nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 17:25 Uhr
05.07.2016
kn-Forum

Wohin geht die Reise?

Haben wir uns schon an solche Meldungen gewöhnt, dass Deutschland Europameister bei Waffenexporten ist, fragt ein Leser?

Rund 7,6 Milliarden ist die unvorstellbare Größe 2015 und 2016 wird es gar noch eine Steigerung geben. Der zuständige Minister dafür ist Herr Gabriel der abgewiegelt, weil doch die vorherige Regierung daran Schuld sei. Waffen wollen eingesetzt werden und das heißt Krieg. Das ist die Hauptursache für die Flüchtlingskrise. In wenigen Tagen findet der NATO Gipfel statt und da wird wohl Deutschland von Obama viel Lob für seine Folgsamkeit erhalten. Den neuen Hauptfeind haben die Strategen der NATO längst ausgemacht und Generalsekretär Stoltenberg lässt keinen Tag vergehen, wo er die Gefahr aus Moskau in dicken Lettern ausmalt. So müssen sich eben die Bedrohten schützen. Also ran an den "Feind",

Anzeige MSO digital
Dafür braucht man Kriegsgerät, also mehr Waffen, dafür muss man an der neuen Ostfront kräftig mit dem Säbel rasseln, um den Weltfrieden zu erhalten. Daran lässt sich natürlich gut verdienen, Also ran an den Speck. Neu ist das nicht und der in der Welt hinterlassene Scherbenhaufen spricht seine eigene Sprache. Kriege der USA und der NATO haben kein Problem gelöst, dafür aber viele geschaffen, die in Größenordnungen Europa und Deutschland "besuchen". Wohin soll denn diese Reise in Gefolgschaft der USA für ein neues amerikanisches Jahrhundert gehen? Noch ist es möglich diesen Wahnsinn zu stoppen, allerdings nicht mit Waffenlieferungen und Kriegsgeschrei an der Ostfront.

Es geht nur mit und nicht gegen Russland. Von den europäischen Regierungen, ganz zu schweigen von der Deutschen Regierung, hat wohl keiner A.... in der Hose endlich Paroli zu bieten. Sie duckmeusern sich durch die politische Landschaft ihrer selbst geschaffenen Probleme, zu keinerlei Änderungen bereit. Weiter so ist die eigentliche Gefahr im Spiel mit dem Feuer.

Rolf-Dieter Reiber
Ichstedt
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.