nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 16:29 Uhr
18.09.2014

Gewinner waren alle!

Auch wenn bei den Waldjugendspielen am Forstamt Sondershausen die besten Klassen im Wettkampf ermittelt wurden, Verlierer gab es keine...

Bei sehr schönem Herbstwetter wurden heute die Waldjugendspiele in Sondershausen in der Possenallee durchgeführt. An 15 Stationen, bzw. Aufgaben konnten sich heute 330 Kinder aus 12 Schulen und insgesamt 18 jeweils 4. Klassen mit dem Thema Wald beschäftigen.
Dabei kamen die Klassen zwar überwiegend aus dem westlichen Kyffhäuserkreis, aber auch aus Sömmerda und dem Unstrut-Hainich-Kreis.


Vertreten waren die Schulen GS Westerengel, Heinz Sielmann Haßleben, GS Hohenebra, GS K. Kollwitz SDH, GS A. Diesterweg Ebeleben, GS Straußfurt (4a und 4b), GS Schlotheim (4a und 4b), GS Östertal SDH (4a, 4b, 4c) Förderzentrum SDH, GS Greußen und die GS Keula.

Gewonnen haben alle Schülerinnen und Schüler, denn es gab von Forstamtleiter Uli Klüßendorf und Bodo Rosenstock ein kleines Geschenk.


Trotzdem wurde die besten Klassen ermittelt, die aber in den Punktzahlen sehr dicht beeinander lagen, so Uli Klüßendorf im Gespräch mit kn.

Zu den Wald-Jugendspielen des Thüringer Forstamtes Sondershausen gab es 2x den ersten Platz mit jeweils 146 Punkten:

A. Diesterweg-Schule Ebeleben, Klasse 4b
Grundschule Straußfurt, Klasse 4a

Den 3. Platz mit 145 Punkten erreichte die Klasse 4b der Grundschule Straußfurt.


Hier zeigt Bodo Rosenstock, was jedes Kind gewonnen hat.

Forst und die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald organisieren gemeinsam die Waldjugendspiele. Vom Vormittag im Wald hatte kn bereits berichtet:
Waldjugendspiele gestartet. Übrigens hatte jede Schulklasse einen Forstpaten, der die Schülerinnen und Schüler betreute.
Gewinner waren alle! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gewinner waren alle! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gewinner waren alle! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.