nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 18:45 Uhr
28.03.2019
Meldung aus der Wirtschaftswelt

Verein Städtetourismus tagte

19 Thüringer Städte trafen sich zur Frühjahrs-Mitgliederversammlung in Ilmenau. Dazu dieser Bericht...

Die 19 Mitgliedsstädte des Vereins Städtetourismus in Thüringen e.V. trafen sich zur ihrer Frühjahrstagung dieses Jahr am 26. und 27. März in Ilmenau.

Zahlreiche Themen

Das Programm der zweitätigen Versammlung war wieder reich gefüllt. Neben der Auswertung des vergangenen touristischen Jahres und den geplanten Projekten waren zwei Referenten Gast der Frühjahrssitzung des Verein Städtetourismus in Thüringen.

Gern nutzen die Mitglieder ihre halbjährlichen Tagungen um mit der Thüringer Tourismus GmbH über aktuelle Themen zu sprechen. Als weiteren Gast konnten die Mitglieder das Landesamt für Statistiken begrüßen. „Die Arbeit der Touristiker im Freistaat wird stark an den jährlichen Übernachtungszahlen gemessen“ so Sebastian Keßler, Vorstandsvorsitzender des Vereins. Aus diesem Grund wollen die Mitglieder im engen Austausch mit dem Landesamt für Statistiken arbeiten um belastbare Zahlen zu bekommen.

Einige der Tagesordnungspunkte waren unter anderem die Planung der diesjährigen Festveranstaltung zum 25 jährigen Bestehen des Vereins, welche im September begangen werden soll, sowie der Relaunch der gemeinsamen Internetseite www.thueringer-staedte.de.


Sinkende Übernachtungszahlen in den Städten?

Das touristische Jahr 2018 war schwierig für die Thüringer Städte. Sinkenden Übernachtungszahlen, immer weniger Stadtführungsgruppen. -2,1 Prozent weniger Übernachtungen und sogar -12,1 Prozent weniger Internationale Übernachtungen gegenüber dem Vorjahr.

Betrachtet man jedoch die Hintergründe, erklärten sich die sinkenden Zahlen schnell. Im Reformationsjahr 2017 hatten viele Thüringer Städte deutliche Zuwächse im teilweise zweistelligen Bereich. Vergleicht man also die Zahlen von 2018 und 2016 ohne den Peek von 2017 zu berücksichtigen so kann man eine stabile Entwicklung im Tourismus in Thüringen beobachten.


Ilmenau

Ein Teil der zweitägigen Sitzung ist immer ein Rahmenprogramm in der Gastgeberstadt. So wanderten die Mitglieder in Ilmenau auf Goethes Spuren zum Kickelhahn. Die genaue Kenntnis über die Angebote und Sehenswürdigkeiten in den Städten macht eine gemeinsame Vermarktung erst möglich.


Foto: Mitglieder des Städtevereins bei der Erlebniswanderung zum Kickelhahn. © Friederike Heller

Friederike Heller
Geschäftsstelle Verein Städtetourismus in Thüringen e.V.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.