eic kyf msh nnz uhz tv nt
Fr, 13:41 Uhr
10.06.2016
6. Berufsaktionstag auf dem Autodrom

Berufsorientierung zum Anfassen

Am 18. Juni findet auf dem Autodrom Nordhausen, der 6. Berufsaktionstag der Transport-, Verkehrs- und Logistikbranche statt. Namenhafte Unternehmen und Einrichtungen der Transport-, Verkehrs- und Logistikbranche bieten dann wieder Berufsorientierung zum Anfassen...

Eine der umfangreichsten und bedeutendsten Kampagnen zur Imagewerbung und Fachkräftegewinnung ist „Finde Deine Zukunft in der Verkehrs- und Logistikbranche!“. Zentraler Event der Imagekampagne ist der alljährliche Berufsaktionstag auf dem Autodrom Nordhausen, dem Schulungszentrum des Berufsbildungszentrums (BBZ) Straßenverkehr.

033
Zum diesjährigen Berufsaktionstag, am 18. Juni auf dem Autodrom Nordhausen, Am Stadion 2B, bieten von 10:00 bis 16:00 Uhr wieder namenhafte Unternehmen und Einrichtungen der Transport-, Verkehrs- und Logistikbranche Berufsorientierung zum Anfassen.

In diesem Jahr bereichern weitere Partner und Angebote die Veranstaltung. Da sich der Berufsaktionstag mittlerweile zu einem Familientag entwickelt hat, wurde auch das Rahmenprogramm für Groß und Klein entsprechend ausgebaut. So werden am 18. Juni unter anderem Kutschenfahrten als weiteres Eventhighlight eingebunden.

Zentrales Element des Berufsaktionstags bleiben aber die Informations- und Mitmachstände zur Berufsorientierung im Kontext der Berufsbilder der Transport-, Verkehrs- und Logistikbranche. Dabei werden sowohl potentielle Auszubildende als auch Seiteneinsteiger gleichermaßen angesprochen.

Berufsorientierung zum Anfassen

„Die vielfältigen beruflichen Betätigungsmöglichkeiten und Entwicklungspotentiale in unserer Branche praxisnah zu präsentieren und erlebbar zu machen sind zentrale Ziele der Berufsaktionstage.“ schildert Marcel Kübler, Marketingleiter beim BBZ für den Straßenverkehr und Verantwortlicher für die Organisation, die Aufgabenstellung der Kampagne.

Zum geplanten Mitmach-Programm gehören verschiedene Simulatoren und Geschicklichkeitsübungen, wie bspw. ein Reifenwechselwettbewerb.

Die Besucher und Gäste können ferner ihre Fähigkeiten beim Be- und Entladen von Lkw mit Staplern, beim Lkw-Rangieren sowie beim Bedienen verschiedenster Baugeräte und Maschinen erproben. Darüber hinaus wird über weitere branchenrelevante kaufmännische und technische Berufsbilder informiert.

 Am 18. Juni findet auf dem Autodrom Nordhausen, der 6. Berufsaktionstag der Transport-, Verkehrs- und Logistikbranche statt (Foto: Berufsbildungszentrum Verkehr) Am 18. Juni findet auf dem Autodrom Nordhausen, der 6. Berufsaktionstag der Transport-, Verkehrs- und Logistikbranche statt (Foto: Berufsbildungszentrum Verkehr)

Die längsten Schlangen werden sich aber auch in diesem Jahr wieder vor den Fahrschul-Lkw und Bussen bilden. So sieht es auch Hans-Dieter Otto, Geschäftsführer der gleichnamigen Spedition und Vizepräsident des Bundesverbandes Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung. “Einmal selbst einen tonnenschweren vollausgestatteten Lkw-Sattelzug oder einen hochmodernen Linienbus zu fahren ist für unsere Besucher natürlich die wesentliche Besonderheit und das Highlight unserer Veranstaltung“. Weitere Selbstfahrangebote, spezielle Fahrvorführungen sowie eine Crashdemonstration runden den einzigartig-praxisorientierten Ansatz der Veranstaltung ab.

Die Branche hat viel zu bieten.

Als drittgrößter Wirtschaftsbereich in Deutschland, nach der Automobil-Wirtschaft und dem Handel, wurden im Jahr 2014 branchenübergreifend rund 235 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet. Damit rangiert Logistik noch vor der Elektronikbranche und dem Maschinenbau. Mit mehr als 2,9 Millionen übertrifft sie dessen Beschäftigtenzahl um das Dreifache.

Der Logistik-Markt Europa wird auf 930 Milliarden Euro geschätzt (2013). Daran hat Deutschland mit gut 20 % einen europaweit einzigartig hohen Anteil. Nur knapp die Hälfte der logistischen Leistungen die in Deutschland erbracht werden sind für jedermann sichtbar, nämlich in der Bewegung von Gütern durch Dienstleister. Die andere Hälfte findet in der Planung, Steuerung und Umsetzung innerhalb von Unternehmen statt. Selbst im „kleineren“ Teil der logistischen Dienstleistungen agieren ca. 60.000 Unternehmen, die ganz überwiegend mittelständisch geprägt sind.

Vielzahl interessanter Inhalte

Der 18. Juni ist diesem Jahr der Tag der Verkehrssicherheit in Deutschland. Parallel zum Berufsaktionstag findet an diesem Samstag eine Veranstaltung zum Thema Sicherheit von Youngtimer-Fahrzeugen unter dem Motto “Junge Legenden“ statt. Für die beiden Veranstaltungen stehen auf dem Autodrom, dem Verkehrsschulungszentrum in Nordhausen die Anfang des Jahres neu eröffneten Test- und Trainingsflächen sowie das neue Schulungs- und Konferenzgebäude zur Verfügung.

Alle Besucherinnen und Besucher, Gäste und die beteiligten Partner dürfen sich auf einen erlebnisreichen Tag freuen. „Also, kommen Sie zum 6. Berufsaktionstag, am 18. Juni, auf das Autodrom Nordhausen! Das Netzwerk Transport, Verkehr, Logistik und die weiteren beteiligten Partner heißen Sie herzlich willkommen!“
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige