nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 12:55 Uhr
11.01.2019
Feldhamster-Suche geht in zweite Runde

Feldhamsterfreunde gesucht

Auch 2019 suchen der Landschaftspflegeverband (LPV) Mittelthüringen und dessen Kooperationspartner, der LPV Südharz-Kyffhäuser und die Stiftung Lebensraum Thüringen, wieder Feldhamsterfreunde, die auf Agrarflächen in ihrer Region (primär im Thüringer Becken) nach Feldhamstern suchen. Dazu diese Meldung...

Unter professioneller Anleitung durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LPVs unterstützen die Freiwilligen so das bundesweit laufende Projekt "Feldhamsterland", welches sich für den Schutz des bunten Nagers einsetzt.

"Ohne Kenntnisse über die genaue Lage der letzten Feldhamster-vorkommen kann das Aussterben der Art in Thüringen nichtmehr verhindert werden", kommentiert Jana Apel, Projektleiterin im Feldhamsterland, die Situation. Nur die Kartierungen ermöglichen nämlich, dass im Anschluss bei Agrarbetrieben mit Feldhamstervorkommen auf Betriebsflächen Beratungen durchgeführt werden.

Hierbei überlegen Projektmitarbeiter mit Landwirten gemeinsam, welche Hamsterschutzmaßnahmen angelegt werden können, die zum einen für die Tiere effektiv sind, zum anderen aber auch die wirtschaftliche Existenz der Betriebe nicht gefährden.

Feldhamsterfreunde gesucht (Foto: Stiftung Lebensraum Thüringen e.V. )
Im Projekt Feldhamsterland haben sich fünf Bundesländer (Thüringen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Hessen & Rheinland-Pfalz) zusammengefunden, um überregional für einen Schutz der vom Aussterben bedrohten Art zu werben. Das Projekt wird von der Deutschen Wildtier Stiftung koordiniert und mit Mitteln des Freistaats Thüringen und des

Bundesamts für Naturschutz über das Programm "Biologische Vielfalt" gefördert. Neben Kartierungen mit Freiwilligen aller Altersklassen werden im Projekt auch Umweltbildungsveranstaltungen rund ums Thema Feldhamster durchgeführt. Zudem erfolgt eine Vernetzung aller am Feldhamsterschutz beteiligten Akteur*innen aus Naturschutz, Landwirtschaft und Behörde.

Am Projekt Interessierte können sich bei dem Projektmitarbeiter Ihrer Region melden:
EF/GTH: David Urbaniec, d.urbaniec@st-lebensraum.de, 0177/1908682
WE/WL/SÖM: René Sollmann, sollmann@lpv-mittelthueringen.de, 01590/1373283
UH/KYF/NDH: Anne Seeber, seeber@lpv-shkyf.de, 01590/1373297
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.