nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 13:08 Uhr
16.12.2012

Wetter-Service am Sonntag

Täglich wollen wir Sie, liebe Leser, über das regionale Wetter informieren. Heute: Regen, in den Kammlagen windig und etwas Schnee; mild. Nachts und am Montag weiterhin wechselhaft und mild. Weitere Einzelheiten und der Blick auf die kommenden drei Tage hier bei uns...


Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf muss bei überwiegend geschlossener Wolkendecke immer wieder mit leichtem Regen gerechnet, in den Kammlagen des Thüringer Waldes kann auch Schnee fallen. Vom Eichsfeld bis Werratal schwächt sich der Niederschlag deutlich ab, geringer Regen ist trotzdem möglich. Im weiteren Tagesverlauf regnet es immer wieder, Auflockerungen sind nur vereinzelt zu erwarten. Mit einer Höchsttemperatur zwischen 4 und 7, im Bergland von 2 bis 5 Grad bleibt es relativ mild. Das Tauwetter hält an. Der Wind weht schwach bis mäßig, auf dem Kamm teils auch böig aus Südwest.In den Kammlagen des Thüringer Waldes liegen die Sichtweiten durch aufliegende Wolken
vielfach unter 150 m.

Logo (Foto: DWD) Logo (Foto: DWD)

In der Nacht zum Montag kann aus starker Bewölkung weiterhin etwas Regen, im oberen Bergland auch wieder Schnee fallen, der zu Glättebildung führt. Bei schwachem Südwestwind sinkt die Temperatur auf 4 bis 1, im oberen Bergland bis 0 Grad. In den Kammlagen des Thüringer Waldes liegen die Sichtweiten weiterhin vielfach unter 150 m.

Am Montag kommt es bei meist starker Bewölkung zeitweise zu leichtem Regen, im Bergland fällt oberhalb 800 m etwas Schnee. Bei schwachem Südwestwind werden Maxima von 3 bis 7, im Bergland von 1 bis 4 Grad erwartet. In der Nacht zum Dienstag muss bei geschlossener Wolkendecke zeitweise mit leichtem Regen gerechnet werden. Nur in Lagen oberhalb 700 m kann sich auch Schnee unter den Regen mischen. Die Luft kühlt ab auf 3 bis 1, im Bergland bis 0 Grad. Der
Südwestwind weht schwach.

Am Dienstag ist es wechselnd, oft auch stark bewölkt. Gelegentlich fällt etwas Regen, im oberen Bergland etwas Schnee, dazwischen gibt es auch lange trockene Phasen. Die Temperatur erreicht 4 bis 7 Grad, im Bergland 0 bis 3 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Bergland auch stark böig aus Südwest. In der Nacht zum Mittwoch ziehen immer wieder dichte Wolken am Himmel entlang, aus denen vereinzelt ein paar Regentropfen fallen können. Im Bewrgland oberhalb 600 m fällt etwas Schnee. Die Luft kühlt +2 bis -1 Grad ab. Bei längerem Aufklaren sowie im höheren Bergland gibt es leichten Frost bis -2 Grad, örtlich kommt es zu Glätte durch überfrierende Nässe.

Am Mittwoch hält sich die meiste Zeit eine geschlossene Wolkendecke, aus der gelegentlich etwas Regen fällt. Im höheren Bergland fällt der Niederschlag als Schnee, die Schneefallgrenze liegt ungefähr bei 600 m. Es wird nicht mehr ganz so mild wie bisher, die Temperatur erreicht am Nachmittag nur noch 1 bis 4 Grad, im höheren Thüringer Wald herrscht leichter Frost um -1 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen. In der Nacht zum Donnerstag bleibt es stark bewölkt oder bedeckt, aber meist trocken. Die Temperatur geht auf Werte um den Gefrierpunkt zurück, im Bergland -2 bis -4 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.