nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 08:57 Uhr
26.03.2013

Vertreter als Fälscher?

Ein Versicherungsvertreter aus dem Eichsfeld muss 4000 Euro Strafe wegen Urkundenfälschung zahlen. Nach Auffassung von Strafrichter Henning Horstmeier hatte der Mann im Vorjahr unter fünf Dokumente die Unterschriften von zwei Kunden gesetzt...


Das betroffene Eheepaar aus Duderstadt war in zwei Fällen wegen einer Gesundheitsprüfung angeschrieben worden, wodurch der Schwindel aufflog. Der Angeklagte, dessen berufliche Existenz durch eine Verurteilung auf dem Spiel steht, hat vor dem Amtsgericht Heiligenstadt die Vorwürfe bestritten. Die Unterschriften stammten nicht von ihm.

Nach der zweitägigen Beweisaufnahme stand für den Strafrichter fest, dass "nur er in Betracht kommt". Er hatte versucht, die Schuld auf seine Mitarbeiterin und die Bezirksdirektion abzuwälzen. Unklar blieb das Motiv des Mannes. Einen wirklichen Vorteil hätte der von den falschen Verträgen nicht gehabt. Der Eichsfelder verlor seinen Job und arbeitet mittlerweile bei einer anderen Agentur.

Im Falle eines rechtskräftigen Urteils drohe ihm der Entzug der Gewerbeerlaubnis, hatte er zu Prozessauftakt geäußert. Möglicherweise beschäftigt der Fall demnächst auch die Berufungskammer des Mühlhäuser Landgerichtes.
Claudia Götze
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.