nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 10:19 Uhr
27.05.2015

Mehr Gäste in Thüringen

Der Tourismus in Thüringen kann für das 1. Quartal 2015 mit steigenden Gäste- und Übernachtungs- zahlen aufwarten. Besonders im Kyffhäuserkreis konnten mehr Gäste begrüßt werden. Deutliche Einbrüche bei den Besuchen musste hingegen das Eichsfeld hinnehmen...

Die Thüringer Beherbergungsstätten mit zehn und mehr Gästebetten und Campingplätze mit zehn und mehr Stellplätzen empfingen in den ersten drei Monaten des Jahres 658.000 Gäste und verbuchten 1,8 Millionen Übernachtungen. Die Zahl der Gästeankünfte stieg gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 2,2 Prozent, die Zahl der Übernachtungen um 3,1 Prozent.

622.000 Gäste (94,5 Prozent) kamen aus Deutschland und sorgten für den guten Start im 1. Quartal (+ 2,4 Prozent). Die Zahl der ausländischen Gäste erreichte mit 36.000 nicht den Vorjahreswert (- 2,3 Prozent). Dies drückte sich auch in den Übernachtungszahlen aus, die mit 84.000 um 9 Prozent niedriger lagen als im 1. Quartal 2014.

Nach Reisegebieten betrachtet verlief die Entwicklung im 1. Quartal 2015 sehr unterschiedlich. Das größte Reisegebiet, der Thüringer Wald, konnte mit einem Plus von 13.884 Gästen (+ 5,6 Prozent) und einem Anstieg von 48.184 Übernachtungen (+ 6,3 Prozent) ein im Vergleich zum Vorjahresquartal sehr gutes Ergebnis erreichen. Auch im Bereich des Städtetourismus (Eisenach, Erfurt, Jena und Weimar) konnte im 1. Quartal 2015 ein beträchtlicher Anstieg der Gästezahlen (+ 7 915) und Übernachtungen (+ 9 239) erreicht werden.

Veränderung der Anzahl von Gästeankünften und Übernachtungen im 1. Quartal 2015 gegenüber dem 1. Quartal 2014 nach Reisegebieten (einschl. Camping) (Foto: Thüringer Landesamt für Statistik) Veränderung der Anzahl von Gästeankünften und Übernachtungen im 1. Quartal 2015 gegenüber dem 1. Quartal 2014 nach Reisegebieten (einschl. Camping) (Foto: Thüringer Landesamt für Statistik)

Besonders positiv verlief die Entwicklung im Reisegebiet Kyffhäuser und im Thüringer Vogtland. So kamen zum Kyffhäuser über 2.000 Gäste mehr als im 1. Quartal 2014 (+ 19,3 Prozent), die für ein Plus von 4.776 Übernachtungen sorgten (+ 10,9 Prozent). Das Thüringer Vogtland erreichte einen Anstieg der Gästezahlen von 1.718 (+ 5,3 Prozent), der ebenfalls zu einem deutlichen Plus an Übernachtungen führte (+ 7.044 bzw. 11,7 Prozent).

Im Gegensatz zu den genannten Reisegebieten starteten andere Regionen nur sehr verhalten in das Tourismusjahr 2015. Insbesondere das Eichsfeld musste im 1. Quartal 2015 einen deutlichen Rückgang der Gästezahlen (- 5 939 bzw. - 22,0 Prozent) und Übernachtungen (- 10 613 bzw. - 14,0 Prozent) verkraften.

Auch dem Reisegebiet „Übriges Thüringen“, zu dem die Landkreise Sömmerda, Weimarer Land und Teile des Altenburger Landes gehören, mussten sinkende Gästezahlen (- 4 175 bzw. - 8,9 Prozent) und einen Rückgang der Zahl der Übernachtungen (- 4 172 bzw. - 2,9 Prozent) im 1. Quartal 2015 in Kauf nehmen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.