nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 18:02 Uhr
17.10.2018
Aus der Polizeiarbeit

Auseinandersetzung vor Einkaufsmarkt

Nicht nur vor der Galerie am Schlossberg von Sondershausen gab es gestern Probleme, wie diese Meldung der Polizei zeigt...

Zu einer vermeintlichen Prügelei wurden Polizisten am Dienstagnachmittag in die Frankenhäuser Straße gerufen. Als sie vor dem Haupteingang des Einkaufsmarktes eintrafen, hatten zwei Passanten bereits einen 31-jährigen Mann festgehalten und von weiteren Schlägen abgehalten.

Ermittlungen zufolge, schlug der Mann zuvor mehrfach auf einen 59-Jährigen ein, der nach Verlassen des Marktes sein Fahrrad aus dem Fahrradständer nehmen wollte. Der 31-Jährige stand im Weg. Anstatt der Aufforderung zur Seite zu gehen, nachzukommen, schlug er unvermittelt auf sein Opfer ein.

Der Tatverdächtige ist der Polizei hinreichend bekannt. Ein Drogentest verlief positiv, in seiner Bekleidung fanden die Polizisten Betäubungsmittel. Der 59-Jährige wurde leicht verletzt.

Anmerkung der Redaktion
Sehr geehrter Herr von Bödefeld,
die Veröffentlichung der Meldung erfolgte im vollen Wortlaut der Polizei. Da wurde nichts weggelassen und nichts hinzugefügt. Wenn die Polizei der Meinung ist, die Nationalität nicht zu nennen, wird man sich schon etwas gedacht haben.
Bei der fast zeitgleich stattgefundenen Tat an der Galerie hatte die Polizei die Nationalität dazu gefügt. Also muss man davon ausgehen, es war eine “innerdeutsche Auseinandersetzungl“.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

18.10.2018, 09.45 Uhr
Herr von Bödefeld | Anmerkung an die Redaktion!
Hochgeschätzte Journalisten des Kyffhäuser Nachrichten-Teams,

ich wollte Sie nur darauf hinweisen, dass im Artikel der Verweis auf die Nationalität des Täters bzw. Opfers fehlt. Leider ist es mir somit unmöglich meine Bestürzung in gezielte Bahnen zu lenken. Ich denke zahlreichen aktiven Lesern ihrer Seite wird es ähnlich gehen.
Da in ihren Artikeln normalerweise stets über die Nationalität der Protagonisten verwiesen wird, gehe ich davon aus, dass Ihnen hier nur ein kleiner Fehler unterlaufen ist und die Information als Nachtrag erscheint.
Vielen lieben Dank und macht weiter so!
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.