IBKM - Grundschule Heldrungen. Eines der Resultate des Besuchs wird sein, dass Staatssekretär Prof. Merten nach Heldrungen kommen wird...

Kürzlich besuchte SPD-Bundestagsabgeordneter Steffen-Claudio Lemme die Grundschule in Trägerschaft des Instituts für Bildung, Kommunikation und Medien (IBKM) in Heldrungen. Bei einem Schulrundgang zeigte sich Lemme von dem Schulneubau sehr beeindruckt. "Hier haben die Kinder optimale Voraussetzungen, um den Grundstein für ihren weiteren Bildungsweg zu legen", so der Abgeordnete.

Die Geschäftsführer der IBKM-gemeinnützige Schulträger GmbH Frau Heike Hebel und Herr Dr. Steffen Krauspe luden den SPD-Bundestagsabgeordneten in ihre Grundschule ein, um ihm ihre Konzeption einer integrierten Gesamtschule vorzustellen.
"Als sich abzeichnete, dass die CDU in Thüringen nicht mehr allein regieren wird und sich die Chance auf längeres gemeinsames Lernen im Freistaat durch die Regierungsbeteiligung der SPD erhöhte, erarbeiteten wir eine Konzeption dazu. Ziel ist eine weiterführende Schule nach der Grundschule", so Dr. Krauspe.

Parallel dazu musste auch eine neue Raumkonzeption erstellt werden. Das Bauprojekt ist fertig und es stehen Förderzusagen in Höhe von vier Millionen Euro in Aussicht. Für die Kofinanzierung durch das IBKM von etwa 1,3 Millionen Euro gibt es positive Signale von Banken. Die Voraussetzungen sind also geschaffen, ein Pilotprojekt zum längeren gemeinsamen Lernen zu starten. Einzig die Zustimmung aus dem Kultusministerium ist jetzt noch notwendig.

"Ich bin ein Verfechter der Thüringer Gemeinschaftsschule und des längeren gemeinsamen Lernens. Die Rahmenbedingungen sind hier sehr gut. Ich werde den Staatssekretär im Kultusministerium Herrn Prof. Dr. Merten bitten sich mit diesem Konzept zu befassen. Sie haben da meine volle Unterstützung" so Lemme.

Nach Ansicht Krauspes bietet sich hier auch die Chance den Schulstandort Heldrungen zu sichern.
Im Anschluss an den Besuch kontaktierte der Abgeordnete Prof. Merten auch sofort und dieser würde sich die Schule gern selbst ansehen. In absehbarer Zeit wird der Staatssekretär also nach Heldrungen kommen.
Wahlkreisbüro Steffen Lemme
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.