nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 00:38 Uhr
21.05.2017
Kulturszene aktuell

Buchlesung "Heimaterde"

Wer am Freitag zur Eröffnung des Residenzfestes in Sondershausen auf die Buchlesung setzte, hatte nicht nur beim Wetter auf die trockene Karte gesetzt und musste den Besuch nicht bereuen....

Während es auf der Schlosshof zur offiziellen Eröffnung regnete, war man im Bürgerzentrum Cruciskirche im Trockenem.


Der Förderverein Cruciskirche Sondershausen e.V. und die Stadt Sondershausen waren Kooperationspartner bei dieser Lesung. Die Lesung fand im Musiksaal statt, obwohl wir dort noch Baustelle haben, so Edith Baars gegenüber kn.

Die Veranstaltung war gut besucht und Dr. Christine Kietzer hat den Bürgermeister vertreten. Wieland Koch von der Landeszentrale für politische Bildung
war der Organisator. Das Buch konnte gekauft und vom Autor signiert werden, was auch gut
genutzt wurde.



Um was geht es?

Vietnamesen, die Zuwanderern Deutsch beibringen, Türken, die auf die Mittagsruhe pochen, Iraner, die ihre Gartenzwerge bemalen, oder ein Politiker mit palästinensischen Wurzeln, der dem Stammtisch erklärt, was Deutschsein heute bedeutet.

Buchvorstellung "Heimaterde" (Foto: Landeszentrale für politische Bildung) Lucas Vogelsang reist vom Berliner Wedding aus quer durch die Bundesrepublik und trifft Menschen, die von Herkunft und Identität erzählen. In Pforzheim, Rostock-Lichtenhagen oder Castrop-Rauxel. So reist er hinein in die Gegenwart unseres Landes „Heimaterde“ stellt sich der großen Frage, wer wir sind.
Buchlesung "Heimaterde" (Foto: Privat)
Buchlesung "Heimaterde" (Foto: Privat)

Lucas Vogelsang zählt zu den erfolgreichsten Reportern seiner Generation. Er hat u.a. für den Tagesspiegel, den Playboy und Die Zeit gearbeitet und ist heute Autor für Die Welt und Die Welt am Sonntag. 2010 erhielt er den Henri-Nannen-Preis und 2013 den Deutschen Reporterpreis. Mit der Reportage über seinen Block im Berliner Wedding wurde er 2016 beim Hansel-Mieth-Preis ausgezeichnet.

Fotos: privat
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.