tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 14:54 Uhr
21.03.2014

Ausbau in Sondershausen

Klares Bekenntnis von WAGO zum Standort Sondershausen: Neues Bürogebäude und Ausbau des Logistikzentrums. Dazu erreichte kn folgende Meldung...

In seinen Produktions- und Logistikstandort im thüringischen Sondershausen investiert das Unternehmen mehr als 25 Millionen Euro.

In Kürze beginnt der Ausbau des Logistikzentrums, der im Frühjahr 2015 abgeschlossen sein soll.
Dadurch wird eine Kapazitätssteigerung um mehr als 50 Prozent erreicht. Von Sondershausen aus beliefert WAGO Kunden in aller Welt. Das 1999 errichtete Logistikzentrum war bereits 2003 erweitert worden. In den erneuten Kapazitätsausbau fließen rund neun Millionen Euro. Darüber hinaus schafft WAGO mit einem neuen Bürogebäude für rund 1,2 Millionen Euro die Voraussetzung, um in Sondershausen auch im Verwaltungsbereich wachsen zu können.

Der Anbau soll ebenfalls im Frühjahr 2015 fertiggestellt werden. Ferner investiert der Elektrotechnik-Spezialist rund 15,5 Millionen Euro in neue Maschinen und Anlagen.

Im laufenden Jahr wird die Gruppe insgesamt 95 Millionen Euro ins Unternehmen investieren so viel wie nie zuvor. In Minden fließen über 20 Millionen Euro in den Bau eines neuen Kunden- und Schulungszentrums sowie rund zehn Millionen in eine neue Stanzerei. Ungeachtet der gestiegenen konjunkturellen Unsicherheiten investierte WAGO im vorigen Jahr über 50 Millionen Euro überwiegend in Gebäude sowie in Anlagen und Maschinen.

Geschäftsführer Sven Hohorst:
„Deutschland ist und bleibt weiterhin ein Kernstück unserer Produktion. Unsere gut ausgebildeten und hochmotivierten Mitarbeiter sind die Grundlage für unseren Erfolg.“ Nach wie vor wird der Großteil der Investitionen rund 70 Millionen Euro bzw. über 70 Prozent in Deutschland getätigt.

In Minden produziert WAGO seit 1951 und in Sondershausen seit 1990. Weitere Produktionsstätten befinden sich seit 1977 im schweizerischen Domdidier, seit 1979 in Milwaukee (USA), seit 1995 in Delhi (Indien) und seit 1997 sowohl in Tianjin (Volksrepublik China) als auch in Wroclaw (Polen). Das Unternehmen hat seit 1995 insgesamt 22 Tochtergesellschaften gegründet und verfügt derzeit über ein eigenes Vertriebsnetz in rund 30 Ländern. Hinzu kommen Landesvertretungen in rund 40 Ländern.
Autor: khh

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.