nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 12:18 Uhr
09.01.2018
Das Wetter - heute, morgen und übermorgen

Erst milder, dann vielleicht ein wenig Frost

Heute Nachmittag zeigt sich der Himmel überwiegend stark bewölkt und es fällt zeitweise etwas Regen. Die Temperaturen liegen bei 5 Grad im Eichsfeld bis 9 Grad im Altenburger Land, im Bergland bei 2 bis 6 Grad. Der Wind weht schwach aus östlichen Richtungen...

Wird es wieder frostig? (Foto: pixabay.com)
In der Nacht zum Mittwoch bleibt der Himmel stark bewölkt. Stellenweise fällt etwas Regen. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 4 und 1, im Bergland zwischen 3 und 1 Grad. Der Wind weht schwach aus Süd bis Südwest.

Am Mittwoch kommt es bei meist wolkigem bis stark bewölktem Himmel zu einigen sonnigen Abschnitten. Vereinzelt muss mit leichtem Regen gerechnet werden. Die Maxima liegen zwischen 7 und 10 Grad, im Bergland zwischen 4 und 7 Grad. Dabei weht der Wind schwach aus südlichen Richtungen. In der Nacht zum Donnerstag lockert die Bewölkung zunehmend auf, sodass vorübergehend auch einige klare Abschnitte zu erwarten sind. Es bleibt trocken. Bei schwachem Südwind gehen die Temperaturen auf 1 bis -1 Grad.

Am Donnerstag wechseln sich viele Wolken mit etwas Sonne ab. Niederschlag wird dabei nicht erwartet. Die Höchsttemperatur erreicht Werte zwischen 3 und 6, im Bergland zwischen 2 und 4 Grad. Der Nordostwind weht schwach bis mäßig. In der Nacht zum Freitag verdichten sich die Wolken und örtlich bildet sich Nebel. Überwiegend bleibt es niederschlagsfrei. Bei schwachem Wind um Nordost sinkt die Temperatur auf 2 bis 0, im Bergland bis auf -1 Grad.

Am Freitag fällt bei dichter Bewölkung wiederholt Regen, die Mengen bleiben jedoch gering. In Lagen oberhalb von 800 m kann etwas Schneegriesel nicht ausgeschlossen werden. Dabei weht der Wind schwach aus Nordost und die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 3 und 5, im Bergland zwischen 0 und 3 Grad. In der Nacht zum Samstag setzt sich das trübe Wetter mit vielen Wolken und einigen Regentropfen fort. Örtlich muss mit der Bildung von Dunst oder Nebel gerechnet werden. Oberhalb von 600 m kommt es zu etwas Schneegriesel. Bei Tiefstwerten zwischen 2 und 0, im Bergland zwischen 0 und -3 Grad weht der Nordostwind schwach.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.